Werbung

Nachricht vom 27.07.2016    

Enrico Förderer – Der Aufsteiger in zwei Kartsport-Rennserien

Jedes Wochenende auf der Kartbahn trainieren, den Urlaubszeitpunkt perfekt auf die anstehenden Rennen abstimmen und mit dem Kopf voll und ganz bei seiner Leidenschaft sein: Was nach dem Alltag eines Profi-Rennfahrers klingt, ist in Wahrheit das Leben des neunjährigen Kart-Newcomers Enrico Förderer aus Leuterod.

Enrico Förderer, Formel-1-Champion in spe. Fotos: Lara Jane Schumacher

Leuterod. Schon im Alter von sechs Jahren entdeckt das junge Talent seine Liebe zum Rennsport mithilfe seines Onkels Waldemar Förderer, der ihm nach einem spontanen Ausflug auf die Kartbahn sein erstes Kart schenkte. Damit legte er den Grundstein für eine verheißungsvolle Karriere. Waldemar Förderer, der neben seiner Tätigkeit als Mechaniker der Karts die Karriere seines Neffen ebenfalls als Inhaber von FEW Sports sponsert, spielt bei den vielen Erfolgen Enricos eine ebenso große Rolle wie dessen Mutter, Stephanie Förderer. Seine ersten zwei Jahre als Kartfahrer hat er im Verein „RSC Westerwaldring“ verbracht und ist dort auf der Kartbahn Eichelhardt gefahren.

Als heutiger Pilot des Teams M-Tec Praga Racing glänzt der junge Kartfahrer durch seine Teilnahme an vielen Rennen innerhalb Deutschlands, aber auch international, wie bei einem Wettbewerb in Genk, Belgien. Beispiele für seine Erfolge sind unter anderem die „Rotax Max Challenge“ auf dem Hunsrückring in Hahn, bei der er ungeachtet des Starts aus der Box im Juni den 1. Platz belegen konnte. Sein letzter Gewinn beim „RMKC Wittgenborn“ konnte er trotz zahlreicher Probleme wie einem gebrochenen Frontspoiler oder dem Verlust eines Gewichts noch einen ausgezeichneten 4. Platz erreichen.

Sein Team von M-Tec Praga Racing, welches dank langjähriger Erfahrung sowohl dem Mechaniker, als auch Enrico mit Rat und Tat zur Seite steht, ist genauso überrascht über seinen rasanten Aufstieg wie der Rest seiner Familie. Obwohl sich der junge Rennfahrer noch im ersten Jahr in seiner Klasse befindet, kann er schon problemlos mit den älteren Mitstreitern mithalten. Der große Traum Enricos, welcher auch von seinem Opa in Österreich unterstützt wird, ist es, einmal Formel-1-Fahrer zu werden. Bis dahin möchte er aber erst einmal bei der „Rotax Max Challenge“ und dem „Rhein-Main-Kart-Cup“ unter den ersten fünf Plätzen bleiben. „Weitere Sponsoren sind als Unterstützung dieses Traums natürlich immer gerne willkommen“, lächelt die stolze Mutter Stephanie Förderer abschließend. (Lara Jane Schumacher)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Enrico Förderer – Der Aufsteiger in zwei Kartsport-Rennserien

1 Kommentar

Ein super , toller Bericht0.. wir werden auch weiterhin zu Deinen Rennen kommen Enrico..Dein Fanclub aus Mogendorf
#1 von Cornelia Kalb, am 28.07.2016 um 06:44 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis-SPD fordert Rücktritt von Bürgermeister Michael Mang

Mit der Abstimmung über den Abwahlantrag der Papaya-Koalition am Donnerstagabend (2. Juli) taten sich neue Problemfelder auf. Entsetzen bei allen Fraktionen als die AfD als letzte Fraktion an das Rednerpult trat und von Gesprächen mit Michael Mang berichtete und Enthaltung in der Abstimmung ankündigte. Zu dem Zeitpunkt war fast klar, dass die Abwahl scheitern würde.


Reaktionen nach der Stadtratssitzung „Abwahlantrag Michael Mang“

Man sah es allen Teilnehmern der Stadtratssitzung am 2. Juli an, dass diese und das Ergebnis, dass der Abwahlantrag der Papaya-Koalition abgelehnt wurde, sie sichtlich mitgenommen hatte. Entsprechend knapp fielen die Statements nach Beendigung der Stadtratssitzung von einigen Ratsmitgliedern aus.


