Werbung

Nachricht vom 28.08.2016    

Naturfreunde Thalhausen feierten 40. Geburtstag

Im Jahre 1976 fanden sich fünf Thalhäuser zusammen und gründeten den Verein „Naturfreunde Thalhausen e. V.“. Ein Verein, der Erfolgsgeschichte schreibt. Mittlerweile hat er fast 140 Mitglieder und ist in vielen Bereichen aktiv. Die Gründungsmitglieder leben noch alle und nehmen am Vereinsgeschehen teil.

Vier der Gründungsmitglieder waren anwesend. Fotos: Helmi Tischler-Venter und Wolfgang Tischler

Thalhausen. Es waren Martin Siegel, Wilfried Hoffmann, Werner Lemgen, Heinz Troß und Horst Weiland, die den Verein aus der Taufe hoben und so den Grundstein für den heutigen rührigen Verein legten. Das Ziel war und ist es, die artenreiche Vogelwelt und seltene Pflanzen zu erhalten. Die Naturfreunde nennen mittlerweile Streuobstwiesen ihr Eigen. Vogelschutzgehölze wurden angelegt und werden gepflegt. Für den Burbach haben die Naturfreunde die Patenschaft übernommen.

Der 1. Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach ging in seiner Rede auf den Burbach ein. Dort gab es durch Sickersäfte aus der Biogasanlage Anhausen im Oktober 2013 eine starke Verschmutzung, die alles Leben im Bach absterben ließ. Hallerbach lobte die Fairness, aber auch die beharrliche Hartnäckigkeit, mit der die Naturfreunde und die gegründete Bürgerinitiative das Problem angegangen waren. „Es braucht noch viele, viele Jahre bis der Burbach wieder da ist, wo er einmal war“, räumte Hallerbach ein und versprach, dass der Kreis weiter helfe.

Ortsbürgermeister Norman Kranz lobte die Aktivitäten, die ständig ausgeweitet werden. So haben die Naturfreunde zum Beispiel auch Blühstreifen im Ort angelegt. „Ich bin zuversichtlich, dass der Verein eine große Zukunft hat“, meinte Kranz. Landrat Rainer Kaul gratulierte auch im Namen des Naturparks und meinte: „Ihr seid ein Verein, der im Kleinen wirkt, aber überregionale Ausstrahlung und Vorbildfunktion hat.“



Für die Verbandsgemeinde Rengsdorf gratulierte die Beigeordnete Birgit Haas und sagte: „Wir in der Verbandsgemeinde sind stolz auf Euch.“ Sie schloss ihre Glückwünsche mit dem Zitat aus einem Kinderlied: „Wie schön, dass Du geboren bist. Wir hätten Dich sonst sehr vermisst“. Die Feierstunde wurde musikalisch von dem gemischten Chor Thalhausen unter Leitung von Wolfgang Fink umrahmt.

Für die Kinder waren Bausätze für Nistkästen da. Sie wurden aus einer Spende eines Energieversorgers gekauft. Ebenso wurden Becherlupen und Kescher von dem Geld angeschafft, mit denen am Nachmittag die Kinder im und am Iserbach auf Entdeckungstour gingen. Neben Gegrilltem gab es Kaffee und Kuchen. Eine Bilderausstellung informierte über die Vereinsgeschichte.

Der NABU und die Ameisenschutzwarte waren mit eigenen Informationsständen vertreten. Förster Frank Krause hatte die „Erlebnisschule Wald und Wild“ mitgebracht und präsentierte sie.

Zum Ausklang des Tages präsentierte Friedhelm Kurz die Fledermäuse, die am Auweiher leben. Mittels Ultraschalldetektoren machte er die Laute der Tiere für das menschliche Ohr hörbar. Daneben erzählte er viel Wissenswertes über die Lebensweise der Fledermäuse. (woti)


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
     


Kommentare zu: Naturfreunde Thalhausen feierten 40. Geburtstag

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Ehrliche Finderin findet großen Geldbetrag auf der Straße: Eigentümer gesucht

Neuwied. Der doch recht beträchtliche Betrag wurde an die Beamten übergeben und entsprechend in sichere Verwahrung genommen.

Sollte ...

Mitgliederversammlung des Ortsvereins SPD Unkel und Bruchhausen

Unkel. Nach der Totenehrung verstorbener Mitglieder und dem Gedenken an die unzähligen Opfer des Krieges in der Ukraine berichtete ...

Arbeitsmarkt der Zukunft kennenlernen: Virtuelle Workshops der Arbeitsagentur

Neuwied/Region. Das Team „Berufsberatung im Erwerbsleben“ (BBiE), der Agentur für Arbeit unterstützt sowohl Arbeitgeber als ...

Verkehrsunfall auf der Autobahn zwischen Willroth und Epgert führte zu Stau

Willroth. Zunächst war nicht klar, ob es noch eine zweite Unfallstelle gab. Dies konnte im weiteren Verlauf durch die Autobahnpolizei ...

Erneuerung von Wasserleitung und Hausanschlüssen in Schweifeld

Schweifeld. In dem 310 Meter langen Bauabschnitt sind in den letzten Jahren Versorgungsunterbrechungen aufgetreten. Die Ursache ...

Neuwied: Austausch zwischen Landrat und IHK-Vertretern

Kreis Neuwied. „Ein starker, häufig familiengeführter Mittelstand ist die Basis unserer großen wirtschaftlichen Kraft“, ...

Weitere Artikel


Creole Sommer in Neuwieder Goethe-Anlagen

Neuwied. Musik hat immer verbindenden Charakter und sprengt Sprachbarrieren. Das Festival verbindet orientalische, west- ...

Unfall mit drei Fahrzeugen forderte fünf Verletzte

Vettelschoß. Ein 26-jähriger Fahrer aus der Verbandsgemeinde Linz befuhr mit seinem PKW die L252 aus Richtung Kretzhaus kommend ...

Zehn Jahre Gundlach-Stiftung mit Lena Meyer-Landrut gefeiert

Dürrholz. Die beiden Jubiläen veranlassten das Unternehmen mit Geschäftspartnern, der Belegschaft und der Bevölkerung der ...

Windböe lässt Weide auf Stromleitung krachen

Niederwambach-Breibach. Am Sonntagnachmittag kam ein kurzer, aber heftiger Wind auf. Eine stürmische Böe genügte, um eine ...

Neues Einsatzfahrzeug für DRK Dierdorf

Dierdorf. Das neue Fahrzeug für den Katastrophenschutz ist das erste, das fabrikneu angeschafft wurde und ein echtes Unikat, ...

Renitenter Asylbewerber verletzt Polizisten

Linz. Zwei der Personen verhielten sich kooperativ. Man hatte einen alkoholisierten jungen Mann aus einer Gaststätte in Bad ...

Werbung