Werbung

Nachricht vom 11.01.2016    

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Niederbieber-Segendorf

Am Abend des 9. Januar traf sich die Freiwillige Feuerwehr Niederbieber-Segendorf zur Jahreshauptversammlung im Gerätehaus an der Nodhausener Straße. Der stellvertretende Löschzugführer Hagen Schellewald begrüßte neben den aktiven Mitgliedern des Löschzugs zahlreiche passive Mitglieder und Vertreter der Altersabteilung sowie Vertreter der Stadt.

Personen auf dem Foto (von links nach rechts): Hagen Schellewald (stellvertretender Löschzugführer FF Niederbieber-Segendorf), Wilfried Hausmann (Amts- und Wehrleiter Stadt Neuwied), Armin Becker, Bernd Kullmann, Christian Scherer, Sven Honnefeller, Dennis Haberer, Jens Oettershagen, Thomas Hof, Julia Ehlscheid, Stephan Schneider, Philipp Wagner, Fred Gross (stellvertretender Amtsleiter), Kai Jost (stellvertretender Wehrleiter).

Neuwied-Niederbieber-Segendorf. Der Amts- und Wehrleiter der Stadt Neuwied, Wilfried Hausmann, der stellvertretenden Wehrleiter Kai Jost und der stellvertretenden Amtsleiter Fred Gross waren zur Jahreshauptversammlung gekommen. In einer Schweigeminute wurde der verstorbenen geschätzten Mitglieder Klaus Steffes-Lai, Werner Remy und Kurt Muscheid gedacht.

Zu 63 Einsätzen rückte der Löschzug im vergangenen Jahr aus, von denen Schellewald die zahlreichen Unwettereinsätze nach Starkregen am 12. Juni sowie den dreitägigen Einsatz an der Waldorfschule in Niederbieber Anfang Juli hervorhob. ´

Anschließend rief Schriftführer Markus Noll in seinem kurzweiligen Geschäfts- und Jahresbericht viele Ereignisse und schöne Stunden in Erinnerung, beispielsweise die Geburtstagstour zur Malberg-Hütte nach Hausen/Wied im Februar, die gemeinsam mit dem Männerchor Niederbieber gestaltete SWR1-Night-Fever-Party im März und die Tagestour zum Rüdesheimer Weihnachtsmarkt der Nationen im Dezember.

Nach Verlesen des Kassenberichtes durch den zweiten Kassierer Timo Ehlscheid wurde der Vorstand auf Antrag der Kassenprüfer durch die Versammlung einstimmig entlastet.

Wehrleiter Hausmann nahm daraufhin Beförderungen in der Wehr vor. Ihre Ernennung zum Feuerwehrmann und Bestellung zum Truppmann erhielten Philipp Wagner und Christian Scherer. Oberfeuerwehrfrau und Truppführerin wurde Julia Ehlscheid. Dennis Haberer und Jens Oettershagen wurden zu Hauptfeuerwehrmännern befördert, Thomas Hof zum Löschmeister, Bernd Kullmann zum Oberlöschmeister sowie Armin Becker zum Hauptlöschmeister. Nach erfolgreich absolviertem Gruppenführerlehrgang wurde Sven Honnefeller in dieser Funktion zum Brandmeister ernannt. Stephan Schneider, der seit Jahrzehnten in verschiedenen Funktionen in der Feuerwehr tätig ist, unter anderem als Gefahrstoffzugführer des Landkreises Neuwied von 2011 bis 2015, wurde zum Hauptbrandmeister befördert.

Nach den Ehrungen endete der offizielle Teil der diesjährigen Hauptversammlung. Bei einem leckeren Abendessen verlebte die Gemeinschaft noch ein paar schöne Stunden in kameradschaftlicher Runde zusammen im Feuerwehrhaus.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Niederbieber-Segendorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


A 48 – Fertigstellung Rheinbrücke Bendorf verzögert sich

Die vom Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, beauftragten Instandsetzungsarbeiten an der Rheinbrücke Bendorf (A 48) können nicht - wie vorgesehen - bis zum Jahresende 2020 abgeschlossen werden. In Abhängigkeit vom weiteren Baufortschritt und der Witterung steht die Rheinbrücke nach heutiger Planung voraussichtlich im April 2021 in beiden Fahrtrichtungen wieder ohne Einschränkungen zur Verfügung.


