Werbung

Nachricht vom 05.08.2016    

„120-jähriges“ Dienstjubiläum bei der Stadtverwaltung

Vierzig Jahre beim gleichen Arbeitgeber – das ist in der heutigen Zeit selten. Viele wechseln im Laufe ihres Berufslebens mindestens einmal die Firma und suchen neue Herausforderungen. Das haben die drei Jubilare, die jetzt ihr 40-Jähriges bei der Stadt Neuwied feiern konnten, auch getan. Allerdings ist es bei den vielfältigen Aufgaben, die eine Stadtverwaltung bietet, nicht nötig, dafür den Arbeitgeber zu wechseln.

Neben Bürgermeister Jan Einig (3. von links) und Beigeordneter Michael Mang (rechts) gratulierten den Jubilaren (Bildmitte, von links Dagmar Böhm, Stefan Brink und Astrid Hadzelek) auch die Amts- und Abteilungsleiter der jeweiligen Dienststellen sowie der Personalrat. Foto: Stadt Neuwied

Neuwied. Astrid Hadzelek zum Beispiel arbeitete im Laufe ihres Berufslebens beim Standesamt, in der Stadt-Bibliothek und im Bürgerbüro. Sie liebt den ständigen Kontakt zum Bürger und die Vielfalt der Aufgabenstellungen. Genauso ergeht es Dagmar Böhm, die ebenfalls am 1. August 1976 ihren ersten Arbeitstag hatte. Dagmar Böhm war zunächst im Tiefbauamt tätig, danach beim Regiebetrieb (heute Servicebetriebe). Auch sie ist heute eine der kompetenten Mitarbeiterinnen im Bürgerbüro.

Der Dritte im Bunde der Jubilare, die auf 40 Jahre bei der Stadtverwaltung Neuwied zurückblicken, ist Stefan Brink. Er begann seine berufliche Laufbahn beim Sozialamt, war danach beim Bauamt/Bauordnung, dann freigestelltes Mitglied des Personalrates. Über eine Zwischenstation bei der Planungsabteilung ist Stefan Brink seit einigen Jahren nun wieder in der Abteilung für Bauordnung tätig.



Alle drei berichteten in einer kleinen Feierstunde von den Anfängen ihres Berufslebens. Ohne Computer, sogar ohne Kopierer oder Fax, mit Karteikarten, normalen Schreibmaschinen, Matrizen-Vervielfältigungen und „getippten“ Briefen, die bei jedem Fehler komplett neu geschrieben werden mussten. Sie erzählten aber auch von einer Verwaltung, die auf viele verschiedene Außenstellen verteilt war. Alleine das heutige Dezernat von Bürgermeister Jan Einig (Bauamt und Immobilienmanagement) war zur Anfangszeit der drei Jubilare auf fünf verschiedene Standorte verteilt, und auch die anderen Ämter und Abteilungen hatten Büros im gesamten Stadtgebiet.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: Regen, Schnee und Sonne – am Wochenende ist alles dabei

Region. Das kommende Wochenende (20. und 21. April) hat von allem etwas. Nur die frühlingshaften Temperaturen wollen sich ...

Polizeieinsatz in Neuwied: Aggressiver Mann mit Messer im Stadtzentrum festgenommen

Neuwied. Am Freitag, 19. April, gegen 15 Uhr, wurden bei der Polizeiinspektion Neuwied mehrere Meldungen über eine aggressive ...

Amtliche Warnung: Starkes Gewitter zieht über Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Die Warnung wurde um 16.38 Uhr ausgesprochen und gilt voraussichtlich bis 17.30 Uhr desselben Tages. Laut ...

Großeinsatz der Polizei Rheinland-Pfalz bei länderübergreifendem Sicherheitstag

Mainz/Region. Im Rahmen des Sicherheitstages wurden am vergangenen Mittwoch in Rheinland-Pfalz mehr als 2.500 Personen kontrolliert, ...

Leserbrief: "Ist die Demokratie auf dem linken Auge blind?"

LESERBRIEF. "In den letzten Wochen gab es zahlreiche Demonstrationen in der Region gegen den Rechtsextremismus und die politische ...

"Leidenschaft - Kunst - Textil": Kuratorinnen-Führung am 5. Mai in Neuwied

Neuwied. Die Exponate sind beeindruckend vielfältig: Da gibt es Genähtes, Gefilztes, Gesticktes, Gewebtes und allerlei Kombinationen ...

Weitere Artikel


Dienstjubilare von Bürgermeister Michael Kessler geehrt

Bendorf. Birgit Hammes arbeitet seit ihrer Ausbildung zur Verwaltungsangestellten im Rathaus. Nachdem sie zunächst für die ...

17. Malberglauf mit hoher Beteiligung

Waldbreitbach. Trotz aufgeweichter Strecke kamen recht gute Siegerzeiten zustande. Christian Schreiner, LAZ Puma Rhein-Sieg, ...

Zweite Auflage des Creole Sommers in Neuwied

Neuwied. Schon der Veranstaltungsort, der Park der Goethe-Anlage mit Rheinufer, Pegelturm und Raiffeisenbrücke als Kulisse, ...

Startschuss für Kooperation der Region Rhein-Wied gefallen

St. Katharinen. Die Verbandsgemeinden Bad Hönningen, Linz am Rhein, Unkel und Waldbreitbach haben sich im vergangenen Jahr ...

Zwölfjähriger Tom Anger verhinderte Schlimmeres

Ehlscheid. Durch den akustischen Brandmelder wurde der Junge auf die Rauchentwicklung in der Erdgeschosswohnung aufmerksam. ...

Kirschessigfliege gefährdet heimischen Obstanbau in der Region

Region. Es ist nicht nur das Wetter auch ein Schädling setzt insbesondere den Süß- und Sauerkirschen zu. Auch die Zwetschgenernte ...

Werbung