Werbung

Nachricht vom 18.07.2016    

Erlebnisreiches Wochenende im Herschbacher „Erlebnisbad“

Diesmal hatte es der Wettergott Petrus mit dem 30. Westerwaldschwimmfest des SC-Selters nicht gut gemeint. Mit einem Gewitter und viel Regen wachten die Schwimmerinnen und Schwimmer der Sportfreunde 09 Puderbach am Morgen des auf 25. Juni auf.

Philine Klute beim Wettkampf. Foto: Verein

Herschbach/Puderbach. Die Sorge bei den Eltern war groß, ob der Wettkampf überhaupt stattfinden könne. Doch pünktlich zum ersten Start hatte das Gewitter sich verzogen, nur der Regen blieb übrig, der ein ständiger Begleiter an diesem Tag werden sollte. Schließlich sind Schwimmer bekanntlich nicht aus Zucker und fühlen sich im Wasser pudelwohl. Mit entsprechender Kleidung nahmen die Sportfreunde den Kampf gegen das schlechte Wetter auf. Trainerin Inés Schuh machte aus der Not eine Tugend und trug am Beckenrand einfach mal statt Badeschuhe Gummistiefel.

Bei anfangs angenehmen Temperaturen schwammen im Herschbacher „Erlebnisbad“ Celine Andres (Jahrgang 2006), Jerome Andres (Jg. 08), Lea Groß (Jg. 03), Groß Leon (Jg. 06), Lea Sophie Haag (Jg. 04), Florian Hauser (Jg. 01), Svenja Hauser (Jg. 04), Selina Heuser (Jg. 00), Philine Klute (Jg. 06), Annalena Kube (Jg. 00), Adrian Nöttgen (Jg. 07), Stella Ruiz-Zemmin (Jg. 06), Anna Kathrin Schmidt (Jg. 99), Lena Schmidt (Jg. 99), Pauline Schmidt (Jg. 05), Philipp Schmidt (Jg. 04), Leonie Wirth (Jg. 08) und Marcel Wirth (Jg. 06) gute Zeiten. Im Laufe des Tages sanken die Temperaturen durch den andauernden Regen, aber die Sportfreunde ließen sich nicht den Spaß an dem Wettkampf nehmen.

Erfolgreichste Athletin an diesem Wochenende war Philine Klute, die insgesamt vier Goldmedaillen über 50 Meter Freistil, 100 Meter und 200 Meter Brust sowie 50 Meter Rücken gewann. Die anderen Schwimmerinnen und Schwimmer der Sportfreunde 09 Puderbach gingen auch nicht mit leeren Händen nach Hause. Insgesamt sicherte sich das Team von Nicole Schmidt, Klaus-Günter Schuh, Jasmin Reusch und Inés Schuh 10 Gold-, 20 Silber- und 11 Bronzemedaillen und belegten in der Mannschaftswertung den dritten Platz hinter den Mannschaften aus Daaden-Wissen und Siegburg.



Die 2. Mannschaft der Staffel, in der Besetzung Pauline Schmidt, Celine Andres, Lea Groß und Svenja Hauser, belegte Rang sieben und die erste Mannschaft, in der Besetzung Selina Heuser, Annalena Kube, Lena Schmidt und Anna Katrin Schmidt, wurde bei der 4X50m Freistilstaffel fünfter. Die Jungs schwammen die vier mal 50 Meter Freistil in der Besetzung Leon Groß, Adrian Nöttgen, Philipp Schmidt, Florian Hauser und belegten Platz neun.

In der Mittagspause gingen die jüngsten Schwimmerinnen der Sportfreunde an den Start. Carolin Groß (Jg. 09), Noemi Klute (Jg. 09) und Hannah-Marie Haag (Jg.09) schwammen jeweils die 25 Meter Rücken, Brust und Freistil und sicherten sich auf ihren Strecken eine Medaille. Anschließend wurde traditionell die Betreuerstaffel, in der Besetzung Jasmin Reusch, Christoph Mauel, Christoph Haag und Inés Schuh, geschwommen. Zeitgleich mit dem Team aus Daaden wurden die Sportfreunde dritter.

