Werbung

Nachricht vom 05.09.2016    

Heimbach-Weiser Chortage beenden Chorsommer

Mit den „Heimbach-Weiser Chortagen“, am Wochenende 17./18. September, findet ein ereignisreicher Chorsommer Rheinland-Pfalz seinen Abschluss in Neuwied/Heimbach-Weis. Chormusik einmal anders präsentiert, unter diesem Motto stehen die „Heimbach-Weiser Chortage 2016“, die der Gesang-Verein „Rheinperle“ Weis 1911 e.V. anlässlich seines 105-jährigen Bestehens in der Zeit vom 17. bis 18. September, in der Festhalle Heimbach-Weis veranstaltet.

Foto: Verein

Neuwied. Die Besucher haben die Möglichkeit, an zwei aufeinanderfolgenden Tagen in einer Art Chorpromenade von einem Ereignis zum anderen zu wandern und sich durch Gesangdarbietungen der verschiedensten Art verwöhnen zu lassen. Die Auftaktveranstaltung der „Heimbach-Weiser Chortage 2016“ bildet das „Konzert der Meisterchöre“ am Samstag, 17. September, 19.30 Uhr, in der Festhalle Heimbach-Weis.

Selten gibt es diese Gelegenheit, dass mehrere Meisterchöre gemeinsam bei einem Konzert zu hören sind. Sieben amtierende Meisterchöre mit insgesamt 29 errungenen Meisterchortitel aus dem Chorverband Rheinland-Pfalz werden auf der Heimbach-Weiser Bühne stehen und eine höchst unterhaltsame Mischung allerbester Vokalmusik bieten. Neben dem Gesang-Verein „Rheinperle“, der das Prädikat „Meisterchor im Chorverband Rheinland-Pfalz“ seit 2009 besitzt, konnten mit dem MGV "Frohsinn" Steinefrenz e.V., Frauenchor Zeitlos im Ars Musica Ochtendung, MGV "Cäcilia" Kettig e.V., Werk-Chor Rasselstein e.V., Frauenchor "Melodia" Asbach, und der Sängervereinigung "Frohsinn" 1870 e.V. Wirges sechs weitere Meisterchöre für das Konzert gewonnen werden.

Das vielseitige und interessante Konzertprogramm bietet den Zuhörern einen Ohrenschmaus der besonderen Art: Von „In einem kühlen Grunde“ von Silcher, bis „Engel“ von Rammstein, über „Die Nacht“ von Franz Schubert, bis „Soon ah will be done“ reicht das Repertoire der Chöre. Im Anschluss an das Konzert lädt die „Rheinperle“ noch zum gemütlichen Beisammensein ein.

Am Sonntag, 18. September, 11 Uhr, laden die Heimbach-Weiser Sänger zu einem Frühschoppen-Konzert in die Festhalle ein, an dem sieben befreundete Gastchöre teilnehmen. Den Abschluss der „Heimbach-Weiser Chortage 2016“ bildet ein Freundschaftssingen, am Sonntag, 18. September, um 14 Uhr, ebenfalls mit sieben befreundeten Chören in der Festhalle Heimbach-Weis. Der Gesang-Verein „Rheinperle“ Weis hofft, viele chorbegeisterte Zuhörer begrüßen zu können. Der Eintritt zu allen drei Veranstaltungen ist frei.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Heimbach-Weiser Chortage beenden Chorsommer

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Weitere einschränkende Maßnahmen für den Kreis Neuwied

Am Donnerstag sind 21 neue Fälle registriert worden. Die Summe aller Fälle steigt auf 717 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 50,3. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 23.10.2020

Inzidenzwert im Kreis Neuwied aktuell bei 54,7

Inzidenzwert im Kreis Neuwied aktuell bei 54,7

Am Samstag (24. Oktober) treten im Kreis Neuwied weitere einschränkende Maßnahmen in Kraft. Viele Infektionsketten sind oftmals auf private Feiern oder Zusammenkünfte zurückzuführen. Daher appelliert Landrat Achim Hallerbach auf die private Feier zu Hause zu verzichten und stattdessen die heimische Gastronomie zu unterstützen, die mit entsprechenden Hygienekonzepten ein sicheres Beisammensein ermöglicht.


