Werbung

Nachricht vom 21.11.2016    

Benefizkonzert: „Gipsy-Christmas“ mit Django Reinhardt

Django Reinhardt spielt mit seinen Musikern zugunsten des Hospiz St. Thomas in Dernbach. Die Aufführung ist am Donnerstag, den 15. Dezember in der Stadthalle Ransbach-Baumbach. Django Reinhardt stammt aus einer der bekanntesten Jazz Familien Europas.

Django Reinhardt & Band in Concert. Foto: Veranstalter

Ransbach-Baumbach. Reinhardts weltweit einmalige Produktion „Gipsy Christmas“ wurde in 2015 neu arrangiert und komponiert von den Söhnen von Daweli Reinhardt in Zusammenarbeit mit Professor Johannes Schild. Lange suchten die Familienmitglieder Reinhardts nach der am besten geeigneten musikalischen Form um „Gipsy-Weihnachts-Träume“ allen Menschen näherzubringen.

Sowohl instrumental als auch textlich wird dieses Konzert die Besucher in die Weihnachtszeit entführen. Einige der Texte sind in deutscher Sprache, andere in der Sprache Romanes. Der charakteristische Sound basiert auf Brillanz und Perfektion an den Gitarren sowie der großartigen Stimme von Django Reinhardt und natürlich dem German Corner Orchestra.



Freuen Sie sich auf „Die schönsten Weihnachtsmelodien im Gipsy-Sound“. Der Eintrittspreis zum Benefizkonzert am 15. Dezember in der Stadthalle Ransbach-Baumbach kommt dem Hospiz St. Thomas in Dernbach zugute. Der Kartenvorverkauf findet in der Stadthalle Ransbach-Baumbach statt, Telefon 026 63 98 800, weitere Infos unter: www.hospiz-dernbach.de.



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Benefizkonzert: „Gipsy-Christmas“ mit Django Reinhardt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Aus Kasbach für die Ukraine: Aufführung der Märchenoper "Hänsel und Gretel"

Kasbach-Ohlenberg. Mit großem Engagement und wochenlangem Einsatz sind viele Menschen damit beschäftigt, Engelbert Humperdincks ...

Jürgen Becker hat Vertrauen in die KI, die "Komische Intelligenz"

Neuwied-Heimbach-Weis. Bei seinen Antworten vertraut der Kölner dabei auf eine Spielart der allgegenwärtigen KI, auf die ...

Rommersdorf: Musicalkomödie "Mordsgeschichten" eröffnet Festspiele

Neuwied. Verkürzte Drehzeit, eine überraschende Leiche und zwei verzwickte Liebschaften: Es herrscht Chaos am Filmset, die ...

"Verklärte Nacht": Konzert in Schloss Engers

Neuwied. Als Gipfel spätromantischer Entwicklung ist das Sextett für je zwei Violinen, Violen und Violoncelli eines der beliebtesten ...

Von Neuwied nach Dresden: Apollouhr von David Roentgen und Peter Kinzing geht auf Reise

Neuwied. Es handelt sich um eine Ausstellung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, insbesondere des Mathematisch-Physikalischen ...

Abtei Marienstatt: Musikalische Wege zu Mozart

Streithausen / Abtei Marienstatt. Hochrangige Künstler auf der Bühne, gesetzt in einem Raum mit wunderbarer Akustik- so ...

Weitere Artikel


St. Martin-Singen im Krankenhaus Dierdorf

Dierdorf. Unterstützt wurden die Kinder vom Blechbläserensemble des Martin-Butzer-Gymnasiums unter Leitung von Sven Biermann. ...

Großmaischeider Plätzchenmarkt erstrahlt zum 14. Mal

Großmaischeid. Auf dem Markt kann man innehalten, schauen, genießen und miteinander reden. Hier trifft man sich und nimmt ...

Familienweihnachten mit der Gundlach-Stiftung

Dürrholz. Die teilnehmenden Familien erhalten, wie jedes Jahr, je einen Weihnachtsbaum. Für die Verpflegung ist mit Kinderpunsch, ...

Wirtschaftstag der VR-Banken: Drei-Säulen-System hat sich bewährt

Frankfurt/Westerwald. Europa kommt in Punkto Sicherheit und Digitalisierung eine besondere Rolle zu. Dafür gelte es, die ...

Fusion der VG Linz beschäftigt die Grünen

Linz. „Sind Sie für einen Zusammenschluss der Verbandsgemeinde Linz mit der Verbandsgemeinde Bad Hönningen“, so würde die ...

Windhagen gewinnt gegen Tabellenvierten Trier-Tarforst

Windhagen. Der SVW zeigte von Beginn an, dass er gewillt war, endlich die Negativ-Serie zu beenden. Die Anfangsphase war ...

Werbung