Werbung

Nachricht vom 26.02.2016    

Neuer Geschäftsführer im Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters

Nach über 20 Jahren als Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses Dierdorf/Selters wird sich Erwin Reuhl in den Ruhestand verabschieden. Als Nachfolger hat der Verwaltungsrat des Krankenhauses Diplom-Kaufmann Thomas Schulz berufen. Er übernimmt ab 1. März 2017 die Geschäftsleitung.

Thomas Schulz. Foto: KKH Dierdorf/Selters.

Dierdorf/Selters. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre war Schulz als Verwaltungsleiter und Kaufmännischer Direktor für zwei private Klinikketten tätig. Zuletzt übte er die Position des Kaufmännischen Leiters eines Integrierten Herzzentrums in Niedersachsen aus. „Wir freuen uns, dass wir diesen kompetenten - und trotz seines noch recht jungen Alters so erfahrenen - Mann für unser Krankenhaus gewinnen konnten“, äußert sich Verwaltungsratsvorsitzender Rolf-Peter Leonhardt.

Auch Erwin Reuhl beschreibt seinen Nachfolger als „absolut überzeugend“. Die Fußstapfen, die der scheidende Geschäftsführer hinterlässt, sind groß. Das Evangelische Krankenhaus Dierdorf/Selters hat sich in den vergangenen 20 Jahren stetig weiterentwickelt. Das sieht auch Thomas Schulz so. „Das Gefühl, dass ich mit meinen Erfahrungen und den hier tätigen Mitarbeitern den positiven Weg der vergangenen Jahre weiter fortführen und mit neuen Impulsen die Zukunft des Krankenhauses erfolgreich mitgestalten kann, hat mich überzeugt, diese Stelle anzutreten. Das Krankenhaus verfügt über ein gut abgestimmtes Leistungsangebot. Doppelvorhaltungen, wie man sie von vergleichbaren Einrichtungen kennt, existieren nicht. Damit wurde bereits vor Jahren ein wichtiger Grundstein für die Aufrechterhaltung beziehungsweise Weiterentwicklung des Klinikbetriebes an zwei Standorten geschaffen.“

Um sich ein genaues Bild seiner neuen Wirkungsstätte machen zu können, wird Thomas Schulz in den nächsten Wochen und Monaten den Anzug auch mal gegen einen Kasack tauschen und auf Stationen und im OP hospitieren. Ziele hat der 36-jährige Familienvater, dem die Region durch familiäre Verbindungen im Großraum Koblenz nicht unbekannt ist, bereits fest im Blick: der Standort Dierdorf würde durch die Anbindung eines Ärztehauses gestärkt. Hierfür sei jedoch die Unterstützung der politischen Entscheidungsträger unabdingbar.

In Selters möchte er die durch das neu eröffnete Medizinische Versorgungszentrum bereits entstandene Verzahnung zwischen dem stationären Krankenhausbetrieb, niedergelassenen Ärzten und anderen ambulanten Leistungserbringern weiter vorantreiben. Die Weiterentwicklung der internistischen Abteilung sei durch den anstehenden Chefarztwechsel ein besonderer Schwerpunkt in 2016. Hier gehe es um eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft und damit um eine Abgrenzung gegenüber den umliegenden Kliniken. Bei den anstehenden Entscheidungen sei ihm wichtig, die Mitarbeiter mitzunehmen und ihnen die Sicherheit zu vermitteln, dass die von der Krankenhausleitung getroffenen Entscheidungen in Gänze dem Wohl beziehungsweise dem Fortbestand des Krankenhauses an seinen beiden Standorten dienen. „Letztlich geht es in erster Linie darum, sowohl den niedergelassenen Arzt als auch die Bevölkerung davon zu überzeugen, dass wir ein zuverlässiger Partner für eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung in der Region sind – und bleiben“.

Nach zweimonatiger Einarbeitungszeit wird Erwin Reuhl seine Tätigkeit als Geschäftsführer zum 30. April beenden.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuer Geschäftsführer im Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: 57 neue Fälle und drei weitere Todesopfer

Am Freitag, den 22. Januar wurden im Kreis Neuwied wurden 57 neue Positivfälle sowie drei weitere Todesfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.409 an. Aktuell sind 273 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.


