Werbung

Nachricht vom 24.10.2016    

Sanierungsarbeiten im Siebengebirgsgymnasium

Das Städtische Siebengebirgsgymnasium ist auf dem Weg: Die Sanierungsarbeiten an Gebäude und Inneneinrichtung in den Sommer- und Herbstferien waren umfangreich. Schüler- und Lehrerschaft finden an den ersten Unterrichtstagen in ihrer Schule eine ganze Reihe von positiven Veränderungen vor. Die schulfreie Zeit wurde intensiv genutzt, um nachhaltige Verbesserungen zu erzielen.

Begutachten im Lichthof des Siebengebirgsgymnasiums die zahlreichen Neuerungen nach den umfangreichen Renovierungs- und Sanierungsarbeiten in den Ferien, v. l. n. r.: stellvertretender Schulleiter Armin Ritter, Schulleiter Joachim Nowak, Architekt Klaus Niehoff, Bürgermeister Otto Neuhoff, Norbert Grünenwald (Fachdienstleiter Bildung, Kultur und Sport), Fabiano Pinto (Leiter Geschäftsbereich Städtebau) und Jochen Groteclaes (Technisches Gebäudemanagement). Foto: pr

Bad Honnef. Bürgermeister Otto Neuhoff sagt: „Die Brandschutzauflagen sind jetzt optisch ansprechend und funktional erfüllt. Die Sanierungs- und Renovierungsarbeiten insgesamt sind ein Plus für den Schulbetrieb, so dass das Gymnasium einen hohen Standard aufweist.“

Als Erstes fällt der neue Monitor in der Eingangshalle auf. Er zeigt aktuelle Schulinformationen - beispielsweise den Vertretungsplan - an. Auf dem Monitor können aber auch die Solarerträge der Fotovoltaik-Anlage auf dem Pavillondach abgelesen werden. Die Sanierung der Lichthöfe war aus Brandschutzgründen geboten und sie wurden aufgewertet, indem die Akustikdecken erneuert wurden und LED-Beleuchtung eingebaut wurde, die abhängig vom Tageslicht und Personenanzahl mittels Präsenzmelder gesteuert wird. Die Bodenbeläge wurden teilweise erneuert und Malerarbeiten sind erfolgt. So sind die Lichthöfe in helle und freundliche Flure im Durchgangsbereich umgestaltet.

Ein flächendeckender WLAN-Empfang ist jetzt möglich, da die Accesspoints, also die Schnittstellen für die kabellosen Kommunikationsgeräte deutlich verbessert wurden.

Ein Klassenraum wurde für die Umsetzung der Inklusion vorbereitet. Damit ist Unterricht und sind Veranstaltungen für Jugendliche oder Erwachsene mit Einschränkungen oder Behinderungen möglich. Eingebaut wurde hier eine Akustikdecke und LED-Beleuchtung, die ebenfalls abhängig vom Tageslicht und Personenanzahl im Raum reagiert. Auch hier machten Malerarbeiten die Erneuerung komplett.

Der Musiksaal erhielt eine Akustikdecke und LED-Beleuchtung. Die Fenster wurden erneuert und mit Natursteinfensterbänken ausgestattet. Eine Möglichkeit. das Tageslicht abzudunkeln, wurde angebracht für den Fall, eine Präsentation mittels Beamer wird vorgeführt. Die Elektroinstallation wurde erneuert und Malerarbeiten durchgeführt.

In den Räumen für die Physikvorbereitung wurden die Bodenbeläge erneuert und Malerarbeiten vorgenommen. Die neue Möblierung ist bestellt und wird geliefert werden. In fünf Klassenräumen wurden Vorhänge angebracht, damit Beamer-Präsentationen gut lesbar sind. Türanlagen wurden ausgetauscht. In der großen Sporthalle wurden das Behinderten-WC und die Dusche saniert. Im Informatikraum II wurde die Netzwerkverkabelung (Cat 7-Kabel) umgestellt, damit sie besser geschützt und weniger störanfällig ist.

Architekt Klaus Niehoff hat die Arbeiten im Auftrag der Stadt Bad Honnef durchgeführt. Er freut sich, dass sie im Zeitplan erledigt werden konnten und gute Ergebnisse erzielt wurden. Die Kosten für die Arbeiten betrugen 190.000 Euro in den Sommerferien und 110.000 Euro in den Herbstferien. Das sind gut angelegte Investitionen der Stadt Bad Honnef, die das Siebengebirgsgymnasium fit für die Zukunft machen.



Kommentare zu: Sanierungsarbeiten im Siebengebirgsgymnasium

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 03.04.2020

Ursache des Großbrandes in Urbach geklärt

Ursache des Großbrandes in Urbach geklärt

Am frühen Morgen des 2. April kam es in Urbach zu einem Großbrand eines Wohngebäudes, das dadurch stark beschädigt wurde. Nach Abschluss der Löscharbeiten haben die Brandermittler der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Ein Sachverständiger hat festgestellt, dass ein technischer Defekt am Fahrzeug, von dem der Brand ausging, vorlag.


