Werbung

Nachricht vom 24.05.2016 - 12:19 Uhr    

Bleibt Freibad in Urbach im Sommer geschlossen?

Ob in diesem Jahr die Frühschwimmerinnen auf ihre Kosten kommen ist ungewiss. Die Öffnung des Urbacher Freibades ist noch unsicher. Es fehlen noch ausreichende Kräfte, um die Beckenaufsicht in diesem Jahr abzusichern.

Werden Gäste kommen können? Foto: privat

Urbach. Seit Ortsbürgermeisterin Hasenbring weiß, dass die bisherige Beckenaufsicht aus beruflichen Gründen in diesem Jahr nicht zur Verfügung steht, ist sie auf der Suche nach Ersatz. Der Aufruf im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde erbrachte kein Ergebnis. Anfragen an die umliegenden Ortsverbände der DLRG blieben bislang ohne ausreichenden Erfolg. Die Beckenaufsicht, die die Badegäste im Blick hat, ist aber zwingende Voraussetzung für den Betrieb des Bades.

Aufgrund der geringen Beckentiefe reicht es aus, das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber zu haben und 18 Jahre alt zu sein, um die Aufgabe zu übernehmen. Die Mitarbeiter werden auf 450 Euro-Basis bei der Ortsgemeinde Urbach beschäftigt. Es ist auch im Interesse von Bürgermeister Mendel, das einzige Bad in der Verbandsgemeinde öffnen zu können.

Die TSG Urbach Dernbach wurde ebenfalls um Unterstützung gebeten, konnte aber bisher keine Lösung für das Problem anbieten. Im Bad selbst läuft alles wie in jedem Jahr. Gemeindearbeiter Hoffmann reinigt das Becken und bereitet den Betrieb vor. Für den Kiosk ist ein Betreiber gefunden. Es wird alles vorbereitet, um am 1. Juni zu öffnen. Ob dies gelingt wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

„Wir bereiten das Bad vor, damit wir es öffnen können. Zumindest Schulklassen oder Gäste des Jugendheimes, die ausreichende Aufsicht selbst mitbringen können, haben so die Möglichkeit der Nutzung. Noch haben wir aber nicht aufgegeben, dass wir für alle eine gute Badesaison anbieten können“, sagt Ortsbürgermeisterin Hasenbring.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bleibt Freibad in Urbach im Sommer geschlossen?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei zog erneut mangelhaftes Kleinbus-Gespann aus dem Verkehr

Höhr-Grenzhausen. Zudem wurden neben dem Gepäck der fünf Fahrgäste auch noch diverse Stückgüter, beispielsweise Fenster, ...

Land will Bauförderung von Kindertagesstätten einstellen

Neuwied. So wenig wie diese Mitteilung Freude bei den Betroffenen auslösen dürfte, so deutlich reagierte Hallerbach, der ...

Stromvertrag: Sonderkündigungsrecht auch bei Grundpreisänderung

Koblenz/Montabaur. „Laut Energiewirtschaftsgesetz darf der Kunde sofort ohne Einhalten einer Kündigungsfrist kündigen, wenn ...

ASAS-Chef stellt Pläne für Rasselstein-Gelände vor

Neuwied. Zuvor hatte der Chef der ASAS-Gruppe Safa Bayar Yavuz, gemeinsam mit dem örtlichen Projektleiter Adem Azak die Pläne ...

Langähriger Schulreferent Hans Joachim Boué ist verstorben

Kreisgebiet. Der Evangelische Kirchenkreis Altenkirchen trauert um seinen langjährigen Schulreferenten Hans Joachim Boué, ...

Fahrspureinengung im Bereich der Wiedbrücke Irlich

Neuwied. Die im Jahr 1964 errichtete Wiedbrücke wurde aufgrund der „Richtlinie des Bundes zur Untersuchung von Straßenbrücken ...

Weitere Artikel


Polizei fragt: Wer kennt den Täter?

Neuwied. Bereits im November 2015 wurde einem 37-jährigen Geschädigten die Geldbörse mitsamt der EC-Karte entwendet. Mit ...

Hans-Peter Knossalla ist Vorsitzender des Neuwieder Hospizvereins

Kreis Neuwied. In ihren Ämtern bestätigt wurden Peter Oster als zweiter Vorsitzender, Beate Christ als Schriftführerin und ...

Botanische Highlights rund um die Abtei entdecken

Neuwied. Der Kräutergarten ist eine der Attraktionen bei der Botanischen Führung in den Gärten der Abtei Rommersdorf, die ...

Bilder aus 200 Jahren im Roentgen-Museum

Neuwied. Die Motive der Ausstellung sind Ortschaften, markante Gebäude und Landschaften entlang des Rheins von Neuwied, Leutesdorf, ...

Vogelkundliche Wanderung um die Rother Weiher

Dierdorf. Günter Hahn, der das Rother-Weiher-Biotop und seine tierischen Bewohner seit Langem kennt, bedauerte den drastischen ...

Artenschutz hautnah: Zoo-Erlebnistag im Zoo Neuwied

Neuwied. Immer stärker und immer schneller greift der Mensch in die Kreisläufe und Zusammenhänge der Natur ein: Er zerstört ...

Werbung