Werbung

Nachricht vom 13.06.2016    

Land unter in Isenburg – B 413 gesperrt

Am Montagnachmittag, den 13. Juni brauten sich nachmittags über Isenburg dunkle Wolken zusammen. Um 15.13 Uhr ging der erste Notruf bei der Feuerwehr über einen vollgelaufenen Keller in Isenburg ein. Kurze Zeit später war die B 413 überschwemmt und musste gesperrt werden.

Fotos: Ralf Steube

Isenburg. Der Wiebelsbach, der durch Isenburg, fließt trat nach den starken Gewitterregen am Montagnachmittag über seine Ufer. Die Bundesstraße 413 wurde überschwemmt und musste gesperrt werden. Insgesamt wurden fünf Keller in Mitleidenschaft gezogen. Ein Haus konnte die Feuerwehr mit Sandsäcken sichern.

Die Feuerwehren aus Dierdorf, Großmaischeid, Kausen und Kleinmaischeid waren mit rund 30 Einsatzkräften vor Ort. Weniger schön für die Feuerwehrkameraden, die noch in der Dierdorfer Kirmesgesellschaft sind. Wurden sie schon am Freitagabend bei dem Musikevent zu einem Großbrand gerufen, galt es zum Kirmesausklang erneut in den Einsatz zu fahren.



Die Wassermassen brachten jede Menge Schlamm und Geröll in den Ort und die Häuser. Gegen 18 Uhr entspannte sich die Lage und die Bundesstraße konnte nach der Reinigung durch die Straßenmeisterei wieder freigegeben werden. Verbandsbürgermeister Horst Rasbach, der auf der Kreistagssitzung weilte, fuhr direkt nach Isenburg, als er über das Ausmaß der Überflutung in Kenntnis gesetzt wurde. (woti)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kulturstadt Unkel soll immer schön sauber bleiben

Unkel. Mit Zangen und Spießen sind die Schülerinnen und Schüler zurzeit an der Rheinpromenade unterwegs, um die malerische ...

Collagen von Ulrich Scheel zum Thema Wiederbewaldung

Bendorf. Ulrich Scheel will als kunstschaffender Bürger mit seinen Möglichkeiten und Mitteln einen Beitrag leisten, auf die ...

Polizei Linz meldet drei Unfallfluchten

Verkehrsunfallflucht
Rheinbreitbach. In der Nacht zum Mittwoch wurde der Polizeiinspektion in Linz ein Verkehrsunfall auf ...

Westerwälder Rezepte: Ein Huhn für drei Mahlzeiten

Dierdorf. Unsere Redakteurin Helmi Tischler-Venter erinnert sich: Meine Großmutter, die den Haushalt führte, ging - ohne ...

Frank Potthast verabschiedet sich vom Jobcenter in den Ruhestand

Neuwied. Zwischen ehrenamtlichem Engagement und Plänen für die Freizeit gibt es für den Neu-Ruheständler Potthast immer noch ...

Zeugenaufruf zu Verkehrsunfall und Verkehrsunfallflucht

Windhagen. Am Freitag ereignete sich im Zeitraum von 15:50 Uhr bis 16:05 Uhr in der Hauptstraße in Windhagen eine Verkehrsunfallflucht. ...

Weitere Artikel


Krankenhaus Dierdorf/Selters verleiht Manz Ehrenmitgliedschaft

Dierdorf/Selters. In Dankbarkeit für seine langjährige Tätigkeit wurde ihm seitens des Krankenhauses die Ehrenmitgliedschaft ...

Zauberphilosophischer Vortrag zu Komik und Humor

Straßenhaus. Andino spricht und zaubert auf Einladung der KreisVolkshochschule Neuwied im Burhaus in Straßenhaus-Jahrsfeld. ...

Sonnenenergie fürs Eigenheim – Sauber und noch immer lohnend

Neuwied. Wer jetzt in eine zum ihm passende Solaranlage investiert, kann sich ein gutes Stück von der zukünftigen Entwicklung ...

Ehrenamtliche für Sterbebegleitung ausgebildet

Kreis Neuwied. Ihr gemeinsames Ziel ist es, der Menschlichkeit in unserer Gesellschaft mehr Raum zu geben, indem sie die ...

Eröffnung des Gotthard-Basistunnel: Mehr Züge im Rheintal?

Kreis Neuwied. Die Kehrseite der Medaille wird nach Einschätzungen des Neuwieder Kreisverbandes besonders das Rheintal zu ...

Großer Festakt: Doppeltes Jubiläum in Neuwied gefeiert

Neuwied. Begonnen hat alles vor einem halben Jahrhundert. 13 Personen, sowohl Eltern von Kindern mit einem Handicap als auch ...

Werbung