Der aktuelle Lagebericht von der Coronafront im Kreis Neuwied

Stand heute (2. April) sind 153 Fälle einer Corona-Infektion beim Gesundheitsamt Neuwied registriert. Diese Zahl ist die Summe aller Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamt Neuwied.


Änderung der Öffnungszeiten der Fieberambulanz

Die Fieberambulanz in Neuwied ist seit fast drei Wochen in Betrieb. Insgesamt wurden bisher 1.228 Personen auf eine Corona-Infektion getestet. Im Landkreis Neuwied sind bisher insgesamt 153 positive Fälle registriert, darunter zwei Todesfälle. Am Freitag kamen keine neuen Laborbefunde zurück, sodass die Fallzahl unverändert zum Donnerstag ist.


Unterstützung für in Existenznot geratene Vereine möglich

Sportvereine mit wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb sind grundsätzlich in das Bundesprogramm Corona-Sofort-Hilfe für kleine Unternehmen einbezogen. Das hat Sportminister Roger Lewentz den Präsidien der Sportbünde in Rheinland-Pfalz nach einer entsprechenden Abstimmung mit dem rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium mitgeteilt.


Fortbestand der Postagentur in Puderbach ist gesichert

Seit mehr als 15 Jahren wurde der Betrieb der Postagentur in Puderbach durch die Verbandsgemeinde sichergestellt. Durch Auflagen der Aufsichtsbehörde war die Verbandsgemeinde allerdings gezwungen den Betrieb einzustellen. Bürgermeister Mendel, den Gremien, sowie der Verwaltung war es aber wichtig den Fortbestand einer Postagentur in der Ortsmitte von Puderbach weiterhin zu sichern.




Aktuelle Artikel aus der Region


A 48 – Baustelle Rheinbrücke Bendorf voll im Plan

Bendorf. Am Montag, dem 30. März, war schweres Gerät auf der Baustelle im Einsatz, um den Fahrbahnbelag abzufräsen, so dass ...

Änderung der Öffnungszeiten der Fieberambulanz

Neuwied. „Der Zulauf an der Fieberambulanz hat sich, im Vergleich zu den Anfangstagen, reduziert. Sicherlich auch mit dem ...

Dank KiJub und Big House in den Osterferien keine Langeweile

Neuwied. Auf der KiJub-Homepage finden sich bunte Seiten, die Basteln und Kreativität in den Fokus rücken: spannende Experimente, ...

Ursache des Großbrandes in Urbach geklärt

Urbach. Der Großbrand des Wohnhauses in Urbach forderte fünf Feuerwehren heraus. Wir berichteten. Im Einsatz waren die Wehren ...

Der aktuelle Lagebericht von der Coronafront im Kreis Neuwied

Neuwied. Eine weitere Corona-Ambulanz 🏥 ist in Ehlscheid in der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach in Betrieb ...

Unsere Arbeit in der Corona-Krise: Wir sind immer gerne für Sie da!

Die letzten Wochen waren für viele Menschen hart und mit Sorgen erfüllt. Das komplette öffentliche Leben kam zum Stillstand ...

Weitere Artikel


Theatergruppe Melsbach zeigt erstes Stück erneut

Melsbach. Aufgeführt wird „Hochzeitstag mit Hindernissen“, eine Komödie in drei Akten von Werner Lachmann. Zum Inhalt: Angela ...

Bruce Kapusta kommt nach Kölsch-Büllesbach

Buchholz. Freuen Sie sich auf die traditionellen Konzerte zum Jahresende von Bruce Kapusta. Lehnen Sie sich zurück, gönnen ...

Meditationswochenende auf Waldbreitbacher Klosterberg

Waldbreitbach. Stille und Schweigen können helfen, mehr zu sich selbst, zu Gott und zum anderen zu kommen. Meditations- und ...

Spendenübergabe des "Udo Jürgens Abend"

Oberraden. Eintausend Euro kamen anlässlich des „Großen Udo Jürgens Abends“ am 30. September im Dorfgemeinschaftshaus Oberraden ...

Westerwälder Gastfreundschaft trifft auf Schleppjagd

Anhausen. Anlässlich seines 86. Geburtstags übernahm das langjährige Vereinsmitglied Herbert Gauls in diesem Jahr die Jagdherrschaft ...

Deichwelle – schon 200.000 Gäste in diesem Jahr

Neuwied. Für Verwaltungsleiterin Svenja Osterhues war es nicht nur eine Freude, den Schwimmer mit dem Präsent zu überraschen: ...

Werbung