Region, Artikel vom 23.01.2021

Küchenbrand in Leutesdorf

Küchenbrand in Leutesdorf

Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Hönningen wurden am Freitagabend (22. Januar 2021) durch die Leitstelle Montabaur gegen 20.20 Uhr zu einer Rauchentwicklung aus einem Gebäude in Leutesdorf alarmiert.


SG Puderbach sieht sich gut aufgestellt, trotz Corona

Allerorten wird von den Auswirkungen des Lockdowns während der Pandemie auf alle Bereiche des Lebens berichtet. Kultur, Frisöre, Kitas und Schulen und der Einzelhandel sind durch massive Beschränkungen betroffen.


Region, Artikel vom 22.01.2021

Mofafahrer bei Unfall schwer verletzt

Mofafahrer bei Unfall schwer verletzt

Die Polizei Straßenhaus berichtet in ihrer aktuellen Pressemitteilung von einem Unfall eines Mofafahrers, der sich dabei schwer verletzte. Daneben wird ein Unfallverursacher gesucht, der das Weite suchte.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kanalerneuerung in der Concordiastraße Bendorf

Bendorf. Über den aktuellen Stand der Baumaßnahme informierte der stellvertretende Werkleiter Siegfried Pösch nun Bürgermeister ...

Werner-Heisenberg-Gymnasium ruft Computer-Kurs für Fünftklässler ins Leben

Neuwied. Kinder, die im digitalen Zeitalter geboren wurden, verfügen aber dadurch nicht automatisch über die Fähigkeit, Medien ...

Erfolg beim Konzeptwettbewerb „Grüne Stadt- grünes Dorf“

Bendorf. Ausgezeichnet wurden Konzepte, die sich für eine naturnahe und nachhaltige Gestaltung im eigenen Ort engagieren, ...

Bad Honnef hilft in Corona-Krise: Mitfahrbörse zum Impfzentrum

Bad Honnef. Bereits in der vergangenen Woche wurden alle über 80-jährigen Bürgerinnen und Bürger im Rhein-Sieg-Kreis durch ...

Küchenbrand in Leutesdorf

Leutesdorf. Vor Ort wurde ein Küchenbrand festgestellt. „Anwohner hatten bereits selbst Löschmaßnahmen ergriffen, sodass ...

Anmeldung der Kann-Kinder in der VG Bad Hönningen

Bad Hönningen. Für die Schuleinschreibung dieser Kann-Kinder hat die Astrid-Lindgren-Grundschule Rheinbrohl folgenden Termin ...

Weitere Artikel


Winzer für ein Jahr - noch wenige Plätze frei

Neuwied. Das erste Treffen für die Dienstaggruppe (Kennenlernen, Rebschnitt und Biegen der Fruchtruten) ist Samstag, 5. März, ...

Polizeipräsidium Koblenz: Verkehrsunfallbilanz 2015

Region. Bei 4.964 Unfällen wurden insgesamt 6.578 Menschen verletzt. 70 Menschen verloren 2015 auf den Straßen im nördlichen ...

EHC Neuwied gewinnt souverän in Berlin

Neuwied. Die personellen Hiobsbotschaften rissen für Craig Streu bis zur Abfahrt des Busses am frühen Freitagmorgen nicht ...

Malu Dreyer auf Seniorentag der IG BCE Mittelrhein

Ransbach-Baumbach. Kein bisschen leise ging es zu auf dem Seniorentag der IG BCE Mittelrhein am Dienstag, 23. Februar. Schließlich ...

Netzwerk für Erziehung und Bildung weitet sich aus

Neuwied. Der Beigeordnete Michael Mang, Sozialdezernent der Stadt Neuwied, stellte die aktuelle Lage der Menschen, die in ...


Schon über 7.500 Briefwahlanträge in Neuwied

Neuwied Die Briefwahl kann der Wähler beantragen, indem er die Rückseite der Wahlbenachrichtigung unterschrieben an das Briefwahlbüro ...

Werbung