Straßenbauarbeiten im Kreis bringen Beeinträchtigungen

Im Auftrag des Landesbetriebes Mobilität Cochem-Koblenz werden im Kreis Neuwied in den nächsten Wochen zahlreiche Straßenabschnitte mit Fräse und Asphaltfertiger instandgesetzt. Betroffen sind folgende Straßen: L267 / K62 / K67 / K69 / K124 / K148.


Region, Artikel vom 23.10.2020

Brand an einer Werkstatthalle in Oberbieber

Brand an einer Werkstatthalle in Oberbieber

Durch rasches Eingreifen der Feuerwehren aus Oberbieber, Niederbieber-Segendorf und Neuwied konnte schlimmeres bei einem Brand an einem Autohaus verhindert werden.


Präsenzunterricht wird auch nach den Herbstferien fortgeführt

Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium informierte am Donnerstag die Schulen in Rheinland-Pfalz, wie es mit dem Unterricht nach den Herbstferien weitergehen soll. Das Ministerium machte noch einmal die Wichtigkeit der Einhaltung der im Hygieneplan-Schulen gemachten Vorgaben deutlich, insbesondere was das Lüften der Unterrichtsräume betrifft. Gleichzeitig wies Bildungsministerin Hubig darauf hin, dass überregionale Studien und Erhebungen seitens des Robert-Koch-Instituts (RKI) gezeigt hätten, dass Kinder und Jugendliche seltener von COVID-19-Infektionen betroffen seien als Erwachsene.




Aktuelle Artikel aus der Region


Digitaltauglich? IT-Amt Neuwied überprüft Grundschulen

Neuwied. „Das Amt für IT hat bereits im vergangenen Jahr ein Konzept erarbeitet, das für jede einzelne der zwölf Grundschulen ...

Inzidenzwert im Kreis Neuwied aktuell bei 54,7

Neuwied. „Um das Infektionsgeschehen einzudämmen, ist solidarisches und besonnenes Handeln gefragt. Hier ist aktuell jeder ...

Alte Fenster und Türen erneuern - Energie sparen, Sicherheit schaffen

Koblenz. Um Nachteile zu vermeiden, sollten undichte oder unsichere Fenster und Türen saniert oder ausgetauscht werden. In ...

Brand an einer Werkstatthalle in Oberbieber

Neuwied-Oberbieber. Die Alarmierung der Leitstelle Montabaur am Donnerstag 22. Oktober gegen 19.30 Uhr deutete auf viel Arbeit ...

Straßenbauarbeiten im Kreis bringen Beeinträchtigungen

Neuwied. Bei den Bauarbeiten handelt es sich um ein schnelles Bauverfahren, bei dem nach dem Abfräsen eine neue vier Zentimeter ...

Weitere einschränkende Maßnahmen für den Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Seit einigen Tagen bewegt sich der Inzidenzwert für den Kreis Neuwied um den Wert 50 und damit immer wieder ...

Weitere Artikel


Dorfjugend Raubach zeigt ihre Verbundenheit mit Heimat

Raubach. Trotz etwas durchwachsenen Wetters waren es insgesamt 60 Bürger im Alter zwischen 15 und 79 Jahren, die sich mit ...

Die hölzerne Muck darf bald aus dem Stall

Steimel. Der Freitag beginnt mit der von der Jugend initiierten NEON Night. Das ist ganz neu und das gab es in Steimel noch ...

Kirmes in Ehlscheid steht an

Ehlscheid. Los geht es Freitag den 16. September ab 11 Uhr mit dem traditionellen Speck und Eier sammeln der Burschen. Samstags ...

Junge Freie Wähler Rheinland-Pfalz gegründet

Region/Koblenz. "Das Schicksal jedes Volkes und jeder Zeit hängt von den Menschen unter 25 Jahren ab, wusste schon Johann ...

IHKs setzen sich für Handelsabkommen CETA ein

Region. CETA, das zwischen Europäischer Union und Kanada geplante Handelsabkommen, steht vor der Unterzeichnung. Die Arbeitsgemeinschaft ...

Live Musik am Rheinufer und verkaufsoffener Sonntag in Neuwied

Neuwied. Am Morgen des 4. September waren alle Neuwieder zum gemeinsamen Picknicken eingeladen. Wer sein Picknickkorb vergessen ...

Werbung