Werbung

Nachricht vom 27.10.2016    

Abend der Feuerwehren in Verbandsgemeinde Rengsdorf

Der Abend der Feuerwehren der Löschzüge in der Verbandsgemeinde Rengsdorf stand ganz im Zeichen von Ernennungen, Ehrungen und der Übergabe von neuen Fahrzeugen. Bürgermeister Hans-Werner Breithausen ließ in seinen Begrüßungsworten das bis dahin abgelaufene Jahr aus Sicht des Trägers des Brandschutzes Revue passieren.

Fotos: Matthias Lemgen

Hümmerich. Hans-Werner Breithausen informierte die Anwesenden Kameradinnen und Kameraden unter anderem über die Neubeschaffungen von Fahrzeugen, die Zusammenlegung der Löschzüge Straßenhaus und Oberraden und die anstehende Kommunal- und Verwaltungsreform. Hier sind die Feuerwehren insoweit betroffen, dass es in 2018 gilt, eine neue Wehrleitung zu wählen.

Breithausen bedankte sich bei den Kameradinnen und Kameraden, bei der Jugendfeuerwehr und den Alterskameraden für Ihren Einsatz und ihr Engagement rund um den Brandschutz- und die Allgemeine Hilfe und damit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeinde Rengsdorf. Landrat Rainer Kaul und der Stellvertretende Kreisfeuerwehrinspekteur Holger Kurz überbrachten die Grüße des Landkreises Neuwied. Wehrleiter Peter Schäfer bedankte sich ebenfalls bei den Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit und ging auf Einsatzzahlen, Beschaffungen und zukünftige Entwicklungen ein.

Pfarrer Friedmann Stinder überbrachte mit einem Gebet „Gottes Segen“ für die neuen Fahrzeuge und die gesamte Mannschaft. Im Anschluss an die Grußworte und Ausführungen wurden die Fahrzeugschlüssel für das neue Drehleiterfahrzeug (DLK 23-12)und das Mehrzweckfahrzeug (MZF 1) an die Löschzüge Rengsdorf und Straßenhaus offiziell übergeben. Bürgermeister Hans-Werner Breithausen und Wehrleiter Peter Schäfer freuten sich, junge Kameradinnen und Kameraden in den Dienst der Feuerwehr zu verpflichten: Kirstin Becker (LZ Oberraden), Felix Moll und Maurice Michel (LZ Bonefeld), Andreas Gersthahn (LZ Kurtscheid) und Tim Anhäuser (LZ Rengsdorf).

Bei der anschließenden Verleihung von Feuerwehrehrenzeichen wurden folgende Kameraden ausgezeichnet: Stefan Vogtmann und Jörg Arians mit dem Silbernen Feuerwehr-Ehrenzeichen (25 Jahre), Stephan Henn und Thorsten Weber mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen (35 Jahre), Maik Schwarz und Andreas Seifert mit der Ehrenurkunde (40 Jahre), Tobias Dittrich mit dem Silbernen Feuerwehrehrenzeichen am Bande und Rüdiger Curdes mit der Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes.

Ein besonderer Dank galt dem Löschzug Hümmerich für die Bewirtung und der Ortsgemeinde Hümmerich für die Bereitstellung des Dorfgemeinschaftshauses.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Abend der Feuerwehren in Verbandsgemeinde Rengsdorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 02.04.2020

Großbrand in Urbach vernichtet Wohnhaus

Großbrand in Urbach vernichtet Wohnhaus

In der Donnerstagnacht (2. April) um 1.41 Uhr wurde der Feuerwehr Puderbach zuerst eine unklare Rauchentwicklung aus einem Gebäude in Urbach in der Puderbacher Straße gemeldet. Die ersten eintreffenden Kräfte fanden einen in Vollbrand stehenden PKW im Hof des Anwesens vor.


Region, Artikel vom 01.04.2020

Corona: Bislang zwei Todesfälle im Kreis Neuwied

Corona: Bislang zwei Todesfälle im Kreis Neuwied

Stand 1. April sind 139 positive Fälle einer Corona Infektion im Kreis Neuwied registriert. Hierunter sind zwei Todesfälle. In der Fieberambulanz Neuwied wurden seit 16. März insgesamt 1.133 Personen getestet. Es gibt ein weit gespanntes Netz ehrenamtlicher Hilfe.


