Werbung

Nachricht vom 28.10.2016    

Wo Fuchs und Hase sich „Guten Tag“ sagen …

… und wo Meister Grimbart sich mit Meister Lampe den Ball zuwirft - oder ist es doch ein Osterei? -, da ist der Spielplatz Rüscheid. Ein riesengroßes Gemälde wurde von Bonner Künstlern auf eine Scheunenwand am Spielplatz gezaubert.

Foto: Privat

Rüscheid. Schildkröte Morla schaut gespannt dabei zu und befürchtet, dass das schöne bunte Ei kaputt gehen könnte. Aufgeregt flattert die Schleiereule Popp aus der morschen Buche, aufgescheucht durch die lauten Ballspieler. Der kleine Zaunkönig tanzt der Wutz auf der Nase herum, während diese wild hin und her schaukelt. In der gemütlichen Wohnung in der knorrigen alten Eiche leben die munteren Eichhörnchen während der rote Fliegenpilz gerade unbewohnt ist, ein neuer Mieter wird gesucht.

Dieses und vieles mehr gibt es auf dem Spielplatz zu entdecken. Ein riesengroßes Gemälde wurde von Bonner Künstlern auf die Scheunenwand am Spielplatz gezaubert. Drei Tage haben sie dort gewirkt, zuerst zu zweit und schließlich zu viert, um rechtzeitig vor dem angekündigten Regen fertig zu werden. Nicht nur die Kleinen erfreuen sich an dem bunten Kunstwerk, auch die Erwachsenen pilgern zum Spielplatz und staunen ob der tollen Farbgestaltung.

Mit diesem überdimensionalen Bild wurde der Rüscheider Spielplatz im Oktober fertig gestellt, nachdem im Sommer ein schattenspendendes Sonnensegel über dem Sandkasten errichtet und zwei Mehlbeerbäume gepflanzt wurden. Dank gebührt den Eigentümern, die ihre Scheunenwand gerne zur Verfügung gestellt haben, als es darum ging, den Spielplatz zu verschönern.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wo Fuchs und Hase sich „Guten Tag“ sagen …

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


An Halloween wird’s wieder spannend im Zoo Neuwied

Neuwied. Beim Kinderschminken wird die Halloweenverkleidung abgerundet und Wandelnde Blätter sowie Stabschrecken warten darauf, ...

Heilerfolge bei Hepatitis C

Koblenz/Montabaur/Region. Zusammen mit Mitgliedern der Selbsthilfegruppe und dem Arbeitskreis Aids/STI RLP Nord verabschiedete ...

DRK baut in Horhausen neue Wohn- und Pflegeeinrichtung

Horhausen. Zum symbolischen Spatenstich hatten die Verantwortlichen des DRK-Landesverbandes zahlreiche Gäste auf die Baustelle ...

Strahlende Kinderaugen beim elften Kastanienwiegen der SWN

Neuwied. Die beiden Mitarbeiter des Marketings, selbst Familienväter, hatten für die Familien jedoch nicht nur die Karten ...

Mila Röder – Das filmreife Leben der schönen Sängerin

Bad Honnef. Die Biographie, die im Buchhandel
oder Internet erhältlich ist, stellt vieles richtig, dennoch ist Milas Leben ...

Mitstreiter und Unterstützer gegen Indische Springkraut gesucht

Puderbach. Durch die Bereitstellung von Haushaltsmitteln im Forstetat einiger Gemeinden und im Haushalt der Verbandsgemeinde ...

Weitere Artikel


Dormero Hotel Windhagen offizielle von DEHOGA zertifiziert

Windhagen. Für Hotel Managerin Nicole Zorn und ihr Team vor Ort die schönste Anerkennung seit der Eröffnung vor einem Jahr. ...

Ausstellung „Heimische Künstler und Kunsthandwerk“ in Rengsdorf

Rengsdorf. Die Vernissage fand am Freitag, 28. Oktober im Trauzimmer statt, um den Kunstwerken im Sitzungssaal mehr Raum ...

Else fragt: Zeitumstellung – Sinn oder Unsinn

Es ist mal wieder soweit, die ungeliebte Zeitumstellung droht uns allen am Sonntag, 30. Oktober, nachts um 3 Uhr. Dann drehen ...

Wenn Kinderaugen mit Laternen um die Wette strahlen

Neuwied. Termine der Martinszüge in der Innenstadt und den Stadtteilen
Altwied: Samstag, 5. November, 18 Uhr Aufstellung ...

Halloween 2016 – Nicht jeder Streich ist erlaubt

Region. Eier- Äpfel- und Steinwürfe sowie Farbschmierereien und damit einhergehende Beschädigungen an Autos, Hauswänden, ...

Chorverband Rheinland-Pfalz zog positive Bilanz

Altenkirchen. Am Donnerstag, 27. Oktober hatte der Chorverband Rheinland-Pfalz zu einer Pressekonferenz in die Kreisverwaltung ...

Werbung