Werbung

Nachricht vom 18.11.2016    

Werner-Heisenberg-Gymnasium Neuwied erstrahlt in neuem Glanz

Kreis investierte bisher 500.000 Euro in die Sanierung der Fassade. Aber auch Innen tut sich was. Das Werner-Heisenberg-Gymnasium gehört mit seiner Tuffsteinfassade sicherlich mit zu den ortsbildprägenden Gebäuden der Neuwieder Innenstadt. Die Witterung hatte der Fassade jedoch stark zugesetzt und deutliche Spuren an Aussehen und Zustand hinterlassen.

Landrat Rainer Kaul (2.v.r.) im Gespräch mit seinen Mitarbeitern vom Immobilienmanagement an der Fassaden-Baustelle des Werner-Heisenberg-Gymnasiums Neuwied. Foto: Kreisverwaltung

Neuwied. Der Landkreis hat daher vor vier Jahren begonnen, die Fassade zu sanieren und durch ein spezielles Konservierungsverfahren vor erneuten witterungsbedingten Schäden möglichst langfristig zu schützen. Der größte Teil der Fassadensanierung ist abgeschlossen und hat bisher 500.000 Euro gekostet. In den kommenden Jahren steht noch ein Fassadenbereich an.

In den vergangenen Jahren war der Landkreis aber auch im Inneren des Gebäudes nicht untätig. Die Heizungsanlage wurde modernisiert, die naturwissenschaftlichen Fachräume erneuert und in Treppenhäusern und Fluren Verschönerungsarbeiten durchgeführt. Zurzeit wird die Schüler-WC-Anlagen im Erdgeschoß des Werner-Heisenberg-Gymnasium vollständig saniert. Die Toiletten wurden zu Beginn der 80er Jahre errichtet und seitdem nicht modernisiert. Überwiegend handelt es sich um die Jungen-WC´s und einige Mädchen-WC´s.

Landrat Rainer Kaul, der sich vor Ort vom Fortgang der Arbeiten überzeugte, erklärte: „Trotz der angespannten finanziellen Situation des Landkreises investieren wir allein aus Mitteln der Bauunterhaltung pro Jahr rund 2,6 Millionen Euro in unseren Schulen, um den guten Zustand unserer Schule zu erhalten und, soweit möglich, noch zu verbessern". „Über tolle Maßnahmen im Bereich der Naturwissenschaften, Sporthallen und Aulen wird oft berichtet", fährt der Landrat in seinen Ausführungen fort „die kleine, aber äußerst wichtigen Maßnahmen, wie beispielsweise die Sanierung unserer Toilettenanlagen für Schüler und Lehrer finden sich in dieser Berichterstattung kaum wieder".



„Auf unserer to-do-Liste stehen jedes Jahr mindestens ein bis zwei Toilettenanlagen", ergänzt Kreisimmobilienmanager Rüdiger David und ergänzt, dass die Sanierung der WC-Anlage im Werner-Heisenberg-Gymnasium etwa 125.000 Euro kosten wird. Mit Blick auf 2017 beendet er seine Ausführungen mit dem Hinweis, dass im kommenden Jahr mit der Sanierung der Mädchen-WC-Anlage im Kellergeschoss begonnen werden soll.

Landrat Kaul wagt den Blick über das Jahr 2017 hinaus. „Wir haben im Schulbaubereich neben den Unterhaltungsmaßnahmen jährlich meist drei bis vier Investitionsmaßnahmen, die in der Regel drei bis vier Millionen Euro binden. Im Rahmen des kommunalen Investitionsprogrammes KI 3.0, bei dem sich der Bund und das Land mit 90 Prozent an den Investitionskosten beteiligen, konnten wir allein für unsere Kreisschulen neun Projekte melden, für die in den kommenden zwei bis drei Jahren rund 8,5 Millionen Euro investiert werden. Eine dieser Maßnahmen ist die Erneuerung der Fenster am Werner-Heisenberg-Gymnasium mit 220.000 Euro.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Werner-Heisenberg-Gymnasium Neuwied erstrahlt in neuem Glanz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Nächtlicher Falschfahrer auf der B256 sorgt für Aufruhr - Polizei sucht dringend Zeugen

Neuwied. Um 0.25 Uhr alarmierten mehrere Verkehrsteilnehmer die Polizeiinspektion Neuwied: Ein Falschfahrer war auf der B256, ...

Kiebitz gekürt zum Vogel des Jahres 2024: Stark gefährdeter Luftakrobat in Fokus gerückt

Hundsangen/Region. Fast 120.000 Bürger haben ihre Stimme bei der vierten öffentlichen Vogelwahl abgegeben. Der Kiebitz konnte ...

Intergalaktische Entdeckungsreise: "Der kleine Prinz" am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

Dierdorf. Die Rahmenhandlung gestalten zwei Kinder, Anna und Sophie, gespielt von Jolina Händler und Michelle Kulik, die ...

Aufruf der Polizei zeigte Wirkung: Gewissensbisse führen Dieb in Linz zur Selbstanzeige

Linz am Rhein. Am Dienstagmittag (27. Februar) wurden im Norma-Markt in Linz Tabakwaren gestohlen. Der Täter flüchtete, nachdem ...

Riskantes Überholmanöver auf der B42 bei Leubsdorf verursacht beinahe Unfall

Leubsdorf. Laut Polizeidirektion Neuwied/Rhein ereignete sich der Vorfall gegen 20.15 Uhr. Der Geschädigte war mit seinem ...

Fachkräfteallianz Neuwied wirbt für 3. Neuwieder Ausbildungsmesse und Job-Turbo für Geflüchtete

Neuwied. Die Fachkräfteallianz Neuwied kam kürzlich zu ihrem ersten Treffen in diesem Jahr zusammen, um bedeutende Themen ...

Weitere Artikel


Don Kosaken kommen nach Bad Hönningen

Bad Hönningen. Ermöglicht wurde dieses Konzert durch eine enge Zusammenarbeit mit der Tourist-Information Bad Hönningen. ...

Ohlenberger Motocrosser: Martinsrennen mit Le-Mans-Start

Ohlenberg. Mittags fiel der Startschuss zum vierstündigen Martinsrennen, bei dem die Fahrer sich im Wechsel auf der Motocrossstrecke ...

Lichterfest im „Haus der kleinen Weltentdecker“

Puderbach. Auch in diesem Jahr war das alljährliche Lichterfest der Kita Puderbach, welches die originelle Alternative zu ...

Kreis investiert 600.000 Euro in die K 134

Woldert. Hinzu kam, dass die vorhandene Fahrbahn nur zwischen 4 und 4,50 Meter breit war und somit für eine zwischengemeindliche ...

Weihnachtsmarkt in der Stadt Bad Hönningen

Bad Hönningen. Durch den Auf- und Abbau der zahlreichen Verkaufsstände sowie bedingt durch das hohe Verkehrsaufkommen kann ...

„Der Froschkönig“ in Neuwied-Feldkirchen

Neuwied. „Der Froschkönig“ handelt von einer Prinzessin, die beim Spielen ihre goldene Kugel in den Brunnen fallen lässt. ...

Werbung