Werbung

Nachricht vom 20.11.2016    

Konstantin Schmidt begeistert „Mit den Waffen seiner Frau“

Für den Samstagabend, 19. November, konnte die Projektgruppe Jugend, Kultur, Soziales der VG Puderbach den Kabarettisten Konstantin Schmidt mit seinem aktuellen Programm für den Alten Bahnhof gewinnen. Schmidt, der im realen Leben Maschinenbauingenieur ist, hat sein Studium mit Hilfe des musikalischen Kabaretts finanziert und führt auch heute als Ehemann noch ein Doppelleben als Songwriter und Kabarettist.

Konstantin Schmidt. Fotos: AK

Puderbach. In seinem aktuellen Programm „Mit den Waffen meiner Frau“ bekommt er es als Ingenieur und Projektleiter mit der Controllerin Frau Strack zu tun, die ihm das Leben im Büro schwer macht. Also fragt er zu Hause seine Frau um Rat, den sie ihm natürlich auch versucht zu geben. Leider funktioniert die praktische Umsetzung im Büro dann nicht so wie geplant.

So kann er den Zuschauern viele unterhaltsame Anekdoten über die entstandenen Missverständnisse in Wort und Song präsentieren. Natürlich vergisst er über die Bürogeschichten auch nicht, was sich zu Hause so abspielt, wo der gebeutelte Ehemann mit Guido Maria Kretschmar in Shopping Queen um seine Frau kämpfen muss oder in den Keller zum Komponieren geschickt wird, damit seine Frau den Bachelor anschmachten kann. Konstantin Schmidt holt die Zuschauer einfach dort ab, wo sie stehen und jeder findet sich oder auch Kollegen an irgendeiner Stelle des Programms wieder.

Natürlich findet alles letztlich ein gutes Ende und am Ende des gut zweistündigen Programms musste er noch zwei musikalische Zugaben geben. Konstantin Schmidt hat eindrucksvoll seine Vielseitigkeit und besonders seine Musikalität unter Beweis gestellt und die Zuschauer prächtig unterhalten. AK



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Konstantin Schmidt begeistert „Mit den Waffen seiner Frau“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Buchtipp: „Hass stirbt nie“ von Steintór Rasmussen

Dierdorf/Hamburg. Der Leser begegnet bereits im Vorwort der Mörderin – ihr Part ist immer kursiv abgesetzt - und wird im ...

Schlosstheater Neuwied zeigt Floh im Ohr mit Kalle Pohl

Neuwied. Temporeich, actiongeladen, wunderbar anzüglich und zweideutig werden hier Doppelmoral und Dekadenz entlarvt und ...

Uhrtürmer und Gäste in der Galerie im Uhrturm Dierdorf

Dierdorf. Die Vernissage findet am Freitag, 29. November um 19 Uhr in Anwesenheit der Künstler statt. Alle Interessenten ...

Buchtipp: „Köln am Rhein“ von Rita Wagner

Dierdorf/Oppenheim. Mario Kramp stellt in ihrer „Bestandsaufnahme“ die beiden Fotografen Hugo Schmölz und dessen Sohn Karl ...

Sistanagila eine Iran-Israel Musikaffäre

Puderbach. Sie bedienen sich sowohl folkloristischer und religiöser Melodien aus Klezmer, sephardischer und traditionell ...

Open Poetry Slam in Linz

Linz. Seit einigen Jahren zieht Poetry Slam Menschen aller Altersklassen vor und auf die Bühne, um Poesie, Humor, Storytelling, ...

Weitere Artikel


Honnefeld gewinnt den Amtspokal der Schützen

Bonefeld. In diesem Jahr richteten die Bonefelder Schützen das Amtspokalschießen der Jugend und der Schützen aus. Bei der ...

Sicherheit bei der Waldarbeit geht vor

Kreis Neuwied. Voraussetzung für die Teilnahme ist die vorherige Teilnahme am Motorsägenkurs „Basis“ oder einem vergleichbaren ...

Ein Sonntag im Wiedtalbad in Hausen

Hausen. Unser Test-Schwerpunkt lag sowieso auf der Saunawelt. Das Schwimmbad war Sonntagmittags nur mäßig frequentiert. Lebhaft ...

14. Empfang des Handwerks Rhein-Westerwald

Niederbreitbach. Der Vorsitzende Kreishandwerkermeister Rudolf Röser konnte neben den zu Ehrenden, die Landräte Kaul und ...

Zwei Unfälle mit drei Verletzten

Anhausen/Dierdorf. Die tiefstehende Sonne war ursächlich für einen Verkehrsunfall am späten Freitagnachmittag, den 18. November ...

Jedes dritte Unternehmen hat Probleme bei Stellenbesetzungen

Region. Gut ein Drittel der fast 400 teilnehmenden Betriebe aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe gab an, zurzeit ...

Werbung