Werbung

Nachricht vom 16.08.2016    

KKSV Döttesfeld hat einen neuen Schützenkönig

Die Mitglieder des KKSV Döttesfeld trafen sich am Sonntag, den 14. August zum jährlichen Schießen um die Würde der Majestäten für das kommende Schützenjahr. Begonnen wurde, wie traditionell üblich, mit dem Ausschießen der Jugendmajestäten. Besonders erfreut waren die Döttesfelder Schützen über den Besuch einer Abordnung aus Raubach, die sich, angesichts des tollen Wetters, mit den Fahrrädern auf die Reise gemacht hatte.

VG Bürgermeister Volker Mendel beim ersten Schuss. Fotos: kkö

Döttesfeld. Traditionell trafen sich die Schützen des Kleinkaliber Schützenvereins (KKSV) Döttesfeld am Sonntag zum Schießen um die Königswürde. Das Schießen eröffnete die Jugend des Vereins. Nach einem fairen Wettkampf wurde Vivien Kroppach, die mit dem 271. Schuß den Rumpf von der Stange holte, Kronprinzessin. Die weiteren Teilnehmer Nick Brabender (Krone mit dem 21. Schuß), Riccardo Guglielmino (rechte Schwinge mit dem 63. Schuß), Daniela Schweizer (linke Schwinge mit dem 148. Schuß).

Nach einer Mittagspause begann gegen 14.30 Uhr das Schießen der Senioren. Eröffnet wurde es durch Volker Mendel, Bürgermeister der VG Puderbach, mit dem ersten Schuß. Ihm folgten der Ortsbürgermeister, Martin Fischbach, der Schützenkaiser des KKSV, Dirk Friese und der 2. Vorsitzende Ralf Schumacher.

Zunächst ging der Wettkampf zügig voran – die Krone errang mit dem 31. Schuß Lars Hoffmann, erster Ritter wurde nach dem 66. Schuß Patrick Schmidt, zweite Ritterin wurde mit dem 91. Schuß Britta Bohnenstengel, 1. Beisitzer ist nun der amtierende Schützenkaiser Dirk Friese, der mit dem 228. Schuß die rechte Schwinge traf, 2. Beisitzerin ist Alexandra Schmidt-Flatt, die mit dem 286. Schuß die linke Schwinge vom Vogel löste, mit dem 320. Schuß traf Sascha Bender den Stoß und ist damit Nachrücker.

Nach kurzer Pause begann gegen 16.45 Uhr das Schießen um die Königswürde. Hierbei lieferten sich Britta Bohnenstengel, Rowena Bender und Sascha Bender einen fairen aber auch lang dauernden Wettstreit. Der neue König stand, nach dem 600. Schuß, gegen 19.20 Uhr fest. Sascha Bender wird den KKSV im nächsten Schützenjahr, in dem der Verein 85-jähriges Bestehen feiert, vertreten. Die Krönung ist, wie in jedem Jahr, am Schützenfestmontag, den 22. August im Festzelt in Döttesfeld. (kkö)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: KKSV Döttesfeld hat einen neuen Schützenkönig

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kein Karneval in der Session 2020/2021 in Linz am Rhein

Die Verantwortlichen der Linzer Karnevalsvereine, die in der Großen Linzer KG im erweiterten Vorstand vertreten sind, haben einstimmig der Entscheidung des Vorstandes zugestimmt für die kommende Session keine Karnevalsveranstaltungen durchzuführen.


Schwerer Fahrradunfall: Zwei Jungs stoßen frontal zusammen

Am Dienstagnachmittag (26. Mai) ereignete sich um 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen zwei Kindern, die mit ihren Fahrrädern frontal im Einmündungsbereich "Am Kaltberg" und "An der Commende" in Waldbreitbach ineinander fuhren.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Westerwälder Daten helfen bei der Erforschung der Folgen der COVID-19-Infektion

Weltweit gewinnen die Mediziner immer mehr Erkenntnisse zu der COVID-19-Infektion und auch zu deren Folgen. Internationale medizinische Netzwerke dienen zum Austausch und zur Erforschung des Virus. Erstmalig wurde ein Fallbericht aus Deutschland über das Guillain-Barre Syndrom nach SARS-CoV-2-Infektion dokumentiert und in diesen medizinischen Netzwerken publiziert - der Fall kam aus dem Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS).


Corona: Derzeit keine Infektionsfälle mehr in Bad Honnef

Die umfangreichen Schutzmaß- und Hygienemaßnahmen haben sich gelohnt: Mit dem heutigen Datum vom Mittwoch, dem 27. Mai, gibt es derzeit und vorerst keine bestätigten Infektionsfälle mehr im Stadtgebiet von Bad Honnef.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Corona: Chöre im Land wollen gehört werden

Region. „So paradox es im Augenblick klingen mag: Die Chormusik im Land wird tatsächlich totgeschwiegen“, vermittelt Tobias ...

TSG Urbach-Dernbach sagt Fest zum 100-jährigen Bestehen ab

Urbach. Leider lässt uns die momentane Situation und die ungewisse Genehmigungslage keine andere Wahl, unser Jubiläumssportfest ...

Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

LC Rhein-Wied sorgt für musikalische Unterhaltung in Senioreneinrichtungen

Region. „Durch die Corona-Pandemie konnten die Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- Und Pflegeeinrichtungen wochenlang keinen ...

Feldkirchener Sofafreunde überraschen Förderzentrum Lebenshilfe

Engers/Feldkirchen. Immer freitags treffen sich die zehn „Sofa-Freunde“ in der Hüllenberger Straße (zukünftig in der Laygasse) ...

RV Kurtscheid verabschiedet drei engagierte Vorstandsmitglieder

Bonefeld/Kurtscheid. Die neuen Bestimmungen zur Corona-Pandemie sind natürlich seit März auch beim RVK angekommen. So wurde ...

Weitere Artikel


Gefühlte Dreißig - Ein Buch der Hoffnung für Männer um die 50

Waldbreitbach. Der Buchautor und Kabarettist Bernd Gieseking weiß, wovon er spricht. Er hat die 50 hinter sich und kennt ...

Ausbau der Kreisstraße 78 läuft auf vollen Touren

Neustadt. „Durch die Erweiterung des Gewerbegebietes Rahms und dem damit einhergehenden höheren Verkehrsaufkommen war ein ...

Geprügelt wird hier nicht

Neuwied. „Es ist aber kein Boxtraining im eigentlichen Sinn“, sieht Nsafoah die Übungseinheiten nicht als Vorbereitung für ...

Unter Drogen auf Hochspannungsmast geklettert

Oberhonnefeld-Gierend. Am Einsatzort konnten die beiden Verantwortlichen angetroffen werden. Auf Nachfrage gaben die beiden ...

Buch zu Raiffeisens Reise nach Oberschlesien erschienen

Willroth/Flammersfeld. Wieder hat der kenntnisreiche Heimatforscher Albert Schäfer mit seiner im Eigenverlag erschienenen ...

Ehrenamtliche tanken beim Oasentag Kraft

Kreis Neuwied. So konnten die Männer und Frauen bei dem Tag, der ganz im Zeichen heimischer Kräuter stand, Kraft tanken, ...

Werbung