Werbung

Nachricht vom 06.06.2016    

Feuerwehr Dernbach feierte 135. Geburtstag

Am Wochenende den 4. und 5. Juni feierte die Feuerwehr Dernbach ihren Geburtstag. 1881 wurde die Wehr offiziell ins Leben gerufen. Dies bedeutet 135 Jahre Gemeinsinn, bürgerschaftliche Bereitschaft des Eintretens für den Nächsten in Not.

Volker Mendel gratuliert Wehrführer Michael Schäfer und überreicht ein Präsent. Fotos: Wolfgang Tischler

Dernbach. Das Festwochenende startete am Samstagabend mit einer Beachparty. Für die gute Stimmung sorgte DJ Mike. Am Sonntagmorgen gab es zunächst einen gemeinsamen Gottesdienst und anschließend einen kleinen Festakt zum Geburtstag. „Bei Bränden, bei Verkehrsunfällen, bei Sturm- und Wasserschäden, bei Umwelteinsätzen und vielen Ereignissen mehr, wird von der Feuerwehr möglichst schnelle und effektive Hilfe erwartet“, sagte Volker Mendel bei seiner Festansprache.

Mendel überbrachte die Glückwünsche der Politik und Verwaltung. Er dankte für die bislang geleistete Arbeit „zum Schutz und zur Sicherheit unserer Bevölkerung“. Bei der Gründung war die Wehr mit einer Handdruckspritze und Ledereimer ausgestattet. Dies hat sich gewandelt. „Heute sind wir eine High-Tech-Wehr“, die an vielen Fronten moderner Gefahrenlagen und deren vielfältigen Herausforderungen zu kämpfen hat“, sagte der Verbandsbürgermeister.

Die Jugendfeuerwehr zeigte nachmittags, dass für den Nachwuchs im Puderbacher Land gesorgt ist. Sie zeigte eine Lösch- und Rettungsübung. Vor dem Gerätehaus informierten die Betreuer der Bambinifeuerwehr über die Leistungen und Möglichkeiten des Feuerwehrnachwuchses. Für die Kinder gab es zahlreiche Spielmöglichkeiten.



Wehrleiter Dirk Kuhl betonte in seinem Grußwort, dass die Feuerwehr Dernbach eine tragende Säule im Bereich der Verbandsgemeinde ist. Sie ist für die Autobahn und ICE-Trasse, sowie für ein großes Industriegebiet zuständig. Weitere Grußworte und Präsente gab es vom Ortsbürgermeister Rudi Becker, vom Vorsitzenden des DRK Wolfgang Kunz, Manfred Ritzdorf MGV Dernbach und dem Sozialen Kulturförderkreis. Gerhilde Schranz bedankte sich expliziert für die Begleitung des jährlichen Martinszuges bei der Feuerwehr.

Den Sonntag über kamen viele Besucher aus dem Ort und der Verbandsgemeinde zum Schauen und Plaudern vorbei. Aus der Gulaschkanone gab es Erbsensuppe, leckeres vom Grill und nachmittags Kaffee und Kuchen. (woti)


Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrskontrolle auf der B42 in Linz führt zu Bußgeldverfahren und Verwarngeldern

Linz am Rhein. Bei der Verkehrskontrolle, die von der Polizeiinspektion Linz in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei ...

Unbesetzte Schulleiterstelle an der Robert-Koch-Schule Linz: Wie lange dauert die Vakanz noch?

Linz am Rhein. Ellen Demuth, Mitglied des Landtages (MdL) und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz, ...

Technischer Defekt setzt Lkw in Flammen: Große Verkehrsbehinderungen auf der BAB 3 bei Neustadt/Wied

Montabaur/Neustadt. Heute vormittag, gegen 11.14 Uhr, wurde die Polizeiautobahnstation Montabaur alarmiert: Eine Sattelzugmaschine ...

Verdacht auf versuchtes Tötungsdelikt und Brandstiftung in Bad Münstereifel: 34-Jähriger festgenommen

Bad Münstereifel. Am frühen Morgen des 19. Juni gegen 3.30 Uhr soll ein 34-jähriger Mann seine 33-jährige Ehefrau und zwei ...

Verstärkte Kontrollen in der Neuwieder Fußgängerzone wegen Radfahrern und E-Scootern

Neuwied. Am 18. Juni zwischen 11 und 18 Uhr richtete die Polizeidirektion Neuwied/Rhein ihr Augenmerk verstärkt auf die Fußgängerzone ...

Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall auf dem Roniger Weg in Linz

Linz. Am Dienstagmittag kam es an einem Engpass auf dem Roniger Weg in Linz am Rhein zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. ...

Weitere Artikel


Sportcamp-Macher gehen in Niederbieber in die elfte Runde

Neuwied-Niederbieber. Neben dem Rasenplatz stehen auch dieses Mal wieder zwei Sporthallen zur Verfügung. Nach zehn erfolgreichen ...

Verfolgung auf A 3 – Polizeifahrzeug gerammt

Neustadt/Wied. Nach sehr riskanter Fahrweise und dem Versuch des mehrmaligen Rammens eines Funkstreifenwagens der PAST Montabaur ...

Weltweit einzigartig

Hachenburg. Ausdruck dieser Heimatliebe ist eine Sonderkronkorken-Aktion, mit der die Brauerei ihre Westerwälder Bürger überrascht ...

SG Wienau II auf dem Weg zum Klassenerhalt

Rheinbrohl/Marienhausen. In der 8. Minute ging die SG Wienau/ Marienhausen mit 0:1 in Führung und hatte weitere Gelegenheiten, ...

Voltigierturnier - Kurtscheid I siegt vor Ingelheim

Bonefeld/Kurtscheid. "Ich bin absolut zufrieden. Wir haben ein Mammutprogramm in der Panoramahalle durchgezogen. Eigentlich ...

Unwetter: Stebach unter Wasser und B 413 gesperrt

Stebach/Isenburg. Um 18.30 Uhr gab es den ersten Alarm für die Feuerwehr Dierdorf über einen volllaufenden Keller in Stebach. ...

Werbung