Drei vermisste Kinder aus Asbach gefunden und in Obhut genommen

Seit Sonntag, den 22. November 2020, 17:30 Uhr, wurden in Asbach drei Kinder im Alter von 15, 10 und 2 Jahren vermisst. Die Kinder waren nach einem Spaziergang mit zwei kleinen Hunden nicht zurückgekehrt. Den bisherigen Erkenntnissen nach dürften sie geplant von zu Hause ausgerissen sein.


Region, Artikel vom 23.11.2020

Am Montag nur 16 neue Coronafälle registriert

Am Montag nur 16 neue Coronafälle registriert

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle am Montag, den 23. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.749 an. Aktuell sind 324 infizierte Personen in Quarantäne. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 109,4.


Corona im Kreis Neuwied: Anstieg scheint gebremst

Im Kreis Neuwied wurden am heutigen Dienstag, den 24. November acht neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt damit auf 1.757 an. Aktuell sind 300 infizierte Personen in Quarantäne.


Explodierter Akku in Gewerbebetrieb ruft Feuerwehr auf Plan

Am Montagmorgen (23. November) kurz von 9 Uhr wurde die Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus mit der Einsatzmeldung „unklare Rauchentwicklung aus Gebäude, Akkuschrauber explodiert“ zu einem Gewerbebetrieb in Oberraden alarmiert.




Aktuelle Artikel aus der Region


Advents-Fenster-Kalender Urbach ist prall gefüllt

Urbach. Einig waren sich aber alle: Die Tradition der Urbacher Adventsfenster darf nicht auch noch der Pandemie zum Opfer ...

PKW und Linienbus stoßen auf Kreuzung in Bendorf zusammen

Bendorf. Der PKW befuhr die Siegburger Straße und beabsichtigte die Kreuzung in Fahrtrichtung Luisenstraße zu überqueren. ...

Internationaler Tag gegen Gewalt gegen Frauen

Neuwied. Der seit 1981 von den Vereinten Nationen erklärte 25. November zum „Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen“ ...

Projektgruppe aus Dekanat Rhein-Wied startet kreative Adventsaktion

Neuwied. „Wir wollen Freude und Hoffnung schenken“, erklärt die Gemeindereferentin Eva Dech. Dazu packt die Gruppe, bestehend ...

Corona im Kreis Neuwied: Anstieg scheint gebremst

Neuwied. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt RLP bei 106,7. Damit liegt der ...

Lions Club Rhein Wied spendet 4.500 Euro an soziale Einrichtungen

Windhagen. Der Präsident des Lions-Club Rhein-Wied, Lothar Röser, freut sich ganz besonders, dass trotz der Coronapandemie ...

Weitere Artikel


Westerwald Bank würdigt Ehrenamt der Mitarbeiter

Großholbach/Neuwied. Die Förderung des Ehrenamts wird bei der Westerwald Bank nach wie vor groß geschrieben. Maritta Hähn ...

Prinzenpaar in Windhagen proklamiert

Windhagen. Prinz Frank I. "ne echte Schottejeröüeler Jung" und ihre Lieblichkeit Prinzessin Petra I. "mit den wachsamen ...

ISR spricht sich gegen Parkgebühren am Aegidiusplatz aus

Bad Honnef/Windhagen. Durch die Ansiedlung von großflächigen Einkaufmöglichkeiten außerhalb der Ortskerne, die dann meist ...

Jahresrückblick der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt 2015

Neustadt/Wied. Diese Tätigkeiten in der Feuerwehr sind heute nicht mehr selbstverständlich. Auch gilt der Dank den Arbeitgebern ...

TSG Urbach übergibt Fußballtore an Kirchengemeinde

Urbach. Die Idee der Spende entstand beim Gemeindefest, als Verantwortliche der TSG Urbach hörten, dass die evangelische ...

Kulturangebote im Mittelrhein-Museum

Koblenz. Neben den aktuellen Ausstellungen „Rudolf Schlichter – Eros und Apokalypse“ und „Martine Andernach- Architekturen ...

Werbung