Werbung

Nachricht vom 23.11.2016    

Mitarbeiter der Stadt in Ruhestand verabschiedet

Zwei verdiente Mitarbeiter der Stadt Bad Honnef haben in den Ruhestand gewechselt: Jürgen Stewald, Teamleiter im Aufgabenbereich Steuern, und Richard Thomas, Geschäftsbereichsleiter Bürgerbüro.

Von Links: Bürgermeister Otto Neuhoff, die "Ruheständler" Jürgen Stewald und Richard Thomas, Dienstjubilarin Carina Bätz, Erste Beigeordnete Cigdem Bern und Ralf Hillen für den Personalrat. Foto: Privat

Bad Honnef. Bürgermeister Otto Neuhoff würdigte ihre Verdienste für die Stadt Bad Honnef in einer Feierstunde. Er sagte: "Sie haben Jahrzehnte für die Stadt Bad Honnef gearbeitet. Das bedeutet auch, dass Sie den Wandel - besonders den technischen - der vergangenen Jahrzehnte nicht nur mitgemacht, sondern auch mit begleitet haben. Auch das sind besondere Leistungen. Ich bedanke mich für Ihre Arbeit."

Vor 48 Jahren begann Jürgen Stewald seine Laufbahn im öffentlichen Dienst bei der Stadt Leverkusen, von dort wechselte er nach Bonn. Seit 1980 war er bei der Stadt Bad Honnef beschäftigt. 1996 wurde er zum Stadtamtsinspektor ernannt. Er war im Bereich Steuern-, Erschließungs- und Beitragswesen tätig. Zunächst hatte er die kommissarische Leitung des Fachdienstes Steuer- und Erschließungsrecht inne und anschließend die Teamleitung im Aufgabenbereich Steuern. Genaue Sachkenntnis und hohe Kompetenz hat er in seinem Aufgabengebiet bewiesen. Segeln ist sein Hobby und er freut sich jetzt auf die zukünftigen Törns.

Richard Thomas begann seine Laufbahn als Sachbearbeiter in der Hauptabteilung. Nach der Verwaltungsdiplomprüfung wurde er zunächst stellvertretender Abteilungsleiter der Ordnungsabteilung, dann Abteilungsleiter. 2010 wurde er zum Stadtoberverwaltungsrat ernannt und
2013 konnte er auf 40 Dienstjahre zurückblicken. Zum Leiter des Geschäftsbereiches Bürgerdienste wurde er 2012 bestellt. Zu seinem Geschäftsbereich gehörten die Fachdienste Ordnung und Gewerbe, Bürgerbüro und Standesamt, Feuerschutz, Bildung, Kultur und Sport sowie Soziales und Asyl. Sein besonderes Augenmerk galt immer der Zusammenarbeit mit der Polizei im Interesse der Sicherheit der Bürgerschaft. In den Ruhestand wechselte er am 1. Oktober. Er hat sich vorgenommen, seine sportlichen Aktivitäten wie Laufen, Tennis und Krafttraining zu intensivieren und er unternimmt gerne Motorradtouren.

Zum 25-jährigen Dienstjubiläum gratulierte Otto Neuhoff der Verwaltungsangestellten Carina Bätz. Sie ist im Eigenbetrieb Abwasserwerk tätig und seit 1995 bei der Stadt Bad Honnef. Vorher hat sie als Verwaltungsangestellte beim Deutschen Bundestag gearbeitet. Jürgen Stewald, Richard Thomas und Carina Bätz erhielten ein Geschenk. Bürgermeister Otto Neuhoff wünschte Jürgen Stewald und Richard Thomas eine gute und erfüllte Zeit im Ruhestand.



Kommentare zu: Mitarbeiter der Stadt in Ruhestand verabschiedet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 22.09.2020

Spende an Informa von Neuwieder Firma LS-Boesner

Spende an Informa von Neuwieder Firma LS-Boesner

In dieser Woche überraschten Mitarbeiter der Firma Boesner die Informa gGmbH Kommunikation – Bildung – Arbeit mit einer großzügigen Spende. Die alteingesessene Neuwieder Firma Boesner, die nun über 170 Jahre bestand und Spezialschrauben produzierte, wird nun leider zeitnah geschlossen.


