Werbung

Nachricht vom 31.08.2016    

Landesgartenschau wäre ein Gewinn

FDP-Bezirksvorsitzender Alexander Buda kämpft für Zuschlag an Region. Hoher Besuch im hohen Norden des Landes: Der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, Andreas Becht, war der Einladung des FDP-Bezirksvorsitzenden Alexander Buda gefolgt.

Staatssekretär Andreas Becht (r.) mit dem FDP-Bezirksvorsitzenden Alexander Buda (l.) und liberalen Spitzenpolitikern aus dem Bezirksvorstand sowie den Kreisverbänden der Region.

Region. Der Landauer diskutierte mit Buda sowie Mitgliedern des Bezirksvorstandes und der Kreisvorstände der FDP in der Region das Thema Landesgartenschau. Dabei machten sich die Liberalen geschlossen dafür stark, dass die Garten- und Pflanzenschau nach Neuwied oder Ahrweiler kommt. „Das wäre ein großer Gewinn für unsere Region“, so Buda.

Obwohl er selbst Kreisvorsitzender in Neuwied ist, wäre ihm ein Zuschlag für Bad Neuenahr-Ahrweiler genauso lieb. „Hauptsache unsere Region profitiert. Die Landesgartenschau ist ein Thema, bei dem man über den Tellerrand schauen und agieren muss.“ Im Rennen sind neben Neuwied und Ahrweiler noch Bitburg und Bad Kreuznach. Alle vier verbliebenen Bewerber müssen am 2. September ihre Planungen und Vorstellungen in Mainz vor Vertretern des Wirtschafts- sowie des Innenministeriums präsentieren. Anschließend informieren diese das Kabinett. Mit einer endgültigen Entscheidung, wer den Zuschlag bekommt, wird noch im September gerechnet.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Landesgartenschau wäre ein Gewinn

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 17.04.2021

Die Pfauen sterben in Neuwied langsam aus

Die Pfauen sterben in Neuwied langsam aus

Im Jubiläumsjahr „350 Jahre Neuwied“ waren in der Deichstadt gleich 46 bunte „Pfauen“ zu sehen. Kinder, Künstler, Kaufleute, Vereine und vielfältige Organisationen gestalteten das Neuwieder Wappentier in wunderbaren Farben und Formen.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Drogen beschäftigten Polizei Straßenhaus

Drogen beschäftigten Polizei Straßenhaus

Am Donnerstag und Freitag (16. April) musste sich die Polizei Straßenhaus mit verschiedenen Delikten unter Drogen beziehungsweise Alkoholeinfluss auseinandersetzen.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Gedenken an Verstorbene der Corona-Pandemie

Gedenken an Verstorbene der Corona-Pandemie

Am Sonntag, den 18. April 2021 soll auch im Kreis Neuwied an die Todesopfer in der Corona-Pandemie gedacht werden. Damit schließt sich der Kreis dem Aufruf des Bundespräsidenten Walter Steinmeier an. Eine zentrale Gedenkveranstaltung soll voraussichtlich im Mai stattfinden.


Wirtschaft, Artikel vom 16.04.2021

Störungen bei Vodafone-Anschlüssen in Bendorf

Störungen bei Vodafone-Anschlüssen in Bendorf

Aktuell häufen sich Meldungen über Störungen am Internet-/Telefon- und TV-Anschluss des Anbieters Vodafone über den Kabelanschluss (Koaxial-Leitung) im Bereich Bendorf. Wir haben nachgefragt.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Dattenberg ist aktiv

Dattenberg ist aktiv

Das Frühjahr mit seinen wärmeren Temperaturen naht und da gibt es immer einiges zu tun. So auch in Dattenberg. Nachstehend ein Überblick über die Aktivitäten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Dattenberg ist aktiv

Verzällbank aufgestellt
In Zusammenarbeit dem Seniorenbeirat hat die Ortsgemeinde Dattenberg auf Anregung eines Ratsmitgliedes ...

Osterüberraschung für alleinstehende Senioren in Stockhausen

Windhagen. Eine Hasentüte wurde mit verpackten Leckereien gefüllt. Es fand sich ein buntes Osterei sowie ein aufmunterndes ...

Die Pfauen sterben in Neuwied langsam aus

Neuwied. Die Idee, im 350. Jubiläumsjahr (2003) der Stadtgründung einen „Pfauenweg“ in der Neuwieder Innenstadt anzulegen, ...

Kulturstadt Unkel im Künstler-Design kennenlernen

Unkel. Über ihren Kooperationspartner Tourismus Siebengebirge GmbH präsentiert sich die Kulturstadt vor dem Lehr-Weinberg ...

Drogen beschäftigten Polizei Straßenhaus

Puderbach. Am Abend des 15. April kam es in Puderbach zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Einer ...

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

Weitere Artikel


Ihre Stimme für den „SonntagsChor“

Berod. „Natürlich steht der SonntagsChor jedem erfahrenen Sänger, jeder erfahrenen Sängerin im Amateurbereich offen“, betont ...

Rengsdorfer Bürger über Stand der Fusion informiert

Hardert/Oberhonnefeld. Die Verbandsgemeinde Rengsdorf hatte Staatssekretär Günter Kern aus Mainz eingeladen, damit die Bewohner ...

Arbeitsmarkt: Es gibt noch viele unbesetzte Lehrstellen

Region. Im August stieg die Zahl der arbeitslosen Menschen in beiden Landkreisen, Neuwied und Altenkirchen, um 13 Personen ...

Schulneulinge fürs nächste Jahr jetzt anmelden

Neuwied. Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen werden, wenn ...

Mit der VR-Bank ins Phantasialand

Neuwied. Die bunte Vielfalt an Attraktionen und Shows bot für alle Teilnehmer unvergessliche Erlebnisse. Das besondere Highlight: ...

Fotografische Reise durch die Geschichte des Landkreises

Neuwied. Aus Anlass seines 200-jährigen Jubiläums 2016 organisierte das Kreismedienzentrum eine historische Fotoausstellung. ...

Werbung