Werbung

Nachricht vom 04.09.2016    

Bernd Munkel neuer Schützenkönig

Über vier Stunden mühten sich die Mitglieder der Neuwieder Schützengesellschaft auf ihrem Übungsgelände in Nodhausen damit ab, den von Matthias Hermann erbauten und von Ramona Hanf kunstvoll bemalten Königsadler auf ihrem Schützenfest den Garaus zu machen, um einen Nachfolger für den zweimaligen König Hans Bäsch zu finden.

Nach erfolgreichem Königsschießen versammelten sich die Teilnehmer um ihr Königspaar 2016/2017 Bernd und Ilse Munkel (Bildmitte) umrahmt von ihren Königsführern Waldemar Kusch (links) und Hans-Peter Bahl (rechts). Daneben der scheidende König Hans Bäsch und Jugendkönig Friedrich-Wilhelm Prinz zu Wied (mit ihren Insignien). Foto: Hans Hartenfels

Neuwied. Nach 250 Schüssen war es dann endlich soweit und das Ergebnis stellte die bisherige Erkenntnis, dass zu 90 Prozent nie der König wurde, der es sehnlichst wollte, auf den Kopf. Bernd Munkel wollte und freute sich unbändig, dass er sich zu seinem 75. Geburtstag nachträglich selbst das schönste Geschenk machte, nachdem er vor 20 Jahren schon einmal die Königswürde errungen hatte.

Zuvor zerpflückten bei erfreulich starker Beteiligung der Mitglieder viele Mitstreiter den Vogel, wobei sich Uwe Preis die Trophäe Kopf, Volker Bosch den Schweif, Waldemar Kusch den linken und Hans-Peter Bahl den rechten Flügel sicherten. Sie dürfen dafür jetzt ein Jahr als Königsführer ihrem König, wann immer er sie braucht, dienen.

Bei der Jugend war es eine fürstliche Angelegenheit, bei der letztendlich Vorjahreskönig Friedrich-Wilhelm Prinz zu Wied vor seinem Bruder Fürst Maximilian nach 83 Schüssen den Rumpf von der Stange fegte.

Beim Schießen der Ehrenmitglieder auf eine Ehrenscheibe hatte Hans Hartenfels vor OB Nikolaus Roth und Rudi Körner die Nase vorn und die Ehrenscheibe der Könige sicherte sich Vorjahreskönig Hans Bäsch vor Eugen Braun und Bernd Munkel.

Beim gemeinsamen Umtrunk nach dem Schießmarathon machte Bernd Munkel Hoffnung , dass noch weitere Erfolge in Aussicht stehen, sicherte er sich doch vor 20 Jahren nach der Vereinswürde auch die Würde eines Kreiskönigs und der wird am 22. Oktober auf dem Schießstand der Schützengilde Raubach ermittelt. Vor Beginn des Königsschießens verkündete Sportwart Volker Bosch, dass man auch auf sportlichem Gebiet eine freudige Bilanz vorzuweisen habe, stelle man doch mit Margit Höller, Angelika Thiel, Lars Gemmer, Hans-Peter Bahl, Wido Kopper und Florian Wolff sechs Landesmeister und seit einer Woche mit Susi Mathes, Birgit Schambach und Margit Höller einen Deutschen Vizemeister im Luftpistole-Schießen. Am Samstag, dem 10. September trifft man sich erneut in Nodhausen zur “Blauen Fahrt”, so genannt, da sie in’s “Blaue” geht und nur der scheidende König, der sie organisieren muss, das Ziel kennt. Hans Hartenfels


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Bernd Munkel neuer Schützenkönig

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: 75 neue Fälle am Wochenende – zwei Todesfälle

Im Kreis Neuwied wurden am Wochenende 75 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.942 an. Aktuell sind 339 infizierte Personen in Quarantäne. Weiterhin wurden zwei Todesfälle registriert, ein Mann (*1936) aus der VG Rengsdorf-Waldbreitbach und eine Frau (*1939) aus der Stadt Neuwied.


Polizei Neuwied berichtet vom Wochenende des ersten Advent

Durch die Polizei Neuwied wurden am Wochenende vom 27. bis 29. November zahlreiche Verkehrsunfälle, Ruhestörungen und Streitigkeiten aufgenommen, beendet und geschlichtet. Weitere besondere Einsätze lesen Sie nachstehend.


