Werbung

Nachricht vom 04.11.2016    

Neue Räumlichkeiten für das Süwag-Servicecenter

Hell, modern und nah am Kunden – so präsentiert sich das neue Servicecenter der Süwag in Neuwied. Die Kundenberater ziehen vom alten Standort in der Engerser Landstraße in das moderne Servicecenter in der Langendorfer Straße 143.

Von links: Helmut Oster (Mitglied Süwag Kundenbeirat), Landrat Rainer Kaul, Carina Glaß (Mitarbeiterin Süwag Servicecenter), Mike Schuler (Vorstandsmitglied der Süwag Energie AG), Jennifer Pott (Mitarbeiterin Süwag Servicecenter) und Horst Hohn (Mitglied Süwag Kundenbeirat) eröffnen gemeinsam das neugestaltete Servicecenter in Neuwied. Foto: Privat

Neuwied. Mike Schuler, Vorstandsmitglied der Süwag Energie AG, eröffnete heute gemeinsam mit Landrat Rainer Kaul die neuen Räumlichkeiten. Zur Eröffnungsfeier konnte sich jeder Besucher eine LED-Lampe abholen.

Das neue Servicecenter passt zu Neuwied und zu „Meine Kraft vor Ort“: Die Farbwelt in Grün und Weiß und ein großes Leucht-Wandmotiv aus der Region unterstreichen die enge Verbundenheit des Energiedienstleisters mit Neuwied. „‘Meine Kraft vor Ort‘ ist hier im neuen Servicecenter sichtbar und erlebbar. Auch wenn wir uns im Zeitalter der Digitalisierung befinden, wissen wir, dass die persönliche Beratung nach wie vor wichtig ist“, so Schuler. Die vier Kundenberater beantworten an sechs Tagen in der Woche alle Fragen rund um die Themen energiesparende Haushaltsgeräte, Möglichkeiten der eigenen Energieversorgung, neueste Entwicklungen der LED-Technik und beraten zu Strom- oder Erdgasprodukten.

Was ist noch neu? iPads informieren über die Produkte und Dienstleistungen der Süwag, moderne LED-Strahler setzen Akzente, Beratungsecken bieten ein hohes Maß an Privatsphäre und eine multimediale Kinderspielecke lädt die Kleinen spielerisch zum Thema Energie ein. 2015 kamen in alle elf Servicecenter der Süwag zusammen rund 171.000 Besucher, davon alleine rund 17.000 nach Neuwied. Neben den elf Servicecentern bietet der Energiedienstleister seine Beratungen ebenfalls bei 23 Servicepartnern in der Region an.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Räumlichkeiten für das Süwag-Servicecenter

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Am Freitag, den 30. Oktober sind 32 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 942 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 78,8. Aktuell sind 416 infizierte Personen in Quarantäne. Der Kreis gilt weiter als Risikogebiet.


Corona Kreis Neuwied: 45 neue Fälle – Inzidenzwert bei 92,4

Am Donnerstag, den 29. Oktober sind 45 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 910 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 92,4. Aktuell sind 400 infizierte Personen in Quarantäne.


Verwaltungsgericht: Quarantäneanordnungen müssen zeitlich befristet werden

Eine unbefristete Quarantäneanordnung verstößt in der Regel gegen den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und ist damit rechtswidrig. Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz und gab einer entsprechenden Klage statt.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

INFORMATION | Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


SPD und Bürgerliste lehnen Papaya-Pläne zur drastischen Steuererhöhung ab

Die von CDU, Grünen und FWG gewollte massive Erhöhung der Grundsteuer B um 45 Prozent auf den absoluten rheinland-pfälzischen Spitzenwert von 610 Hebesatzpunkten stößt bei weiteren Parteien auf Widerstand. SPD und Bürgerliste beziehen klare Stellung dagegen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


MBG lernte unverzichtbaren Seiten von Plastik kennen

Thalhausen. Nach einer Begrüßung und Unternehmensvorstellung beschäftigten sich die Teilnehmer/innen in vier Workshops auf ...

Mehr Digitalisierung für die Betriebe in der Hafenstraße

Neuwied. „Digitale Systeme können die Mitarbeiter bei der Arbeit unterstützen, sind aber kein Ersatz“, macht SWN-Geschäftsführer ...

Mit Social Media Business und E-Commerce in die digitale Zukunft

Koblenz. Die Themen reichen von Digital Recruiting und Employer Branding über E-Commerce und digitale Strategien bis hin ...

IG Bau fordert mehr Geld für 1.900 Beschäftigte im Kreis Neuwied

Neuwied. „Wenn nun die Infektionszahlen wieder steigen, setzen sich gerade auch Reinigungskräfte einer erhöhten Ansteckungsgefahr ...

Herbstferienaktion der Bad Honnef AG

Bad Honnef. Zum wiederholten Male kooperierten die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort OGS Sankt Martinus/Selhof ...

ABOM geht in diesem Jahr digital an den Start

Altenkirchen. Über die externe Plattform „Talentefinder“ können Schüler/innen, Jugendliche, Studierende an der Messe teilnehmen. ...

Weitere Artikel


Abdelkarim: humoristische Integration ohne Bambi

Hachenburg. Mit seinem typischen Outfit, Lederjacke aus dem Steven-Seagal-Fanshop, poppigem T-Shirt und Turnschuhen kam der ...

Else sattelt um und wird Landwirtin

Man geht arbeiten, um sich ernähren zu können und nicht auf das Geld anderer angewiesen zu sein. So hat sich auch Else nach ...

Jazz-Night in Neuwied vor voll besetztem Haus

Neuwied-Engers Alles andere wäre auch verwunderlich gewesen, gelang es den Verantwortlichen des „Jazz!Chor Neuwied“ unter ...

Veterinäramt Neuwied probt MKS-Ausbruch

Neuwied. An sechs verschiedenen Stellen im Land wird ein Ausbruch der MKS simuliert. Eine dieser sechs angenommenen Stellen ...

Was wäre, wenn es den Deich nicht gäbe?

Neuwied. Denn die Tour, organisiert von Heinz-Otto Groh, führte entlang des Deiches. Wie entsteht Hochwasser? Wie funktioniert ...

Big House Neuwied bietet Aktionen und Spaß

Neuwied. Denn bald werden die Jungs und Mädels zur Tat schreiten und praktisch umsetzen, wie sie sich ihre Cliquenräume vorstellen. ...

Werbung