Werbung

Nachricht vom 15.08.2016    

Janette Dornbusch macht Antrittsbesuch in Bad Hönningen

Netzwerken ist eines der wichtigsten Dinge im Business. Im Gespräch bleiben und gemeinsame touristische Ziele entwickeln und vor allem umzusetzen, das sind die Vorgaben die sich Janette Dornbusch, Geschäftsführerin des Romantischen Rheins, und ihr Kollege Detlef Odenkirchen als Parameter gesetzt haben. Die Vermarktung des Romantischen Rheins als Destination für den gesamten Mittelrhein steht dabei im Vordergrund.

v. l.: Detlef Odenkirchen, Janette Dornbusch und Michael Mahlert im Gespräch. Foto: privat

Bad Hönningen. „Wir können nur in der Wahrnehmung als Ganzes für den einzelnen Tourist im Blumenstrauß der touristischen Vielfallt vernommen werden. Von daher ist es ganz entscheidend, dass wir als Region, sprich als Verbandsgemeinde, im Destinationsmarketing mitspielen“, sagt der Leiter der Strukturentwicklung und Tourismusförderung der Verbandsgemeinde Bad Hönningen, Detlef Odenkirchen.

„Wir von der Romantischen Rhein GmbH sind allseits bemüht die Feinheiten einer jeden Region herauszuarbeiten und im Markt zu etablieren. So hat jede Kommune etwas touristisch Wertvolles womit sie bei den Besuchern Punkten kann“, strahlte Janette Dornbusch, die seit Februar dieses Jahres die Geschäfte führt. So sind es doch die Themen wie: Rheinsteig, Westerwaldsteig, Limeswanderweg, Römerweltweg, Caput-limitis-Wanderweg, das Museum Römerwelt und das Hohe Haus, das Leutesdorfer Zolltor oder auch die Hammersteiner Kirche inmitten der Weinberge, welches eine Alleinstellung in der VG Bad Hönningen herausstellt.

Die Rhein-Kristall-Thermen als Besuchermagnet sind hier ebenso zu nennen wie die Radwanderwege und die Winzerhöfe in der gesamten Verbandsgemeinde. Weinmarketing hält Odenkirchen für sehr wichtig und wird in der Zukunft an Gewicht dazu bekommen. Immer mehr junge Menschen interessieren sich für das Kulturgut Wein. Das Thema Rheinschifffahrt wurde auch beim Antrittsbesuch zum Gesprächsinhalt. Immer mehr Besucher suchen für ein bis zwei Stunden kleinere Schifffahrten auf dem Rhein. Hier bieten der Geysir Andernach oder auch das benachbarte Siebengebirge hervorragende Besuchsalternativen. Das Übernachtungsangebot ist relativ gut. Die Leutesdorfer Jugendherberge ist hier ein Beispiel für moderne und zeitgemäße Unterkünfte. „Wir haben viel zu bieten. Alles in allem ist der obere Mittelrhein ein hervorragender und abwechslungsreicher Gastgeber“, sind sich Bürgermeister Michael Mahlert und Janette Dornbusch unisono einig.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Janette Dornbusch macht Antrittsbesuch in Bad Hönningen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Zusammenführung fehlgeschlagen – Tigerin Kimberly erlag ihren Verletzungen

Bei der Zusammenführung der beiden Tiger im Zoo Neuwied kam es zu einem Angriff des Männchens Ivo auf Weibchen Kimberly. Trotz der vorbereiteten Sicherungsmaßnahmen dauerte es einigen Sekunden, ehe der aggressive Tiger von seiner potenziellen Partnerin abließ und sich umsperren ließ.


Region, Artikel vom 27.01.2021

Corona: Zwei Todesopfer und 40 neue Fälle

Corona: Zwei Todesopfer und 40 neue Fälle

Im Kreis Neuwied wurden 40 neue Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.554 an. Aktuell sind 321 infizierte Personen in Quarantäne.


Corona: 31 Mitarbeiter der Kamillus Klinik in Asbach infiziert

Aus dem Umfeld der Kamillus-Klinik in Asbach gab es in den letzten Tagen immer wieder Informationen über Infektionen mit Covid 19 von Mitarbeitern und Patienten. Die Klinikleitung hat auf unsere Nachfrage hin Stellung bezogen.


Region, Artikel vom 27.01.2021

Mit dem Winterdienst am frühen Morgen auf Tour

Mit dem Winterdienst am frühen Morgen auf Tour

Bürgermeister Martin Buchholz wollte sich mal persönlich ein Bild vom Winterdienst in seiner Gemeinde und den immer wieder mal vorgetragenen Problemen machen. Sein Resümee lesen Sie nachstehend.


Klimaschutz: Friedrichstraße in Neuwied wird umgebaut

53.000 Euro nimmt die Stadtverwaltung in die Hand, um den zwischen Engerser Straße und Kirchstraße gelegenen Teil der Friedrichstraße zu begrünen. Er bietet wegen ausreichend vorhandener Flächen die idealen Voraussetzungen dafür.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ehrenamtsförderung im Land ist sehr gut aufgestellt – auch im Westerwald

Altenkirchen. Die Ehrenamtsinitiative des Landes unterstützt die Kommunen dabei, Vereine und ehrenamtliche Initiativen zu ...

Klimaschutz: Friedrichstraße in Neuwied wird umgebaut

Neuwied. Die vorbereitenden Bauarbeiten beginnen in der ersten Februarwoche und sollen zum 19. Februar abgeschlossen sein. ...

Corona: Zwei Todesopfer und 40 neue Fälle

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 129,6 und ist damit nicht ...

Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters von DDG re-zertifiziert

Dierdorf/Selters. Um eine qualitativ hochwertige Versorgung zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft ...

Stadt-Bibliothek-Kundin gewinnt bei Onleihe-Jubiläumsquiz

Neuwied. Mehr als 2.800 Nutzer aus allen Teilen des Landes haben daran teilgenommen, darunter rund 90 Leser, die bei der ...

Krankenhaus Bad Honnef schließt Geburtsstation

Bad Honnef. Die GFO stellt im Rhein-Sieg-Kreis ihre Geburtshilfe neu auf, heißt es in einer Pressemitteilung des Krankenhauses. ...

Weitere Artikel


SV Windhagen: Neue Saison mit vielen Verstärkungen

Windhagen. "Wenn Colin es schafft, die Entwicklung des letzten Jahres fortzusetzen, werden wir noch viel von ihm hören“ ist ...

Flohmarktgewinn für TROTZDEM-LICHTBLICK und das DRK Ahrweiler

Neuwied. „Kunden und Mitarbeiter begegnen sich bei der Flohmarkt-Aktion anders
als beim gewöhnlichen Einkauf, das merkt ...

Dank und Anerkennung für die Arbeit mit Behinderten

Neuwied. Geschäftsführer Thomas Hoffmann und Verwaltungsratsvorsitzender Franz-Robert Herbst würdigten die Verdienste von ...

Nachbarn mit Pistole bedroht

Bendorf. Der Täter habe mit der Waffe vor ihnen gestanden und auf sie gezielt. Die eingesetzten Beamten konnten den Täter ...

Eigentumskriminalität - Polizei kontrollierte 310 Fahrzeuge

Altenkirchen/Neuwied. Insbesondere die Autobahnen dienen reisenden Tätern als schnelle An- und Abreisewege bei ihren kriminellen ...

SV Windhagen punktet im Heimspiel gegen SV Mehring

Windhagen. Bereits in der 2. Spielminute zirkelte Roman Borschel aus 18 Metern einen Ball auf das Tor. Das runde Leder traf ...

Werbung