Werbung

Nachricht vom 27.09.2016    

Gärten in Urbach prägen Ortsbild

In beiden Ortsteilen gibt es ehrenamtlich bewirtschaftete Gärten, die das Ortsbild mit prägen und für ein dorftypisches Bild sorgen. Gartenfrauen des Verkehrs- und Verschönerungsvereines bewirtschaften seit 28 Jahren den Bauerngarten. Der Garten neben dem Haus am Hochgericht wurde 1988 angelegt und wird seitdem von den Gartenfrauen des Verschönerungsvereines bewirtschaftet.

Foto: Ortsgemeinde

Urbach. Ursel Palmen ist Frau der ersten Stunde. Sie ist seit 28 Jahren dabei, wenn es gilt den Garten zu pflegen, zu säen, zu jäten und zu ernten. Die übrigen derzeit sechs Frauen sind später dazu gekommen, während viele ehemalige Gartenfrauen sich aus der Arbeit zurückgezogen haben.

Wurde in den frühen Jahren viel Gemüse angebaut, so sind die Nutzpflanzen in den letzten Jahren auf Beerenobst und Stangenbohnen reduziert worden. Der Buchsbaum, der die Beete einfasst ist noch nicht vom Buchsbaumschädling befallen und gibt dem Garten nach wie vor den Rahmen des Bauerngartens.

Seit 2013 gibt es den Gemeindegarten in der Schulstraße. Ein ehemals privater Garten wird hier als Ortsbild prägend erhalten. Hier hatte Ratsmitglied Antje Sepe die Initiative ergriffen und einige Frauen angesprochen, die nun seit drei Jahren die Anlage pflegen.



Beide Gruppen sind offen für weitere Helfer und Helferinnen. Die Gartenfrauen des Verschönerungsvereines treffen sich mittwochs um 19 Uhr im Bauerngarten. Das Team Gemeindegarten kommt montags um 18:30 Uhr zusammen.

Hedi Wirtgen ist Leitung der Gartenfrauen des Verschönerungsvereines (Telefon 02684-4218), Ansprechpartnerin für den Gemeindegarten ist Antje Sepe (Telefon 02684-4425). Neben der gemeinsamen Arbeit ist auch das Gespräch nach getaner Arbeit auf der Gartenbank Gewohnheit geworden.


Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gärten in Urbach prägen Ortsbild

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Später Nachwuchs bei den Totenkopfäffchen im Zoo Neuwied

Neuwied. „Also mir wäre das ja zu warm“, sinniert Lena Weeser, „bei den aktuellen Temperaturen schwitzt man auch ohne Fell ...

Nachfragebündelung im Puderbacher Land: Wer bekommt Glasfaser, wer muss in die Verlängerung?

VG Puderbach. Für acht Gemeinden hat man im Puderbacher Rathaus schon die Bestätigung auf dem Tisch, dass das Glasfasernetz ...

Linz: Bei Durchsuchung statt Handy Betäubungsmittel und entwendetes Fahrrad ausgefunden

Linz am Rhein. Das Handy fanden die Beamten zwar nicht, jedoch hatte der Mann Betäubungsmittel in seiner Wohnung gelagert. ...

Ruhestand der schwer fällt: Zwei Kollegen verlassen schweren Herzens das Arbeitsleben

Kreis Neuwied. Ein bisschen komisch sei es ja doch, bekannte Martina Reupke. „Weil es mir immer Spaß gemacht hat“, schob ...

Online-Gesundheitsvortrag des KHDS zu "Rapid recovery"

Region. Mit dem Kontext der "Rapid recovery" seien "Patienten deutlich schneller mobil und profitieren von ihrem raschen ...

Qualifizierung von Sprachförderkräften für Kita und Grundschule in Neustadt

Neustadt. Die Sprachförderung spielt eine immer bedeutendere Rolle und so erwerben die Fachkräfte bei der erfahrenen Dozentin ...

Weitere Artikel


SEG des Landkreises Neuwied übte in Dierdorf

Dierdorf. Der Breitstellungsplatz für die Übung, die kurz nach 8 Uhr begann, war der Parkplatz der Verbandsgemeinde Dierdorf. ...

Junge Leute engagieren sich für Frieden in der Welt

Neuwied. „Junge Menschen, die sich freiwillig und aus Überzeugung für Völkerverständigung und Frieden einsetzen. Die dazu ...

Ein Wochenende für die Freundschaft

Bad Honnef. Das „Bonjour“ der französischen Gäste und das „Hallo, how are you“ der Gäste aus Hythe, der englischen Partnerstadt ...

Pilzexkursion in Ehlscheid - Einheimische Pilze kennen lernen

Ehlscheid. Unterwegs beantwortet der NABU Ihre Fragen: Was ist ein Hexenring? Wie ernte ich rücksichtsvoll einen Pilz? Ist ...

Mountainbiker am 3. Oktober im Rengsdorfer Land unterwegs

Rengsdorf. Die Strecken haben eine Länge von etwa 25, 42 und 52 Kilometer. Gefahren wird in Gruppen unter der Führung von ...

Am 3. Oktober ist in Urbach Jahrmarkt

Urbach. Der Verkehrs.- und Verschönerungsverein, die Kirmesgesellschaft und die TSG bewirten die Gäste im Festzelt mit Mittagessen ...

Werbung