Region, Artikel vom 01.04.2020

Handeln im Dienst der Menschen

Handeln im Dienst der Menschen

"Ich schwöre … meine Verordnungen werde ich treffen zu Nutz und Frommen der Kranken, nach bestem Vermögen und Urteil; ich werde sie bewahren vor Schaden…“. Diese Text-Passagen umfasst der hippokratische Eid, der als erste bindende Formulierung der ärztlichen Ethik gilt.


Als sie die Polizei sahen, warfen sie die Drogen ins Gebüsch

Am 1. April, gegen 1:55 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Neuwied in der Bimsstraße in Neuwied ein abgestellter PKW auf, an welchem zwei Personen standen. Bei Annäherung des Streifenwagens warf eine der Personen einen Gegenstand ins Gebüsch.


Abitur in Corona-Zeiten am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

105 Abiturienten legen am Martin-Butzer-Gymnasium erfolgreich die Reifeprüfung ab. Noch Anfang März, als die Ergebnisse der schriftlichen Abiturprüfungen bekannt gegeben wurden, konnte sich kaum jemand die heutige Situation vorstellen. In diesem Jahr ist alles anders.




Aktuelle Artikel aus der Region


Zwei diakonische Projekte in Waldbreitbach und Umgebung

Waldbreitbach. Seit rund 30, 40 Jahren gibt es den Besuchsdienst, sind sich die Frauen sicher; ein genaues Gründungsdatum ...

Großbrand in Urbach vernichtet Wohnhaus

Urbach. Aufgrund der vorgefundenen Situation wurden direkt weitere Kräfte alarmiert. Das Feuer hatte vom PKW ausgehend bereits ...

Handeln im Dienst der Menschen

Dierdorf/Selters. Eben diesem Eid fühlt sich auch Dr. Rheinhold Ostwald, Ärztlicher Direktor des Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters ...

1.600 Beschäftigte im Kreis Neuwied sorgen für Nachschub im Supermarkt

Neuwied. „Überstunden und Extra-Schichten sind in der Lebensmittelindustrie schon seit Wochen an der Tagesordnung. Die Menschen ...

Corona: Bislang zwei Todesfälle im Kreis Neuwied

Neuwied. Derzeit sind 5 Corona-Ambulanzen im Kreis Neuwied in Betrieb. Diese sind in Asbach, Vettelschoß, Ehlscheid, Bad ...

Als sie die Polizei sahen, warfen sie die Drogen ins Gebüsch

Neuwied. Das Wegwerfen des Gegenstandes machte die Polizisten neugierig. Im Rahmen der anschließenden Kontrolle konnte der ...

Weitere Artikel


„Die kleine Meerjungfrau - das Musical“ gastiert in Neuwied

Neuwied. Seit nun mehr fast 30 Jahren begeistert Disneys Version „Arielle“ von Hans Christian Andersens Märchen über die ...

Rabenhorst und Willy-Brandt-Forum ziehen an einem Strang

Unkel. Es ist die zweite Ticket-Charge, mit der der Sponsor der ersten Stunde, Haus Rabenhorst, das Museum unterstützt. Zuvor ...

Umweltreferat unterstützt Pflanzung alter Apfelsorte

Hammerstein. Dafür hatte Guido Emmel eine Streuobstpflanzung unterhalb der historischen Burgruine Hammerstein direkt am Radweg ...

Martini Markt in Bad Honnef - Shuttle-Busse nutzen

Bad Honnef. Die Verwaltung weist noch einmal darauf hin, dass für die Veranstaltung ein Shuttle-Service eingerichtet ist, ...

Wettbewerb „Einfälle gegen Unfälle“

Andernach. „Diese Zahlen sprechen für sich: 4.119 Sechstklässler aus 130 rheinland-pfälzischen Schulen beteiligten sich an ...

Krimi-Lesungen mit Micha Krämer

Region. Im November wird der Autor inGörgeshausen, Eitelborn, Niederelbert und Wirges aus seinen Kriminalromanan ...

Werbung