Werbung

Nachricht vom 27.07.2016 - 18:00 Uhr    

Zoo Neuwied: Workshops für junge Forscher

Ein Schatten huscht von Wipfel zu Wipfel, bevor im Hintergrund ein lautes Grunzen ertönt: Die Lemuren aus Madagaskar markieren ihr Revier. Lemuren gehören zu den Affen. Aber sind sie denn darum auch eng mit den Schimpansen verwandt? Wie fühlt es sich an, einem Roten Vari ganz nah zu sein? Gehören Hasen eigentlich zu den Haustieren – und wie lange können Seehunde die Luft anhalten?

Im ersten Ferienzoo-Workshop geht es um den Seehund. Foto: Nicole Wirtz

Neuwied. Die Zooschule des größten Zoos von Rheinland-Pfalz möchte diesen und weiteren Fragen im Rahmen von Ferienzoo-Workshops für Kinder von sechs bis zwölf Jahren auf den Grund gehen. In der vorletzten Woche der Sommerferien bietet der Zoo Neuwied vier Programme zu bestimmten Themenpunkten an:

Am Dienstag, 16. August, dreht sich alles um den „Seehund – Jäger der Meere“. Daran schließt am Tag darauf die spannende „Welt der Affen“ an, bevor es sich am Donnerstag, den 18. August, um „Scharfe Zähne: Löwe, Tiger, Leopard“ handelt. Am letzten Workshop-Termin (19. August) dürfen sich die Kinder mithilfe der Neuwieder Zoopädagogen mit den „Haustieren im Zoo“ auseinandersetzen.

„Unsere Ferienzoo-Aktionen sollen den interessierten Schulkindern einige unserer Zootiere und deren Besonderheiten besonders nahe bringen.“, sagt Zooschulleiter Max Birkendorf. „Dabei möchten wir hier und da immer auch einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen.“

Die Ferienzoo-Aktionen beginnen jeweils um 9.30 Uhr am Haupteingang und enden um 12.30 Uhr ebenda. Die Kosten belaufen sich auf fünf Euro zuzüglich Eintritt pro Kind (Jahreskarten haben Gültigkeit). Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine verbindliche Anmeldung in der Zooschule erforderlich (Telefon 02622-904620).



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zoo Neuwied: Workshops für junge Forscher

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


84. Erntedank und Winzerfest im Weindorf Dattenberg

Dattenberg. Für Speis sorgen die Messdiener mit ihren himmlischen Waffeln, sowie ein Imbisswagen der Firma Meyer, der Fisch-Imbiss ...

Zur Tradition des „Großen Zapfenstreichs“ in Rheinbrohl

Rheinbrohl. Esser berichtet: "In den 1970er Jahren wurde der Zapfenstreich dann an die Pfarrkirche verlegt, zunächst auf ...

LEADER-Region Rhein-Wied erhält Zuwendungsbescheid

Rheinbrohl. Einen ersten wichtigen Baustein zur Erreichung einer nachhaltigen Mobilität sehen die Bürgermeister in der Erstellung ...

Ausbildungsbörse in Bad Honnef kommt

Bad Honnef. Mehr als 30 Betriebe haben sich bereits auf ein Rundschreiben der Veranstaltenden hin für eine Teilnahme angemeldet. ...

Pflegekonferenz will Angebotsstruktur weiterentwickeln

Neuwied. „Pflege ist eines der zentralen Themen unserer Gesellschaft“, betonte Mahlert, der auch um die Problemlagen im Bereich ...

Amnesty International gegen Zwangsverschleierung

Neuwied. Durch das Zeigen einer Verschleierung sowie einer Entschleierung, dargestellt durch das Schwenken der Tücher über ...

Weitere Artikel


Enrico Förderer – Der Aufsteiger in zwei Kartsport-Rennserien

Leuterod. Schon im Alter von sechs Jahren entdeckt das junge Talent seine Liebe zum Rennsport mithilfe seines Onkels Waldemar ...

Kontrolle Ferienreiseverkehr verlief zufriedenstellend

Neustadt. Auf dem Rastplatz Fernthal konnten insgesamt 16 Fahrzeuge und 32 Insassen verschiedener Nationalitäten kontrolliert ...

Sportplatz Berod wird zum Dschungelcamp

Gieleroth. Das Sommerfest des Vereins Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth startet am Sonntag, 28. August, um 11 Uhr auf ...

Buchholzer Moor ist ein einzigartiger Lebensraum

Buchholz. Als Obere Naturschutzbehörde ist die SGD Nord für die Organisation und Finanzierung der Biotoppflegemaßnahmen verantwortlich. ...

„Probelauf“ an der Kunostein-Grundschule

Neuwied. Neue Räume, neue Bezugspersonen, neue Klassenkameraden. Und waren sie im letzten Kindergartenjahr die „Großen“, ...

Per geführter Wanderung durch das sommerliche Wiedtal

Waldreitbach. Start der Wanderungen ist die Tourist-Information in der Neuwieder Straße 61 in 56588 Waldbreitbach. Eine Anmeldung ...

Werbung