Werbung

Nachricht vom 03.02.2016    

Polizei gegen "Angrapschen" in der Karnevalszeit

Die Rheinländer freuen sich auf die närrischen Tage als fünfte Jahreszeit. Es wird geschunkelt und gebützt - aber alles einvernehmlich. Sobald es einseitig und aufdringlich ist, wird es unangenehm. Und jetzt heißt es: konsequent Grenzen zu setzen. Daher empfiehlt das Polizeipräsidium Koblenz Folgendes.

Symbolfoto Kuriere.

Region. Es ist gut, wenn Sie auf einige Dinge achten. Und das betrifft sowohl Männer als auch Frauen:

Sprechen Sie konsequent ein NEIN aus, beziehungsweise akzeptieren Sie ein NEIN,

Stellen Sie so deutlich wie möglich Distanz her!

Freundinnen und Freunde sollten gegenseitig auf sich achten. Die Gruppe sollte möglichst zusammen bleiben.

Menschenmassen meiden oder umgehen;

Im Notfall: Öffentlichkeit herstellen und laut auf die eigene Notsituation aufmerksam machen;

Umstehende Personen gezielt ansprechen und um Hilfe bitten,

Das eigene Limit beim Alkoholkonsum einhalten.

Wenn Sie dennoch Opfer eines Übergriffs geworden sein sollten: verständigen Sie die Polizei: Notruf 110!



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Feuerwehr Raubach: Neues Fahrzeug am Tag der Offenen Tür in Dienst gestellt

Raubach. Der Förderverein und die Feuerwehr Raubach hatten zu ihrem Fest an Pfingsten eingeladen und die Mitbürger und Feuerwehrkameraden ...

"R(h)ein chillen" lädt zu drei entspannten Abenden in den Goethe-Anlagen in Neuwied

Neuwied. An den Mittwochen 5., 12. und 26. Juni steigt die entspannte Afterworkparty mit Live-DJ-Set von 17 bis 21 Uhr in ...

Das Heimatmagazin "Unkel funkelt" erscheint zum zweiten Mal

Unkel. Das Redaktionsteam bildeten wie schon für Heft 1/2023 auch in diesem Jahr Stadtarchivar Wilfried Meitzner, Gisela ...

Sachbeschädigung in Bruchhausen: Straßenschilder und Bushaltestelle mit Hakenkreuzen besprüht

Bruchhausen. Die Polizei berichtet von einem Fall von Sachbeschädigung, der in der Nacht von Samstag (18. Mai) auf Sonntag ...

Teure Taxifahrt ohne Bezahlung in Bad Hönningen: Polizei leitet Ermittlungen ein

Bad Hönningen. Am späten Nachmittag des 18. Mai, gegen 18.00 Uhr, wurde durch einen Taxifahrer aus Bad Hönningen eine Beförderungserschleichung ...

Martinus Gymnasium Linz zeigt Solidarität mit dem Fairen Handel: Spende von 1.750 Euro überreicht

Linz am Rhein. Alle Schüler des MGLs, die im Juli letzten Jahres (2023) am Sponsorenlauf durch die Stadt Linz teilgenommen ...

Weitere Artikel


Stegskopf: Verantwortliche reagieren auf Kritik

Emmerzhausen. Die Vorwürfe wogen schwer: zu wenig, teils verschimmelte und nahezu abgelaufene Lebensmittel, keine Schonkost ...

Big Data und informationelle Selbstbestimmung

Bonn. Die Tagung beginnt mit zwei Highlights: Viktor Mayer-Schönberger, Professor of Internet Governance and Regulation, ...

Lärmampel: Laute und leise Töne sichtbar machen

Wirges. „Eine gute Möglichkeit ist eine Ampel, die Lärm für Kinder und Erziehungskräfte sicht- und hörbar macht“, informiert ...

13 neue Mechatroniker für Kältetechnik

Neuwied. Damit die Kühlgeräte eine durchgehende Betreuung erfahren, sprach man jetzt 13 frisch geprüfte Lehrlinge im Neuwieder ...

Prinz Johannes I. eröffnet offiziell die Saarlandstraße

Linz. Unbemerkt von Presse und Öffentlichkeit konnte so 2015 die über einen halben Kilometer lange Prachtstraße rechtzeitig ...

Gladbacher Kolpingsenioren erleben närrischen Nachmittag

Neuwied-Gladbach. Lustige Sketche, gelungene Büttenreden und natürlich viel Gesang mit Schunkeleinlagen, immer wieder angefeuert ...

Werbung