Werbung

Nachricht vom 09.11.2016    

Crowdfunding finanziert Grillplatz für die Nelson-Mandela-Schule

„Es ist so einfach, wenn man sich die Zeit nimmt und genügend Werbung macht.“ Wenn Thomas Kroll, zweiter Konrektor der Nelson-Mandela-Schule in Dierdorf, über das Crowdfunding-Projekt für den neuen Grillplatz der Schule spricht, möchte man gleich mitmachen. Die Technik stellt die Westerwald Bank bereit - und hat auch einen eigenen Spendentopf ausgelobt.

Westerwald Bank-Vorstand Dr. Ralf Kölbach (4. v. l.) und der Dierdorfer Geschäftsstellenleiter Johannes Lücker (2. v. r.) übergaben die Spenden der Westerwald Bank zum Crowdfunding-Projekt für den neuen Grillplatz an der Nelson-Mandela-Schule. (Foto: Westerwald Bank eG)

Dierdorf. Es ist ein absolutes Erfolgsprojekt für die Nelson-Mandela-Realschule Plus in Dierdorf: die Teilnahme an der Crowdfunding-Aktion der Westerwald Bank. Das Ziel ist der Bau eines gepflasterten Grillplatzes mit überdachter Grillstelle und einer Grillhütte. 7.500 Euro wollte man über die Crowdfunding-Plattform der Westerwald Bank (www.westerwaldbank.viele-schaffen-mehr.de) sammeln, fast 9.600 Euro sind zusammen gekommen - ein Rekord unter den bisherigen Projekten. Und da die Westerwald Bank nicht nur die technische Plattform bereit stellt, sondern auch für jede Erstspende eines Dritten 10 Euro aus einem eigenen Spendentopf beisteuert, konnten Bankvorstand Dr. Ralf Kölbach und der Dierdorfer Geschäftsstellenleiter Johannes Lücker einen Spendenscheck über 5.160 Euro an die Initiatoren des Projekts überreichen.

Musterbeispiel für das Crowdfunding

„Es ist so einfach, wenn man sich die Zeit nimmt und genügend Werbung macht“, fasste der zweite Konrektor Thomas Kroll, zugleich zweiter Vorsitzender des Freundes- und Förderkreises der Schule, das Erfolgsrezept zusammen. Das heißt zweierlei: Zunächst stellt man das Projekt in einer Startphase über die Plattform vor und sammelt Fans, macht Werbung - online und offline. Finden sich genügend Fans, startet die dreimonatige Finanzierungsphase, in der das Finanzierungsziel erreicht werden muss. Die Werbetrommel sollte weiterhin gerührt werden, außerdem wird für jeden Spender ein Dankeschön ausgelobt, in Dierdorf beispielsweise eine Einladung zum ersten Grillfest am neuen Grillplatz. „Mit dem Grillplatz wollen wir dem Lernort Schule eine positive gemeinschaftsfördernde Komponente hinzuzufügen“, erläuterten Kroll und die Geschäftsführerin des Fördervereins, Annette Boseck. Mittlerweile habe aber auch die Crowdfunding-Aktion selbst gemeinschaftsfördernden Charakter, weil eben viele kleine Beiträge von über 500 Spendern zum Erfolg geführt hätten.



„Das Projekt an der Nelson-Mandela-Schule hat aus unserer Sicht nicht nur großen finanziellen Erfolg. Es ist für die gesamte Crowdfunding-Aktion ein Musterbeispiel, wie man als Verein, Organisation oder Gemeinde ein Projekt anstößt und begleitet“, erläuterte Kölbach. Die Online-Plattform bietet dazu etliche Möglichkeiten, die die Dierdorfer genutzt haben: In einem Video haben Schülerinnen dargestellt, warum die Schule einen Grillplatz benötigt, in einem Blog wurden die Spendenfortschritte dokumentiert, mit Hilfe von Zeichnungen nahm der geplante Grillplatz bereits Gestalt an, über die sozialen Netzwerke lief die werbende Verlinkung. „Wenn ein Verein noch unsicher ist, ob oder wie er ein Projekt über die Crowdfunding-Plattform anstoßen kann, der sollte sich ansehen, wie die Nelson-Mandela-Schule es gemacht hat“, so Kölbach.

