Werbung

Nachricht vom 01.08.2016    

Volkslauf in Heimbach-Weis ein voller Erfolg

34 Minuten, 49 Sekunden, so lange brauchte Semere Tsehatsion von der LG Rhein-Wied für den sehr anspruchsvollen und steigungsreichen 10-Kilometer-Rundkurs durch den Heimbach-Weiser Wald beim 31. Internationalen Volkslauf „Rund um Rommersdorf“. Damit war er der schnellste aller Teilnehmer. Schnellste Frau war Tina Schneider (TuS Deuz).

Der Einlauf des Siegers. Fotos: privat

Neuwied. Insgesamt waren 264 Sportlerinnen und Sportler nach Heimbach-Weis gekommen, um sich im Wettkampf in den Disziplinen Laufen, Walking und Nordic Walking zu messen. Einige Athleten kamen sogar aus Luxemburg. Die Altersspanne reichte von zwei bis 82 Jahren. Bei der Streckenwahl konnten die Athleten zwischen einer 4-Kilometer-Wendestrecke und dem 10-Kilometer-Rundkurs entscheiden. Für die Bambinis und Schüler gab es Strecken von 250 und 500 Metern.

Knapp 50 Helferinnen und Helfer waren im Einsatz und sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Der Aufwand, die Mühen und auch der nicht immer ausbleibende Stress haben sich gelohnt: Auf der Facebookseite und auch beim Zieleinlauf des Heimbach-Weiser Volkslaufs gab es durchweg positive Resonanz auf die Veranstaltung. Viele möchten im nächsten Jahr gerne wieder teilnehmen, so der allgemeine Tenor.

Der Volkslauf brachte in diesem Jahr einige Neuerungen mit sich: So hat es im Vorfeld einen Wechsel beim ausrichtenden Verein gegeben. Seit 1986 hatte stets der Lauftreff des SSV Heimbach-Weis unter der Regie von Lauftreffleiter Horst Waldvogel das traditionsreiche Rennen organisiert, nun übernahm der SRC Heimbach-Weis 2000 mit seinem Vorsitzenden Stefan Puderbach die Federführung. Dennoch wurde der noch recht junge Sportverein vom erfahrenen Lauftreff nicht im Stich gelassen.



Die vielen Helferinnen und Helfer aus beiden Vereinen arbeiteten gut zusammen, insbesondere die Helfer auf den Strecken sorgten dafür, dass jeder den richtigen Weg gefunden hat. Auch dem SSV Heimbach-Weis sprachen die Verantwortlichen ihren Dank für die Überlassung des Sportplatzes und die Bewirtung am Wettkampftag aus. „Langjährige Erfahrung und neue Ideen bilden nun eine gute Mischung. Nur so kann der Volkslauf auch weitere 30 Jahre stattfinden“, meinte Stefan Puderbach abschließend.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Julian Kaske wird Süddeutscher Meister im Kanurennsport

Mannheim/Neuwied. Bei den Süddeutschen Meisterschaften im Kanurennsport gewinnt Julian Kaske (18) aus Neuwied, der für das ...

Medaillensegen für Leichtathletinnen des VfL Waldbreitbach bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften

Waldbreitbach/Konz. Bei den Frauen dominierte Vivien Ließfeld den Weitsprung. Ihre drei weitesten Versuche hätten zu Gold ...

Triumph für Puderbacher KSC Karate Team: Drei Sportler auf dem Podium bei der Deutschen Meisterschaft

Puderbach/Erfurt. Vier Teilnehmer vom KSC Karate Team gingen an diesem Tag an den Start, um sich in den Altersklassen U16, ...

Deichlauf in Neuwied am 14. Juni: Wieder deutlich über 1.000 Anmeldungen

Neuwied. Und just am Eröffnungstag der Fußball-EM haben beim "Deichlauf präsentiert von Rhodius Mineralquellen" am Freitag, ...

Julian Kaske qualifiziert sich für Kanu-Marathon-Europameisterschaft

Koblenz/Neuwied. Der junge Athlet, der für den WSV Koblenz-Metternich antritt, fuhr bei den Deutschen Meisterschaften im ...

American Football: Unglückliche Niederlage der "Montabaur Fighting Farmers" zum Saisonauftakt

Montabaur. Bei bestem Football-Wetter fanden knapp 800 Zuschauer den Weg ins Stadion und wurden beim ersten Heimstpiel der ...

Weitere Artikel


Sparkasse Neuwied gratuliert 18 Jubilaren

Neuwied. Die Jubilare sind: Daniela Ziolkowski, Volker Lange, Tatjana Fluck, Dorothea Groha, Timo Kamphowe, Marion Wilbert, ...

DRK-Frauenverein unterstützt die Anschaffung eines Spiroergometers

Siegen. Die Spiroergometrie, auch Ergospirometrie genannt, ist eine Methode, bei der über die Messung der Sauerstoffaufnahme ...

Großeinsatz für Schutzengel in Bendorf

Bendorf. Eine Radfahrerin befuhr die Hauptstraße aus Vallendar kommend. Im Bereich der Kreuzung Remystraße übersah eine Autofahrerin, ...

Ausstellung „Pop Art trifft Politik(er)"

Unkel. Nun kommt Sonnenfeld mit ausgewählten Werken ins Unkeler Willy-Brandt-Forum. Auf seinen Bildern geben sich zahlreiche ...

Festspiele am Rheinblick auf dem Bendorfer Wochenmarkt

Bendorf. Während auf der Bühne mehrmals in der Woche geprobt wird und das Schauspielensemble „Die Findlinge“ der Premiere ...

Bienen, Wildbienen, Wespen und Hornissen im Hausgarten

Rengsdorf. Der Rückgang des Lebensraums und der Nahrungsgrundlage der bestäubenden Insekten ist gravierend. Ein großer Teil ...

Werbung