Region, Artikel vom 29.11.2020

Verdächtige flüchteten in Dierdorf vor Polizei

Verdächtige flüchteten in Dierdorf vor Polizei

Als Polizisten in Dierdorf eine Kontrolle von mehreren Personen vornehmen wollten, flüchteten diese fußläufig, konnten von den Beamten jedoch eingeholt werden. Der Grund für die Flucht war durch Drogenfund schnell klar. Auf die Personen werden mehrere Strafverfahren zukommen.


Region, Artikel vom 29.11.2020

Polizeibericht der PI Linz für das Wochenende

Polizeibericht der PI Linz für das Wochenende

Durch Beamte der Polizeiinspektion Linz am Rhein wurden am Wochenende bei einem Heranwachsenden eine Cannabismühle und eine Treibgaspistole gefunden. Ein Mülltonnenbrand in Rheinbreitbach wurde durch den Mitteiler gelöscht und bei den verdächtigen Wahrnehmungen auf der Bad Hönninger Rheinfähre handelte es sich wahrscheinlich um Personen, die das Boot unbefugt betreten hatten.


Adventszeit mit Naturholzkrippe in Dierdorf-Giershofen eröffnet

Wie sie in einer Ratssitzung angekündigt hatte, war Chef-Dekorateurin Elke Jungbluth wieder fleißig und bastelte eine schöne Naturholzkrippe, die von der Schöwer Wandergruppe aufgestellt wurde und pünktlich zum 1. Advent das frisch renovierte historische Spritzenhaus in Dierdorf-Giershofen schmückt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Adventszeit mit Naturholzkrippe in Dierdorf-Giershofen eröffnet

Dierdorf. Eigentlich war von der Wandergruppe auch ein kleiner Weihnachtsmarkt an dieser Stelle geplant, aber die Corona-Bekämpfungsverordnung ...

Verdächtige flüchteten in Dierdorf vor Polizei

Dierdorf. In der Nacht von Samstag, 28. November 2020 auf Sonntag, 29. November 2020 wurden in Dierdorf mehrere Personen ...

Polizeibericht der PI Linz für das Wochenende

Linz am Rhein. Fund einer CO2 Pistole bei Heranwachsendem
Am Mittag des 27. November 2020 wurde durch ein Streifenteam ...

Corona: 75 neue Fälle am Wochenende – zwei Todesfälle

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 114,9. Damit liegt der ...

Polizei Neuwied berichtet vom Wochenende des ersten Advent

Verletzter Rollerfahrer
Neuwied. Zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Rollerfahrer kam es am Freitagnachmittag gegen ...

Geht nicht, gibt´s nicht – Sabine Weis aus Udert hilft

Udert. Das Fatale daran ist, dass viele der Vereine und Stiftungen ohne diese Einnahmen aus den Charity-Veranstaltungen ihren ...

Weitere Artikel


„Wake-Up-Festival“ in Linkenbach war voller Erfolg

Linkenbach. Besonders beeindruckend war an diesem Wochenende der umfangreiche Licht- und Bühnenaufbau, welcher bis auf den ...

Festliche Einweihung der „Ahl Schul“ in Oberdreis

Oberdreis. Die offizielle Eröffnung fand im Anschluss an den Eröffnungsgottesdienst im Gemeindezentrum selbst statt, da die ...

Motorrad-Corso quer durch Neuwied

Neuwied. Damit für die Sicherheit aller Teilnehmer gesorgt ist, wurde der Corso von der örtlichen Polizei eskortiert. Vor ...

Marienhausen II kommt mit Punkt aus Eisbachtal heim

Nentershausen. Die Gastgeber konnten nach knapp 20 Minuten etwas überraschend in Führung gehen. Kurze Zeit später konnte ...

Tag der offenen Tür der Feuerwehr Heimbach-Weis

Neuwied. Hüpfburg, Angelspiel, Spritzenhaus, der Einsatzleitwagen 2 des Landkreises Neuwied und regelmäßig heiße Vorführungen ...

Fahrradsicherheitstrainings sind ein Dauerbrenner

Region. Mehr Sicherheit und Routine beim Radfahren für Kinder, das ist das Ziel von Gerhard Judt aus Katzwinkel in der Verbandsgemeinde ...

Werbung