Bisher über 77.000 Euro gesammelt

Seit Start der Plattform im Frühjahr 2015 haben insgesamt 17 Projekte die jeweils als Ziel gesetzte Finanzierung geschafft - vom Anhänger für die Kreisjugendfeuerwehr über die Runderneuerung des örtlichen Spielplatzes bis zu neuen Uniformen für einen Musikverein. Insgesamt wurden dabei über 77.000 Euro an Spenden gesammelt. Die technischen Hürden sind denkbar gering, außerdem gibt es entsprechende Unterstützung durch die Westerwald Bank. Die hat in diesem Jahr einen weiteren Anreiz geschaffen: Ihr Spendenanteil fließt auch dann an den Projekt-Initiator, wenn die angepeilte Gesamtsumme nicht zustande kommt.

Informationen zum Projekt an der Nelson-Mandela-Schule und zur Crowdfunding-Aktion der Westerwald Bank gibt es online unter www.westerwaldbank.viele-schaffen-mehr.de



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Duo "Manos" zelebrierte den Flamenco in der Ev. Kirche in Niederbieber

Neuwied-Niederbieber. Pfarrer Martin Hassler begrüßte die Besucher in dem prächtigen spätromanischen Kirchenschiff. Bei Außentemperaturen ...

Bendorfer Freifläche wird zum Outdoor-Atelier: Jugendliche entdecken ihre Kreativität im Graffiti-Workshop

Bendorf. Unter der Anleitung des renommierten Graffiti-Künstlers Alex "Moha" Heyduczek, gestalteten die jungen Teilnehmer ...

Künstler malen für den guten Zweck und spenden 900 Euro für die Neuwieder Hospiz- und Trauerbegleitung

Neuwied/Rheinbrohl. Schon im vergangenen Jahr hatte sich das Ehepaar entschieden, die kleinen Kunstwerke zu verkaufen und ...

Ergebnis des BUND-Trinkwassertests zeigt: Unser Wasser ist gefährdet!

Region. In neun von zehn untersuchten Leitungswasserproben und drei von fünf Mineralwasserproben fanden sich diese Chemikalien. ...

Radfahrerin durch Lkw-Unfall zwischen Linkenbach und Urbach verletzt - Fahrer flüchtet

Linkenbach. Bei dem Unfall handelte es sich um einen Überholvorgang mit unzureichendem Sicherheitsabstand. Ein Lkw überholte ...

Sieg der Solidarität: Die Lotto-Elf triumphiert beim Benefizspiel in Wallmenroth

Wallmenroth. Die Lotto-Elf, gespickt mit Bundesliga-Legenden und prominenten Gesichtern, traf auf das lokale Ü40-Auswahlteam ...

Weitere Artikel


Herzensbildung ist in der Pflege unverzichtbar

Neustadt/Wied. „Für alle, die in karikativen Organisationen der Kirche tätig sind, muss es kennzeichnend sein, dass sie nicht ...

Neuwieder Abfallwirtschaft zieht ins Distelfeld

Neuwied. Im Fokus stehen Entsorgungssicherheit und Gebührenstabilität. Wie Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter und Abfallwirtschaftsdezernent ...

Kunstkreis Engers stellt aus

Neuwied-Engers. Vier Gastaussteller beteiligen sich an der Ausstellung mit Arbeiten in Malerei und Keramikkunst. Weiterhin ...

Selbstgemachte Weihnachtssongs gesucht



Region. „Stille Nacht“, „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ oder „Jingle Bells“ – so oder so ähnlich klingt Weihnachten. ...

Wassereinbruch im Kindergarten Oberhonnefeld

Oberhonnefeld. Im zweiten Obergeschoss traten, durch einen technischen Defekt, große Mengen Wasser aus der Heizung aus. Die ...

"Show-genialer" Karnevalsauftakt bei Wenter Klaavbrödern

Windhagen. "Hück weed et laut - Un dat wor schön" sind zwei jecke Hits der bekannten und beliebten Kölner "Frauen Combo" ...

Werbung