Werbung

Nachricht vom 02.09.2016    

L 267 in Brückrachdorf – erste Verkehrsberuhigung kommt

Die elektronische Geschwindigkeitsanzeige in der Selterser Straße weist zwar die Verkehrsteilnehmer auf die gefahrene Geschwindigkeit hin, aber erfüllt nicht die Erwartungen der Brückrachdorfer. Auch verdeckte Messungen ergaben erschreckende Zahlen. Jetzt werden erste Maßnahmen ergriffen.

Gregor Holschbach (links) stellt die Verkehrsberuhigung vor. Fotos: Wolfgang Tischler

Dierdorf-Brückrachdorf. Vor kurzem erreichte die Bürgerinitiative Brückrachdorf das Schreiben der Verbandsgemeinde Dierdorf vom 22. August. Es kommt Bewegung in die Verkehrsberuhigung der Landesstraße (Selterser Straße), die mitten durch den Ort führt. Die Verbandsgemeinde hat gegenüber dem LBM Cochem, wie es im Behördendeutsch heißt, eine Anordnung erlassen.

Es werden nun am Ortseingang von Brückrachdorf von Dierdorf kommend beidseitig versetzte seitliche Einengungen zur Verkehrsberuhigung angebracht. Zur Wahrnehmung der Geschwindigkeitsreduzierung am Ortseingang wird ein Piktogramm mit „50 km/h“ auf die Straße gemalt. Ferner werden im Ort Parkflächen auf der Landesstraße eingerichtet, die auch geschwindigkeitsreduzierend wirken.

Gregor Holschbach stellte die Maßnahmen beim Bürgerstammtisch am Mittwochabend, den 31. August vor und meinte: „Wir wollen diesen Maßnahmen eine Chance geben. Dies ist nicht das Ende der Verkehrsberuhigung. Wir werden die Dorfmoderation als Chance nutzen und dort das Thema einbringen.“ Holschbach dankte für die 312 Unterschriften aus dem Dorf, die nach seiner Meinung die jetzige Wirkung gezeigt haben.

Die Bürgerinitiative wird weiterhin den Verkehr kritisch beobachten und darauf drängen, dass die jetzigen vorläufigen Maßnahmen am Ortseingang in eine endgültige Lösung überführt werden. Die nächsten Monate werden zeigen, ob die Einengung am Ortseingang wirklich hilft. (woti)

Was bisher war:
Bürgerstammtisch Brückrachdorf setzt Verkehrsberuhigung durch

Brückrachdorf kämpft um Verkehrssicherheit auf L 267

In Brückrachdorf hält sich fast keiner an 50 Stundenkilometer


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: L 267 in Brückrachdorf – erste Verkehrsberuhigung kommt

1 Kommentar

Es ist ein langer Weg bis zum Ziel. Jedoch ist es immer wieder schön zu sehen, dass man mit viel Engagement und wenig bis gar keinen Mitteln doch so einiges bewegen kann. Auch wenn dies nur ein "kleines" Teilziel ist, sollte man den hier angesprochenen Maßnahmen eine Chance geben. Ob sie Wirkung zeigen wird man sehen. Schön wäre es. Wenn nicht wird man nachsteuern und nach weiteren Lösungen suchen. Das Thema bleibt aktuell denn es bedarf weiterer Maßnahmen im "Unterdorf". Dank für die Umsetzung dieser Maßnahme gilt in erster Linie den Einwohnern von Brückrachdorf, die mit ihrer Unterschrift im Rahmen einer Unterschriftensammlung im März 2015 den Grundstein gesetzt haben, und somit für den Erfolg der ZWEITEN MAßNAHME maßgeblich verantwortlich sind (ERSTE MAßNAHME war die Umsetzung der Tempo-Zonen in den Nebenstraßen). Und natürlich der VG Dierdorf / Ordnungsamt / VG-Bürgermeister, der Polizeiinspektion Straßenhaus sowie dem LBM. Weiter so!
#1 von Gregor Holschbach, am 02.09.2016 um 18:40 Uhr

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 19.01.2020

Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus in Engers

Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus in Engers

VIDEO | Am frühen Sonntagmorgen, den 19. Januar um 1:03 Uhr wurde der Polizeiinspektion Neuwied ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Clemensstraße im Stadtteil Engers gemeldet. Der Brand konnte in einer Wohnung im Erdgeschoss ausgemacht werden, da aus dieser Wohnung eine starke Rauchentwicklung zu vernehmen war.


