Werbung

Nachricht vom 02.03.2016    

Neuwieder Unternehmer setzen neue Akzente

Gründungsveranstaltung: Das Netzwerk Rhein-Wied stellt sich vor. Business Network International strahlt jetzt in der Region. Zur Eröffnungsveranstaltung kamen 189 Teilnehmer. Ab sofort gibt es regelmäßige Treffen dienstags jeweils um 7 Uhr morgens.

Thomas Saidel (links, Steuerberater) ist der Chapterdirektor des neu gegründeten Teams "Rhein-Wied". Gemeinsam mit Peter Blum (JaDecor-Geschäftsführer und BNI-Regionaldirektor) baut er zurzeit ein aussgekräftiges Unternehmernetzwerk für die Region Neuwied aus. Fotos: Bernd Hunder

Neuwied. Ein ungewöhnliches Erlebnis um 7 Uhr morgens in der Deichstadt: Alle Parkplätze in und um das Neuwieder Heimathaus sind vergeben. "Der frühe Vogel fängt den Wurm", so könnte man die deutsche Redensart auf die amerikanische Struktur des Business Network International - kurz BNI - ableiten. Denn, zu den regelmäßigen Veranstaltungen des Unternehmernetzwerks gehören nun mal die Arbeitsfrühstücke. Das gibt die Ursprungs-Idee aus den USA vor.

Am Dienstagmorgen, den 1. März hatten 34 Unternehmer - die bereits dem Team "Rhein-Wied" angehören - Gäste geladen. Doch letztendlich entscheidend für das neu gegründete Chapter (die lokalen Gruppen tragen den Namen) war die Tatsache, dass man neben Oberbürgermeister Nikolaus Roth weitere 130 Unternehmer aus der Region zur Gründungsveranstaltung - und Vorstellung - begrüßen durfte.

Nach den Einführungsworten des Stadtchefs wurde das "gewohnt stringente Programm" des Chapter-Teams durchgezogen. Peter Blum (Regionaldirektor für die Region Koblenz), Thomas Saidel (Chapterdirektor Rhein-Wied) und Volker Birkenbeul (Mitgliederkoordinator) führten dabei - gemeinsam mit Conférencier Raphael Stenzhorn - souverän durch das kurzweilige Programm. Am Ende bewarben sich 18 Unternehmen um eine Mitgliedschaft; davon konnten bereits 14 neue Mitglieder direkt aus dem Kreis der Besucher aufgenommen werden.

Und das ist sicherlich nicht das Ende der Mitgliederzahl: Das ehrgeizige, regionale Team "Rhein-Wied" hat sich für die Zukunft viel vorgenommen. Beim wöchentlichen Dienstagtreffen - ab 7 Uhr mit Frühstück von Pino Italia - setzt man bei den Neuwieder Chapter-Mitgliedern durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen auf mehr Umsatz. Weitere Informationen zu BNI und dem Team "Rhein-Wied" im Internet oder telefonisch 0170/7717888. Uwe Lederer


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Neuwieder Unternehmer setzen neue Akzente

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Im Kreis Neuwied sieben neue Corona-Fälle registriert

Aktuell befinden sich 28 Personen krankheitsbedingt in Quarantäne. Die Summe aller Fälle im Landkreis liegt nun bei 264. Landrat Achim Hallerbach ist über den Anstieg besorgt. Bei sechs Fällen besteht Zusammenhang mit einer Reiserückkehr aus Risikogebieten.


Spendenaufruf: Tragischer Unfall – Vier Schwerverletzte, Baby tot

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Samstag, den 8. August kurz nach 19 Uhr auf der Autobahn A 5 in Höhe Unzhurst. Eine Familie aus Harschbach war von einer Freizeit kommend auf dem Nachhauseweg als der VW-Transporter aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam.