Lehrerin an der Alice Salomon Schule in Linz positiv getestet

Am heutigen Dienstag (22. September) wurden ein neuer Fall aus der Verbandsgemeinde Rengsdorf registriert.. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt bei 378. Es befinden sich derzeit 43 Infizierte in Quarantäne.


Region, Artikel vom 23.09.2020

Waldbrand bei Niederdreis

Waldbrand bei Niederdreis

Gegen 15.10 Uhr am heutigen Mittwoch (23. September), wurden Anwohner und auch Autofahrer die aus Richtung Döttesfeld/Daufenbach in Richtung Puderbach fuhren, auf eine dichte Rauchsäule im Wald oberhalb der Hölzches Mühle aufmerksam.


Corona: Schule Unkel und Berufskolleg Bad Honnef betroffen

Am heutigen Mittwoch (23. September) wurden drei neue Fälle im Landkreis Neuwied registriert. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt bei 381. Es befinden sich derzeit 46 Infizierte in Quarantäne. In der Fieberambulanz Neuwied wurden heute 107 Personen getestet.


Region, Artikel vom 22.09.2020

Verlorene Stoßstange und zerstochene Reifen

Verlorene Stoßstange und zerstochene Reifen

Am 21. September wurden bei der Polizeiinspektion Neuwied insgesamt neun Verkehrsunfälle protokolliert. Bei einem davon war eine verlorene Stoßstange die Ursache. In Leutesdorf in der Oelbergstraße waren Reifenstecher aktiv. Dies berichtet die Polizei Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Region


HTZ Neuwied: Neues Leitbild und Dachkonzept

Neuwied. Im Sommer wurde gemeinsam mit Vertretern aus jedem Bereich und den Gesellschaftern, Verein für Menschen mit Behinderung ...

Corona: Schule Unkel und Berufskolleg Bad Honnef betroffen

Neuwied. Durch die drei neuen Fälle im Kreis Neuwied ist eine Klasse der Stefan Andrews Schule Unkel sowie das Berufskolleg ...

Waldbrand bei Niederdreis

Niederdreis. Nach erster Erkundung durch die Feuerwehr konnte die Einsatzstelle etwa 500 Meter unterhalb des Sendemastes ...

Westerwälder Rezepte: Quark-Auflauf mit Zwetschgen

Zutaten:
500 Gramm Zwetschgen
Mark einer Vanilleschote
3 Eier
500 Gramm Magerquark
100 Gramm weiche Butter
1 Messerspitze ...

„Jägerinnen und Gefährten“ beim Fotoshooting im Waldrevier

Kreisgebiet. Kein Wunder, denn an diesen spätsommerlichen Sonnentagen kamen beim Shooting viele positive Faktoren zusammen, ...

Willy Brandt-Forum ehrt Helmut Schmidt

Unkel. Ob als Staatsmann und Kosmopolit(iker) mit seinem staatspräsidentalen Freund Valery Giscard d´Estaing oder in Strandkluft ...

Weitere Artikel


Von Taifun zerstörte Schule wird wieder aufgebaut

Westerburg. „Bildung ist der wichtigste Schlüssel für Wohlstand und Entwicklung“, erklärt Dennis Sturm, Vorsitzender von ...

Starke Leistungen beim Karate Holzbachtal-Cup

Puderbach. Die Kleinsten vom Karate-Sport-Club (KSC) Karate Team konnten am 19. November eindrucksvoll zeigen, was sie schon ...

SPD Windhagen fordert „Steuerboni“ für Ehrenamtler

Windhagen. Neben diesem Apell möchten die Genossen jedoch auch die steuerliche Anerkennung erheblich verbessern. So sollen ...

K 104, Sanierung im Bereich Rengsdorf

Rengsdorf. Die Arbeiten werden von einer Fachfirma in der Zeit vom 28. November bis. 9. Dezember durchgeführt. Dazu wird ...

Zwei Ex-Bären für die Neuwieder Bombers

Neuwied. Nun haben sich die Wege der zwei Stürmer wieder gekreuzt: Tobias Rick und Timo Möller haben ihre Ausrüstung wieder ...

Bürgermeister Michael Kessler las in der Kita Mülhofen vor

Bendorf. Eine Stunde hatte sich der Stadtchef Zeit genommen, um den Kindern der Kindertagesstätte Bendorf-Mülhofen am bundesweiten ...

Werbung