Mann filmt Frau in Umkleide und weitere Straftaten in Neuwied

Die Polizeiinspektion Neuwied berichtet vom Wochenende 17. bis 19. Januar unter anderem: In der Deichwelle wurde ein Mann von Zeugen beobachtet, wie er mit dem Handy eine junge Frau beim Umziehen in der Umkleidekabine filmte. Die Polizei fand weitere diesbezügliche Aufnahmen auf seinem Handy.


Region, Artikel vom 18.01.2020

Altreifen entlang der B256 illegal entsorgt

Altreifen entlang der B256 illegal entsorgt

Entlang der Bundesstraße 256 bei Rengsdorf wurden an zwei Stellen insgesamt rund 40 PKW- Altreifen abgelegt. Der Ablagezeitraum lässt sich auf den Abend des 15. bis zum Morgen des 16. Januar eingrenzen.


Rückblick auf das einsatzreichste Jahr des Löschzuges Oberbieber

In ihrer am 18. Januar stattgefundenen Jahreshauptversammlung zieht die Feuerwehrgemeinschaft des Löschzug Oberbieber der Feuerwehr Neuwied Bilanz. Mit 82 Einsätzen im Jahr 2019 hatte der Löschzug sein einsatzreichstes Jahr seit seiner Gründung im Jahr 1888.


Kultur, Artikel vom 18.01.2020

Theatergruppe Urbach probt für neues Stück

Theatergruppe Urbach probt für neues Stück

Schon wieder hat ein neues Jahr begonnen und damit auch die Proben für das neues Theaterstück mit dem die Theatergruppe ab März das Publikum unterhalten wollen. Das neue Stück heißt: „Liebe auf Gut Dünken“. Es ist eine Komödie in zwei Akten von Frank Ziegler und Michael Zeeb.




Aktuelle Artikel aus der Region


A3: SUV knallt bei Neustadt in die Leitplanken

Neustadt. Durch die Kollision wurde das Fahrzeug abgewiesen und blieb letztlich auf dem linken Fahrstreifen der A3 stehen. ...

Rückblick auf das einsatzreichste Jahr des Löschzuges Oberbieber

Neuwied/Oberbieber. Löschzugführer Andreas Graß konnte neben Wehr- und Amtsleiter Wilfried Hausmann zahlreiche Gäste aus ...

Dankeschön für fleißige Kirchturm-Sanierer

Neuwied. Die beeindruckenden Zahlen nannte Architekt Gaspare Marsala. Gemeinsam mit Handwerkern und anderen Beteiligten an ...

Straßenraub, Taschendiebstahl und Unfallfluchten

Verkehrsunfallfluchten
Linz. Am 17. Januar im Zeitraum zwischen 10:40 und 11:25 Uhr parkte eine Verkehrsteilnehmerin ihren ...

20. Januar ist Sebastianustag

Leutesdorf. Der Heilige Sebastian wurde in Narbonne in Gallien geboren und wuchs in Mailand, dem Heimatort seiner Mutter ...

Wärmepumpen im Gebäudebestand sinnvoll?

Dierdorf. Da Tiefenbohrungen größere Teile eines Grundstücks betreffen können, werden solche Bohrungen selten bei Bestandsgebäuden ...

Weitere Artikel


Verbandsbürgermeister Volker Mendel: 40. Dienstjubiläum

Niederhofen. Landrat Kaul ließ den beruflichen Werdegang des 1960 in Dierdorf-Giershofen geborenen Jubilars Revue passieren. ...

Eine Stadt ohne Strom

Neuwied. Kleine Ursache mit sehr großer Wirkung, so könnte man den knapp 50-minütigen Stromausfall in Neuwied beschreiben. ...

Azubis bei Metsä Tissue bestehen Prüfung

Raubach. Neben den guten Wünschen für den weiteren Berufsweg überreichte Claaßen als Anerkennung für die erreichten Leistungen ...

Unterschriftenübergabe der Kampagne „Rette die Bildungskette“

Region. In den letzten 20 Jahren sind die öffentlichen Mittel für Weiterbildung in Rheinland-Pfalz nicht nennenswert gestiegen. ...

30 Kinder beim ersten Sommercamp der JSG Feldkirchen

Neuwied. Filigrane Dribbelparcours, Technik- und Passübungen oder die Schussgeschwindigkeitsmessmaschine sorgten für jede ...

Kinder lernten heimische Pflanzen und Insekten kennen

Neuwied. Im Mittelpunkt der Freizeit standen verschiedene Aktionen, in denen die Kinder die heimische Pflanzen- und Tierwelt ...

Werbung