Werbung

Nachricht vom 06.07.2016    

Insolvenzverfahren der Biogasanlage Neitzert eröffnet

Mit Beschluss des Amtsgerichts Trier vom 1. Juli 2016 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Betreibergesellschaft der Biogasanlage in Neitzert, die „Biogasanlage Neitzert GmbH & Co. KG“, eröffnet und Rechtsanwältin Christine Frosch, Partnerin beim Beratungsunternehmen DHPG und Leiterin des Trierer Büros, als Insolvenzverwalterin durch das Amtsgericht bestellt.

ARchivfoto: Wolfgang Tischler

Rodenbach. Aufgrund von seinerzeit übernommenen Altverpflichtungen war die Betreibergesellschaft in finanzielle Schwierigkeiten geraten und hatte bereits im Januar Insolvenzantrag gestellt. Der Betrieb der Biogasanlage konnte bis dato ohne Einschränkungen fortgeführt werden. Dies ist im Wesentlichen auf intensive Verhandlungen mit der Hauptgläubigerin, der zuständigen Genehmigungsbehörde sowie auf die enge Zusammenarbeit mit den regionalen Lieferanten und Dienstleistern zurückzuführen.

Mitarbeiter sind durch das Insolvenzverfahren nicht betroffen, da die Biogasanlage vollständig von externen Dienstleistern betrieben und gewartet wird. Im Rahmen des Verfahrens wurde bereits ein Investor mit Unterstützung der Mentor AG gefunden, der die Anlage ab sofort übernimmt und weiter betreibt. Der Vertrag sieht unter anderem vor, dass er alle Auflagen der Genehmigungsbehörden erfüllt und damit auch den in der Vergangenheit immer wieder hervorgebrachten Forderungen der Bürgerinitiative entsprochen wird. Darüber hinaus wird der neue Betreiber die gewachsenen Geschäftsbeziehungen mit den regionalen Landwirten weiterführen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Insolvenzverfahren der Biogasanlage Neitzert eröffnet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt weiter - jetzt bei 83,7

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am Wochenende weiter auf 810 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 83,7. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Unfälle, Drogen und freundschaftliche Schlägerei

Die Polizei Neuwied berichtet in ihrer Pressemitteilung vom Wochenende über Unfälle, Drogendelikte, einen brennenden Bauzaun und einer freundschaftlichen Schlägerei. Zu einer Unfallflucht werden Zeugen gesucht.


Im Kreis Neuwied 58 neue Coronafälle an einem Tag

Im Kreis Neuwied wurden 58 neue Positivfälle registriert. Sie verteilen sich über die Stadt Neuwied und alle Verbandsgemeinden. Die Summe aller Fälle steigt auf 796 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP nun bei 75,5. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Randalierer in Rheinbrohl ermittelt - Warnung vor falschen Polizisten

Der Wochenendpressebericht der Polizeiinspektion Linz schildert mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten in Erpel und Dattenberg. Weiter wird von einer Unfallflucht und einem Randalierer in Rheinbrohl berichtet. Dieser hinterließ Sachbeschädigungen und konnte von der Polizei geschnappt werden.


Region, Artikel vom 24.10.2020

Müll liegen lassen ist immer noch doof!

Müll liegen lassen ist immer noch doof!

Vielleicht erinnern Sie sich an die große Müllsammelwoche, die im Juni aufgrund der Initiative des 6-jährigen Paul, in Kooperation mit der Ortsgemeinde und dem „Mittelpunkt Familie“ stattgefunden hat. Unglaubliche 2,7 Tonnen Müll wurden von ca. 50 Kindern mit Ihren Familien aus den Wäldern und von den Wegen zusammengetragen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Junge Fahrerin überschlug sich mit PKW und wird verletzt

Bad Honnef. Nach dem derzeitigen Sachstand war die Frau gegen 17:30 Uhr auf der Rottbitzer Straße von Asbach in Richtung ...

Randalierer in Rheinbrohl ermittelt - Warnung vor falschen Polizisten

Wiederholte Betrugsversuche durch "Falsche Polizeibeamte"
Linz. Am Freitag, den 23. Oktober 2020, im Zeitraum zwischen ...

Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt weiter - jetzt bei 83,7

Neuwied. Die Pandemie hat eine gewisse Dynamik entwickelt, die es gilt zu bremsen. Wenn man nur auf die Warnkarte des Landes ...

Unfälle, Drogen und freundschaftliche Schlägerei

Neuwied. Durch die Rettungsleitstelle wurde der Polizei Neuwied am Freitag mitgeteilt, dass ein Bauzaun in der Julius-Remy-Straße ...

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Region. Also, ich persönlich kenne kein einziges leckeres Rezept für aufgerollten Zellstoff. Paniert? In Olivenöl geröstet? ...

Müll liegen lassen ist immer noch doof!

Neustadt. Es war klar – die Aktion muss nochmal stattfinden. Nun wurde die Frage von Kindern an den “Mittelpunkt Familie” ...

Weitere Artikel


Lotto-Elf kommt am 13. Juli mit vielen Stars

Neitersen. Fußball spielen und helfen ist das, was die Lotto-Elf seit über 17 Jahren immer wieder mit viel Erfolg praktiziert. ...

Tag der offenen Tür im Mehrgenerationenhaus Neustadt

Neustadt. Die kleinen Gäste erfreute besonders das Kinderschminken. Der Frauenlesekreis stellte sich vor und betonte, dass ...

Boule-Vereinsmeister: Peter Reitz auf dem Siegerpodest

Neuwied. Beim Austragungsmodus Supermelée werden die Partner der Zweierteams für jede der fünf zu spielenden Runden jeweils ...

Wasserwerk der VG Dierdorf hat neue Betriebsführung

Dierdorf. Der bisherige Vertrag zur technischen Betriebsführung mit den Stadtwerken Neuwied war am 30. Juni ausgelaufen. ...

Auf Safari im Zoo Neuwied

Neuwied. Passend zum lang ersehnten Ferienbeginn dürfen vor allem junge Zoobesucher nun ihre detektivischen Fähigkeiten unter ...

St. Margarethen-Kirmes in Heimbach-Weis steht bevor

Neuwied. Am Kirmessamstag, dem 16. Juli öffnet der Biergarten um 16:30 Uhr pünktlich vor dem Aufhängen der Krone um 17 Uhr. ...

Werbung