Werbung

Nachricht vom 04.09.2016    

Festliche Einweihung der „Ahl Schul“ in Oberdreis

„Alle Schwierigkeiten und Hindernisse sind Stufen auf denen wir in die Höhe steigen.“ Mit diesem Zitat von Friedrich Nietzsche eröffnete Ortsbürgermeister Dieter Klein-Ventur seine Rede und somit zeitgleich die offizielle Einweihung des neuen Gemeindezentrums in Oberdreis.

Sogar ein Schild mit dem neuen Namen wurde schon angebracht. Fotos: Lara Jane Schumacher

Oberdreis. Die offizielle Eröffnung fand im Anschluss an den Eröffnungsgottesdienst im Gemeindezentrum selbst statt, da die wechselnden Wetterverhältnisse die Ansprachen unter freiem Himmel leider nicht zuließen. Nach der daran anknüpfenden Begrüßung mit besonderer Betonung der anwesenden Helferinnen und Helfer des Projektes, griff Ortsbürgermeister Klein-Ventur in der Zeit zurück und erzählte die Vorgeschichte des jetzt neu renovierten Altbaus, welche von der Einweihung zu einer zweiklassigen Schule über die fast 35-jährige Nutzung als Bürgerhaus bis zur Eröffnung der „Dorfkneipe“ im Keller der 90er Jahre reichte.

Die anschließende Schilderung der Planung und Vorbereitung bis hin zur Renovierung und dem Neubau zeigte den Zuhörern auf ein Neues, wie viel Arbeit und Schwierigkeiten in dem vollbrachten Projekt steckten. Trotz der Verlegung der Reden hörten die Zuschauer im prall gefüllten Zentrum auch der folgenden Ansprache des Verbandsbürgermeisters Volker Mendel und dem Stellvertreter der Kirchengemeinde Puderbach Julian Kettemer gespannt zu.

Das anschließende gemeinsame Mittagessen fand, ebenso wie der Eröffnungsgottesdienst am Morgen, reichlich Zulauf. Ungeachtet der zahlreichen Wetterumschwünge erfreute sich das gesamte Fest einer großen Besucherzahl und die gebotenen Unterhaltungsmöglichkeiten für Groß und Klein wurden zahlreich genutzt. Eine besondere Freude für die jüngere Generation war die Kinderbelustigung, welche vom Jugendtreff Oberdreis & Rodenbach organisiert wurde. Lara Jane Schumacher


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Festliche Einweihung der „Ahl Schul“ in Oberdreis

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Reiserückkehrer schleppt Corona in Kreis Neuwied ein

Im Kreis Neuwied ist ein weiterer Positiv-Fall auf Corona registriert worden. Wie beim vorangegangenen Fall handelt es sich um einen Reiserückkehrer. Die Summe der Fälle im Kreis Neuwied liegt nun bei insgesamt 217 Fällen. Aktuell sind zwei Personen in aktiver Quarantäne.


Französisches Flair lockt in die Innenstadt von Neuwied

Ein Juli in Neuwied ohne französisches Flair? Undenkbar! Obwohl die Corona-Pandemie dafür sorgt, dass auch der beliebte Französische Markt nicht wie geplant stattfinden kann, müssen die Neuwieder und ihre Gäste nicht ganz auf einen Gruß aus dem Nachbarland verzichten.


A 3 - Zweiwöchige Teilsperrung der AS Neustadt/Wied

Das Autobahnamt Montabaur lässt in Kürze Instandsetzungsarbeiten am Überführungsbauwerk im Bereich der Anschlussstelle (AS) Neustadt/Wied ausführen. Hierzu wird die Anschlussstelle zum Teil gesperrt und eine Umleitung eingerichtet.


Nach Unfall liefen große Mengen Betriebsstoffe auf B 256

Am frühen Mittwochabend (8. Juli, 17.52 Uhr) wurde der Löschzug Oberbieber, der Feuerwehr Neuwied auf die Bundesstraße B 256 Fahrtrichtung Neuwied nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Es waren große Mengen an Betriebsstoffen auf die Fahrbahn gelangt.


Politik, Artikel vom 09.07.2020

Leserbrief: Es kräht der Hahn

Leserbrief: Es kräht der Hahn

MEINUNG | Die Stadt Neuwied hat es endlich geschafft. Sie ist jetzt bundesweit und nicht nur in Rheinland-Pfalz skandalbekannt. Geschuldet nicht etwa einem halsstarrigen Bürgermeister, der nicht zurücktreten will. Geschuldet vielmehr einem Konglomerat von CDU und anderen Parteien und Gruppierungen. Leithammel dieser bunten Truppe ist der CDU-Fraktionsvorsitzende Martin Hahn. Seit Jahren städtischer Unruhestifter und handelnd nach dem Motto: "Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich die Politik oder sie bleibt wie sie ist".




Aktuelle Artikel aus der Region


Reiserückkehrer schleppt Corona in Kreis Neuwied ein

Neuwied. Eine Information für Reiserückkehrer ist auf der Website der Kreisverwaltung Neuwied hier zu finden. Diese Info ...

Veranstaltungen zum Durchatmen - Komm mal runter!

Waldbreitbach. Eine Teilnahme ist bei allen Veranstaltungen nur nach vorheriger Anmeldung mit Angabe des Namens, Adresse ...

Wäller Tour Augst – Zwischen Sporkenburg und Limes

Montabaur. Nach circa 5 Kilometern tritt man in den malerischen Wald am Schlossberg ein, nach weiteren 1,5 Kilometern erblickt ...

Nach Unfall liefen große Mengen Betriebsstoffe auf B 256

Neuwied/Oberbieber. Ein aus Fahrtrichtung Rengsdorf nach Neuwied fahrender VW-Bus-Fahrer hatte aus bislang ungeklärten Gründen ...

Neues wagen - Digitale Stammtische im MGH Neuwied

Neuwied. Wer eine Videokonferenz gerne mal ausprobieren möchte um sich über Themen aus der Welt der PCs, Laptops und Smartphones ...

Alexandra Müller seit 25 Jahren in städtischen Kitas beschäftigt

Neuwied. Erste Erfahrungen sammelte Alexandra Müller einen Tag nach ihrer Abschlussprüfung in der Kindertagesstätte Engers, ...

Weitere Artikel


Motorrad-Corso quer durch Neuwied

Neuwied. Damit für die Sicherheit aller Teilnehmer gesorgt ist, wurde der Corso von der örtlichen Polizei eskortiert. Vor ...

Live Musik am Rheinufer und verkaufsoffener Sonntag in Neuwied

Neuwied. Am Morgen des 4. September waren alle Neuwieder zum gemeinsamen Picknicken eingeladen. Wer sein Picknickkorb vergessen ...

IHKs setzen sich für Handelsabkommen CETA ein

Region. CETA, das zwischen Europäischer Union und Kanada geplante Handelsabkommen, steht vor der Unterzeichnung. Die Arbeitsgemeinschaft ...

„Wake-Up-Festival“ in Linkenbach war voller Erfolg

Linkenbach. Besonders beeindruckend war an diesem Wochenende der umfangreiche Licht- und Bühnenaufbau, welcher bis auf den ...

Bernd Munkel neuer Schützenkönig

Neuwied. Nach 250 Schüssen war es dann endlich soweit und das Ergebnis stellte die bisherige Erkenntnis, dass zu 90 Prozent ...

Marienhausen II kommt mit Punkt aus Eisbachtal heim

Nentershausen. Die Gastgeber konnten nach knapp 20 Minuten etwas überraschend in Führung gehen. Kurze Zeit später konnte ...

Werbung