Werbung

Nachricht vom 13.05.2016    

Stadt und Land fördern Projekte zur Woche der Kinderrechte

Kinderrechte bekannt zu machen und die Bevölkerung für die Rechte der Kinder zu sensibilisieren – das ist das Ziel der rheinland-pfälzischen Woche der Kinderrechte. Die Stadt Neuwied beteiligt sich auch 2016 an diesem Landesprojekt und sucht noch Kooperationspartner.

Neuwied. Rund um den Weltkindertag am 20. September fördert das Jugendministerium unter einem jährlich wechselnden Motto zu Artikeln der Kinderrechtkonvention der Vereinten Nationen Aktionen und Projekte, die der Sensibilisierung und Umsetzung des jeweiligen Rechts dienen. In diesem Jahr steht der Artikel 29 im Mittelpunkt – das Recht des Kindes auf Persönlichkeits- und Menschenrechtsbildung.

Die Formulierung dieses Kinderrechts klingt kompliziert, dabei ist es eigentlich ganz einfach: Die Bildung eines Kindes soll darauf gerichtet sein, dass seine Persönlichkeit, Begabung und geistigen und körperlichen Fähigkeiten zur Entfaltung kommen und dass ihm Achtung vor den Menschenrechten und Grundfreiheiten vermittelt werden. Sie sollen lernen, dass alle Menschen dieselben Rechte haben und dass die eigenen Menschenrechte mit denen der anderen in einen Ausgleich gebracht werden müssen. Dafür sind Werte wie Toleranz und Respekt maßgebend.

Der städtische Jugenddezernent, Beigeordneter Michael Mang, und Sonja Jensen vom Kinder– und Jugendbüro wollen möglichst viele Verbände und Organisationen motivieren, sich an der Woche der Kinderrechte zu beteiligen. Das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen fördert Projekte und Aktionen, die der Sensibilisierung und Umsetzung für die in der UN-Konvention festgeschriebenen Kinderrechte dienen, und auch die Stadt Neuwied unterstützt die Angebote. Mit einer einfachen Beschreibung können Mittel bis zu 300 Euro pro Projekt beantragt werden. Es reicht eine formlose E-Mail mit Beschreibung von Ziel, Zielgruppe und Ablauf sowie der geplanten Verwendung der Mittel bis zum 3. Juni an sjensen@neuwied.de.



„Mit dem Recht auf Persönlichkeits- und Menschenrechtsbildung steht in diesem Jahr ein grundlegendes Wertemodell unserer Gesellschaft im Mittelpunkt der Kinderrechtsarbeit“, erläutert Michael Mang. „Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Schulen, Kindergärten und Jugendorganisationen sich mit einem Projekt beteiligen und die Fördermittel beantragen“. Nähere Informationen erteilt Sonja Jensen, Fachstelle Partizipation, im Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied unter sjensen@neuwied.de.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sommerferien-Baustelle: A 3-Unterführungen bei Fernthal und Großmaischeid werden saniert

Neustadt (Wied)-Fernthal. Die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes hat angekündigt, die Unterführungsbauwerke ...

Raiffeisendruckerei nachhaltig: Bald kommt Strom von der Sonne

Neuwied. Gebaut wird auf einer anliegenden Brachfläche neben dem Betrieb, auf dem sich früher ein Sägewerk befand: Hier ist ...

Deichstadtfest Neuwied: Vier Tage Party und gute Laune

Neuwied. Viel zu schnell ging es wieder vorbei, das beliebte Deichstadtfest. Während am Donnerstag und Freitag das Programm ...

Balkon-Photovoltaik: Stadt Neuwied gibt ihren Bürgern 100 Euro dazu

Neuwied. Wie der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung auf Vorschlag der Verwaltung beschlossen hat, werden zwei Fördertöpfe ...

Neue Bistromöbel für das "Haus der kleinen Lebenskünstler" in Unkel

Unkel. Die beauftragte Schreinerei Stefan Krupp aus Erpel steuerte kostenlos das Material für das kindgerechte Mobiliar bei. ...

Windhagen-Marathon generiert beeindruckende 10.000 Euro Spenden für bedürftige Kinder

Windhagen. Der Windhagen-Marathon, der bei glänzendem Sonntagswetter im und rund um das Josef-Rüddel-Forum in Windhagen stattfand, ...

Weitere Artikel


UNESCO Welterbetag - Aktiv am Beginn des Limes

Rheinbrohl. Um 13 Uhr startet Kräuterpädagogin Katja Vogel mit einer Wanderung rund um die RömerWelt und wird dort mit Interessierten ...

Schulkinder der Kita „Villa Regenbogen“ entdecken den Wald

Neuwied. Rund um das Waldheim zwischen Sayn und Isenburg konnten sie ihrem Bewegungsdrang nachgehen und den Wald mit allen ...

Mehr Kita-Plätze nötig: Gruppenerweiterungen in Anhausen und Asbach beschlossen

Kreis Neuwied. „Vielfach werden die vorhandenen Plätze in unseren Kitas stärker nachgefragt und die Kitas erreichen früher ...

Westerwaldorchester Oberlahr lädt ein

Oberlahr. Das Westerwald Orchester Oberlahr gestaltet am Samstag, 21. Mai ab 10 Uhr in Horhausen im Kaplan-Dasbach-Haus eine ...

„Kamelle bützt Maikäfer“ - der närrische Frühlingsumzug in der Deichstadt

Neuwied. Die Meldestelle der Zugteilnehmer befindet sich auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes, wo auch für Verpflegung gesorgt ...

Landfrauen überreichten Spenden-Scheck

Dierdorf. Die Spenden helfen die Kinder- und Jugendarbeit zu unterstützen, ein weiterhin attraktives Freizeit- und Ferienprogramm ...

Werbung