Werbung

Nachricht vom 18.07.2016    

Monsun lässt Bananen in Stebach wachsen

Westerwälder Bananen – kaum zu glauben, aber wahr: Bei Monika Schiller wachsen nicht nur mehrere Meter hohe Bananenstauden im Stebacher Garten, eine der tropischen Pflanzen entwickelt gerade Früchte trotz ihres kürzlich erfolgten Umzugs an einen neuen Standort.

Die Stebacher Bananenstaude mit Fruchtansätzen hinter der Blüte. Fotos: Helmi Tischler-Venter

Stebach. Am 5. und am 25. Juni des Jahres setzten Unwetter den kleinen Ort Stebach unter Wasser und bescherten den Bewohnern viel Aufregung und Arbeit. Doch des einen Leid, des andern Freud: Die Bananenstauden in Schillers Garten genossen die Wetterkapriolen mit Hitze und Starkregen und ein achtjähriges Exemplar entwickelte zum Dank eine große Blüte mit Früchten. Die Bananenblüte ist selbst ein Kuriosum, denn unter den Deckblättern der riesigen hängenden Blüte befinden sich die Fruchtblüten. Durch den Druck der fleischigen Deckblätter werden die Staubgefäße auf die Narben gedrückt, so findet die Befruchtung statt. Wenn das Deckblatt abfällt, hat sich die Zwitterblüte längst selbst befruchtet.



Unter den Blütenansätzen an Monika Schillers Bananenblüte sind deutlich sichtbar kleine Früchte angesetzt. Dieselbe Pflanze stand noch bis vor einigen Monaten als „Wahrzeichen“ vor dem Wohnhaus. Wegen ihrer gewaltigen Höhe musste sie in den Garten hinter dem Haus umziehen. Dort hat sie das passende Ambiente neben anderen Bananenstauden, winterharten Palmen und einem großzügigen Swimming-Pool. Man wähnt sich auf einer der Kanarischen Inseln.

Das empfinden offenbar auch die Pflanzen so und gedeihen prächtig. Ihre Pracht haben sie jedoch der besonderen Fürsorge der Schillers zu verdanken, die bei Wärme jede Pflanze mit zehn Litern Wasser versorgen und Anfang des Jahres eine Hand voll Blaukorn spendieren. Im Winter werden die Stauden abgeschnitten und fachmännisch abgedeckt. Seit etwa zwölf Jahren sprießen sie danach zuverlässig wieder, indem sie ihre großen grünen Blätter beim Wachsen entrollen.

Falls das Sommerwetter heiß bleibt, wird in einigen Wochen in Stebach die Bananenernte anstehen. htv


Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Monsun lässt Bananen in Stebach wachsen

1 Kommentar

Möchte zu dem Bericht nur ganz kurz erwähnen,
warum denn in die Ferne schweifen....
Auch in Datzeroth ,im Buchenweg 4 wachsen Bananen heran !

Wünsche noch einen schönen Sommertag !

Hans Georg Schmitz
#1 von Hans Georg Schmitz, am 20.07.2016 um 09:46 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zukunft der Pflege: Achim Schwickert und Manuel Gonzalez diskutierten mit Auszubildenden

Hachenburg. Die Organisatoren dieser Diskussionsrunde konnten sich über eine große Beteiligung aus der Schülerschaft, alle ...

Neuwieder Bürgerbüro feiert Silberjubiläum

Neuwied. Meckerer gibt es überall und manchmal ist eine Beschwerde auch berechtigt. Aber ganz überwiegend verlassen die Besucher ...

Unfallflucht auf der B 42 bei Niederhammerstein: Suche nach silbernem SUV

Niederhammerstein. Gegen 15.45 Uhr befuhr ein Geschädigter mit seinem Pkw die B 42 aus Richtung Bonn kommend in Fahrtrichtung ...

Neuwieder Freizeitanbieter bündeln Kräfte: Imagefilm und gemeinsame Flyerständer in Planung

Neuwied. Getreu dem Motto "Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele zusammen" haben sich die stationären Kultur- ...

Unbekannte Täter beschädigen Einfahrschranke an der Scherer Passage in Linz

Linz am Rhein. Laut Polizeidirektion Neuwied/Rhein war die Straße 'Im Rosengarten' Schauplatz einer mutwilligen Zerstörung ...

Verkehrskontrolle vor Schulen führt zu Fahrzeugsicherstellung und Bußgeldverhängung

Rheinbrohl. Am Freitagmorgen (23. Februar) führten Beamte der Polizeiinspektion Linz am Rhein eine Verkehrskontrolle im Bereich ...

Weitere Artikel


Über mürrische Kommissare und vertrauensselige Kaffeetrinker

Dierdorf. Was im „echten Leben“ für mulmige Gefühle sorgen würde, verursachte in der „Alten Schule“ in Dierdorf eher wohliges ...

SGD Nord betreut Badegewässer in der Region

Region. Damit das Badevergnügen ungetrübt genossen werden kann, untersuchen die Gesundheitsämter in Zusammenarbeit mit dem ...

75-Jähriger versuchte sich polizeilicher Kontrolle zu entziehen

Straßenhaus. In der Ortslage Straßenhaus konnte der PKW von einem Streifenwagen gesichtet und ins Schlepp genommen werden. ...

SG Marienhausen geht mit Timo Wolfkeil in neue Saison

Marienhausen. Die SG Marienhausen/Wienau konnte für die neue Saison einige Spieler neu verpflichtet werden. Max Müller (A-Jugend); ...

Keine Fusionen über Kreisgrenzen hinweg

Altenkirchen/Neuwied. Für die CDU-Kreisverbände Altenkirchen und Neuwied kommt eine Verschiebung der gemeinsamen Kreisgrenzen ...

Training gibt Sicherheit im Sattel

Horhausen. Manche wackeln, einige schlingern, fahren Schlangenlinien. Aber vom Rad kippt eigentlich keiner, auch wenn aller ...

Werbung