Haben Fahrzeuge auf B 9 und B 256 Rennen gefahren? - Zeugen gesucht

Am 12. August gegen 17 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei Neuwied, dass er hinter einer größeren Gruppe von Fahrzeugen herfahre, die sich offenbar ein Rennen liefern.


Rechtstreit in Sachen Schulhallenbad Puderbach beendet

Seit 2011 ist das Hallenbad Puderbach wegen gravierender Mängel geschlossen. Der Rechtsstreit zog sich seitdem in die Länge. Diverse Gutachten wurden erstellt, Beweisanträge oder Vorschläge unterbreitet. Mit allen verfügbaren juristischen Mitteln wurde das Verfahren in die Länge gezogen. Nun gibt es eine endgültige Einigung.


Feuerwehr VG Puderbach innerhalb 12 Stunden drei Mal gefordert

Der erste Einsatz war am Dienstagabend in Urbach, dort war ein Keller durch Starkregen vollgelaufen. Weiter ging es direkt am heutigen Morgen mit der Unterstützung des Rettungsdienstes. Kaum war der Einsatz abgearbeitet, stand schon der nächste Auftrag an. Bei Woldert gab es durch abgeknickte und abgerissene dicke Äste Gefahr für den Verkehr auf der dortigen Kreisstraße.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Online-Lehrgang für Geprüfte Personalfachkaufleute

Koblenz. Die Weiterbildung dauert etwa sechs Monate und bietet die Möglichkeit, ein umfangreiches Fachwissen in allen Bereichen ...

Ein Jahr Heimatleben - über 70.000 Euro für die Region

Auf „Heimatleben“ kommen Spendensuchende und Spender aus dem Kreis zusammen - die Sparkasse Neuwied freut sich, dass das ...

Baubranche im Kreis Neuwied: 47 Prozent der Ausbildungsplätze unbesetzt

Neuwied. Walter Schneider von der IG BAU Koblenz-Bad Kreuznach spricht von einem „Alarmsignal“. Wenn es den Firmen nicht ...

Corona und Hitze: Trinkwasserversorgung durch die BHAG sicher

Bad Honnef. Die BHAG liefert jährlich durchschnittlich 2,2 Millionen Kubikmeter Trinkwasser über ein 280 Kilometer langes ...

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Hachenburg. Burton Ladewig aus Steinebach an der Wied startet seine berufliche Karriere als Industriekaufmann und wird als ...

Stadtverwaltung Neuwied rundum mit Bezahllösungen ausgestattet

Neuwied. Deswegen wurde die Stadtverwaltung von der Sparkasse Neuwied rundum mit modernen und innovativen Bezahlmöglichkeiten ...

Weitere Artikel


CDU Großmaischeid lud zur Mitgliederversammlung

Großmaischeid. Einen Schwerpunkt in Großmaischeid werden 2016 die initiierten Straßenbauprojekte sowie die Sanierung des ...

Mehr Sicherheit durch Hygiene und Infektionsschutz

Leutesdorf. In einer Feierstunde Ende Februar in der Jugendherberge in Leutesdorf am Rhein überreichten Prof. Dr. Martin ...

„Menschenwürde und Scham“: Seminar für „Helferberufe“

So klar es ist, dass ein Übermaß an Scham unsere Handlungsfähigkeit vollständig zerrütten kann, so sicher ist es, dass die ...

Grüne: AfD in undurchsichtige Kampagne verwickelt

Region. Uwe Junge, der rheinland-pfälzische Spitzenkandidat der AfD, will den Funktionär jedoch nicht kennen. Dazu sagt Katharina ...

Aus MGV Oberbieber wird Gesangverein Oberbieber

Neuwied- Oberbieber. Bekanntlich bildete der Chor 2014 für einen Auftritt auf der Pfingstkirmes 2015 einen Projektchor, um ...

Handwerksbetriebe können Integration

Neuwied. Zusammen mit Karl-Ernst Starfeld, Leiter der Agentur für Arbeit Neuwied, besuchte der Kammerpräsident Brhane Mussie ...

Werbung