Trotz widriger Wetterbedingungen konnten wieder einmal viele neue Bestzeiten aufgestellt werden und zeigt die gute Arbeit, die die Sportfreunde 09 Puderbach, trotz fehlendem Puderbacher Hallenbad leisten.

Wie jedes Jahr ist es immer wieder ein neues Erlebnis bei wechselnden Wetterkapriolen im Herschbacher „Erlebnisbad“ schwimmen zu können. Von Sonnenbrand bis zu kurzen Hagelschauern haben die Sportfreunde in den letzten Jahren alles schon erlebt. Dennoch gehört der Wettkampf zum festen Wettkampfplan der Sportfreunde Puderbach und auch im kommenden Jahr sind sie auf das Wetter beim 31. Westerwaldschwimmfest gespannt.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erlebnisreiches Wochenende im Herschbacher „Erlebnisbad“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


SV Windhagen: Robin Heßler erzielte das Tor des Tages zum 1:0

Windhagen. Lediglich in der Anfangsphase gab es für die Fans der Eintracht etwas Spannung, als der gut aufgelegte Robin Heßler ...

SG Grenzbachtal mit Licht und Schatten

Marienhausen. Bereits der erste Angriff wurde durch die SG Grenzbachtal genutzt, in der 1. Minute traf Semi Rihani zum 0:1, ...

Dezimierte Neuwieder Bären schlagen Neuss deutlich mit 8:1

Neuwied. Im Laufe der vergangenen Woche häuften sich einige Hiobsbotschaften an. Da war zunächst die Bänderverletzung von ...

Kurtscheider Reitertag: Kostümwettbewerb begeisterte Nachwuchs und Zuschauer

Bonefeld/Kurtscheid. Beim Kostümreiten gaben sie sich besondere Mühe, vor den Richtern einen guten Eindruck zu machen. In ...

Deichstadtvolleys liefern Stuttgart begeisternden Kampf

Neuwied. Dirk Groß gab zunächst Isabelle Marciniak im Zuspiel, Lexi Pollard auf der Diagonalposition, Alexis Conaway und ...

Acht Versuche, fünf Tore: EHC-Powerplay sticht

Neuwied. Zur Erinnerung: Bergisch Gladbach hatte am vergangenen Wochenende dem Tabellenführer der Gruppe B Ratinger Ice Aliens ...

Weitere Artikel


Ein Mäzen reinsten Wassers beschenkt Willy-Brandt-Forum

Unkel. „Er freue sich sehr, dass der 1971 entstandene Brandt-Kopf nun in Unkel seine endgültige Bleibe gefunden habe“, sagte ...

SPD-Vorsitzender Rosen fordert Transparenz

Rheinbreitbach. Die SPD Rheinbreitbach spricht sich nachdrücklich für Transparenz bei den von der Landesregierung jetzt angestoßenen ...

Tennisturnier Römerwallcup in Rheinbrohl

Rheinbrohl. Das Turnier wird erneut wie schon im letzten Jahr auf zwei Wochenenden aufgeteilt. Es findet vom 28. Juli bis ...

Stripper oder doch die "richtige" Polizei?

Bendorf. Bei Erreichen des Festzeltes wurden die eingesetzten Beamten "bejubelt", da man dachte, es würde sich um Stripper ...

Nachwuchs für die Forstwirtschaft in Rheinland-Pfalz

Hachenburg. Vor drei Jahren begann für die meisten Jung-Forstwirte die Ausbildung in allen Waldbesitzarten von Rheinland-Pfalz. ...

De erschde Kennergärd em Kirschbel Hunnefeld

Oberhonnefeld-Gierend. Iwer de Engangsdier stoan de Spruch –Wir alle glauben Deutschland an dich-. Margot Ufer, de Dochder ...

Werbung