Mahnwache: „Gegen Rassismus - Puderbach ist und bleibt bunt“

Am Samstag, den 27. Juni, fand von 9 bis 14 Uhr anlässlich des AfD Standes eine Mahnwache unter dem Motto „Gegen Rassismus – Puderbach ist und bleibt bunt“ statt.


Horst Rasbach weitere acht Jahre Bürgermeister der VG Dierdorf

Zur ersten Sitzung nach der Beendigung des Lockdowns, wurde der Rat der VG Dierdorf in das Bürgerhaus nach Kleinmaischeid eingeladen. Jedes Ratsmitglied hatte einen eigenen Tisch für sich. Es sprach für die hervorragende Arbeit in den Ausschüssen, dass sämtliche Tagesordnungspunkte dort bereits ausgiebig besprochen wurden, sodass der VG-Rat den Beschlussvorlagen und Empfehlungen ohne große Debatten einstimmig folgen konnte.


Politik, Artikel vom 03.07.2020

Bürgermeister Michael Mang bleibt weiter im Amt

Bürgermeister Michael Mang bleibt weiter im Amt

Der Abwahlantrag der Papaya-Koalition ist in der gestrigen Sitzung (2. Juli) des Stadtrates Neuwied in der Turnhalle Niederbieber gescheitert. Bürgermeister Michael Mang bleibt somit weiter im Amt. Der Gesetzgeber hat die Hürde für eine Abwahl eines Bürgermeisters sehr hoch gesetzt. Diese Hürde wurde in Neuwied nicht genommen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


VCN-Duo Groß/Monschauer hat Bestand

Neuwied. Die Vertragsverhandlungen mit VCN-Chef-Coach Dirk Groß sind beim Volleyball Zweitligisten VC Neuwied seit längerem ...

"Lotto-Gewinn" für die Deichstadtvolleys

Neuwied. Lotto-Rheinland-Pfalz ist bereits seit fünf Jahren Premiumpartner beim Neuwieder Zweitligisten. Umso mehr freuen ...

EHC „Die Bären": Regionalliga peilt 14er-Feld an

Neuwied. Weil sich die „Großen" und „Kleinen" im Sinne der Sache aufeinander zubewegten, ist eine teilweise befürchtete fünf ...

Karate Landestrainer Gutzmer beim KSC Puderbach

Puderbach. Viele haben es sehr vermisst, das gemeinsame Training mit Impulsen von außen. Nachdem am 24. Juni die Regelungen ...

Zugspitzevent – 2.966 Höhenmeter für einen guten Zweck

Hachenburg. Von Niederbreitbach bis hoch nach Kurtscheid sind es ungefähr 280 Höhenmeter. Also musste diese Strecke 10,5-mal ...

TC Steimel mit Siegen und Niederlagen am 2. Medenspieltag

Steimel. Den Auftakt machten die Jungen U15, die gegen eine starke Mannschaft der SG Gebhardshain mit 3:11 verlor. Für die ...

Weitere Artikel


Kontrolle Ferienreiseverkehr verlief zufriedenstellend

Neustadt. Auf dem Rastplatz Fernthal konnten insgesamt 16 Fahrzeuge und 32 Insassen verschiedener Nationalitäten kontrolliert ...

Sportplatz Berod wird zum Dschungelcamp

Gieleroth. Das Sommerfest des Vereins Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth startet am Sonntag, 28. August, um 11 Uhr auf ...

IHK-Lehrgang zum Eventmanager startet

Region. In Zeiten der Digitalisierung wird der persönliche Kontakt zu Kunden immer wichtiger. Unternehmen müssen Begegnungen ...

Zoo Neuwied: Workshops für junge Forscher

Neuwied. Die Zooschule des größten Zoos von Rheinland-Pfalz möchte diesen und weiteren Fragen im Rahmen von Ferienzoo-Workshops ...

Buchholzer Moor ist ein einzigartiger Lebensraum

Buchholz. Als Obere Naturschutzbehörde ist die SGD Nord für die Organisation und Finanzierung der Biotoppflegemaßnahmen verantwortlich. ...

„Probelauf“ an der Kunostein-Grundschule

Neuwied. Neue Räume, neue Bezugspersonen, neue Klassenkameraden. Und waren sie im letzten Kindergartenjahr die „Großen“, ...

Werbung