Werbung

Nachricht vom 27.08.2016    

Großer Empfang für Olympiateilnehmer Kai Kazmirek

Am Freitag, den 26. August wurde dem Olympiavierten Kai Kazmirek in der Kundenhalle der Sparkasse Neuwied ein großer Empfang bereitet. Hierzu war auch die Öffentlichkeit eingeladen. Viele waren gekommen, um dem Zehnkämpfer zu gratulieren und ihn hautnah zu erleben.

Kai Kazmirek wurde beim Empfang für seine Leistung gefeiert. Fotos: Nicole Wirtz

Neuwied. Zum Verschnaufen war der Olympiavierte im Zehnkampf Kai Kazmirek nach seiner Rückkehr aus Rio noch nicht gekommen. Er hatte dort das beste Ergebnis seiner bisherigen Laufbahn erreicht und seine persönliche Bestleistung um über 100 Punkte auf 8.580 Punkte gesteigert. Platz vier ist im Sport ein etwas undankbarer Platz, aber dies sahen alle Beteiligten völlig anders.

Allenthalben wurde die großartige Leistung von Kai gelobt. Moderator Daniel Schüler ließ Kazmireks Einzelwettkämpfe noch einmal mittels Filmsequenzen Revue passieren. Mit auf der Bühne standen Kai und sein Trainer Jörg Roos. Die beiden gaben zu den gezeigten Filmsequenzen noch weitere sehr interessante Informationen. Alles wurde aber aus taktischen Gründen nicht verraten.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Zu den offiziellen Gratulanten gehörten neben Sportbund und Verein auch Landrat Rainer Kaul und der Beigeordnete der Stadt Michael Mang. Der bat Kai darum, sich in das Gästebuch der Stadt einzutragen. Auf die Bühne kam auch der Vater von Kai, der aus der Tribünensicht seine Eindrücke in Rio schilderte. Gekommen waren auch drei Fans, die in Rio waren und den Zehnkampf verfolgt hatten.

Für die Kinder und auch für Erwachsene hatte Kai T-Shirts mit der Punktzahl von Rio und seinem Autogramm als Dank fürs Daumendrücken mitgebracht. Die waren sehr begehrt und gingen weg wie warme Semmeln. Geduldig gab Kai anschließend Autogramme oder ließ sich mit Fans ablichten. (woti)

Nachstehend das Video vom Empfang von Wolfgang Tischler




Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
     


Kommentare zu: Großer Empfang für Olympiateilnehmer Kai Kazmirek

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


DM der Tischtennis-Jugend: SV Windhagen Vizemeister

Windhagen/Salzhemmersdorf. Durch die Corona Pandemie konnte das Turnier im letzten Jahr nicht gespielt werden, sodass sich ...

Einstimmig bestätigte Präsidentin will Sportbund Rheinland effizienter aufstellen

Region. Monika Sauer wird dem Sportbund Rheinland mit seinen 590.000 Mitgliedern in 3000 Vereinen auch in den kommenden vier ...

Rhein-Wied-Athleten stehen in den DM-Startlöchern

Neuwied/Berlin. Als Leon Schwöbel erfuhr, dass die Meisterschaft im Berliner Olympiastadion stattfinden wird, freute sich ...

Lauftreffler des VfL Waldbreitbach beim Deichlauf erfolgreich

Neuwied/Waldbreitbach. So nutzten Mitglieder des vereinseigenen Lauftreffs den Neuwieder Deichlauf, um sich mit der regionalen ...

Rollitennis e.V. aus Windhagen bei DM erfolgreich

Windhagen/Leverkusen. In einem spannenden Finale gegen den erfahrenen David Roels (TC Lieck) setzte Christian Burg sich nach ...

LG Rhein-Wied: Klemens Neuhaus erhält besondere Ehrung

Neuwied/Koblenz. Bis vor einigen Jahren war Klemens Neuhaus Lehrer an der Realschule in Andernach und hat dort unter anderem ...

Weitere Artikel


Puderbacher feierten Brunnenfest

Puderbach. Die heimische Band „The Allrounds“ stand am Freitagabend auf der Bühne und unterhielt den ganzen Abend mit guter ...

SV Windhagen bietet sportliches Angebot für Flüchtlinge

Windhagen. Sport dient damit auch dem gegenseitigen Verstehen und aufeinander Zugehen. Gewollt ist dabei auch, dass das Selbstvertrauen ...

Ende der Schulferien: Gib Acht - Schulanfänger!

Region. Ein Indiz dafür ist, dass im letzten Jahr in Rheinland-Pfalz 131 Kinder auf dem Schulweg verunglückten. Hierbei wurden ...

„Neuwied Classics“ erinnern an legendäres Rennen

Neuwied. Der Sonntag erinnert an das berühmte Rennen „Quer durch Neuwied“, das vor nunmehr 70 Jahren erstmals gestartet wurde ...

Sportschützen Burg Altenwied sehr erfolgreich

Strauscheid. Das begann mit dem Triple für den Vorsitzenden Hanspeter Wester, der alleine drei Goldmedaillen in der Einzelwertung ...

Ein Wanderweg für Trauernde oberhalb von Waldbreitbach

Waldbreitbach. Mitte August wurde dieser Weg, der oberhalb von Waldbreitbach über Glockscheid durch Wiesen und Wälder führt ...

Werbung