Werbung

Nachricht vom 06.01.2016    

Neuwieder Bären empfangen Freitagabend die Black Dragons

Am Ende einer turbulenten Woche geht es für den EHC Neuwied am Freitag und Sonntag in der Oberliga Nord wieder um wichtige Punkte im Kampf um einen Play-off-Platz. Am Freitag, den 8. Januar empfangen die Bären um 20 Uhr in heimischer Halle die Black Dragons Erfurt, am Sonntag, den 10. Januar gastiert man bei den Saale Bulls in Halle (18 Uhr).

Das Foto zeigt Brian Gibbons im Hinspiel gegen Halle. Foto: fischkoppMedien.

Neuwied. Ob der neue, von den Fans finanzierte Stürmer dann bereits für Neuwied auflaufen kann, ist derzeit noch nicht sicher. Eigentlich hatte Craig Streu kein gutes Gefühl bei dieser Aktion. Die Fans um Unterstützung bitten bei der Verpflichtung eines Spielers? „Ich war mir nicht sicher, ob das eine gute Idee ist“, sagt der Deutsch-Kanadier ehrlich. Die Fans hatten sich Verstärkung für den Kader gewünscht, der Spieleretat war jedoch ausgeschöpft. Sponsor und Gönner Burkhard Weller bot an, einen Teil der Kosten zu übernehmen, es blieb eine Lücke von 6000 Euro. Also fragte der Verein die Fans, ob sie Lust hätten einen Stürmer zu verpflichten. Montags postete man es auf Facebook, bis Sonntag wollte man sammeln. Doch nur 36 Stunden später, am Dienstagabend, war das Geld für den Neuzugang bereits zusammen – dank unzähliger Spenden aus der Bärenfamilie.

„Sorry, aber das ist doch echt Wahnsinn“, fehlen Streu die Worte. „Das ist wirklich unglaublich. Ich habe so etwas in 24 Jahren Eishockey in Deutschland noch nicht erlebt.“ Auch die Mannschaft reagierte fast sprachlos auf diese Reaktion der Fans. „That is sick, crazy, unbelievable, just unreal“, sagte EHC-Kapitän Brian Gibbons. „Diese Fans sind mit Worten nicht zu beschreiben. Wir haben bei Facebook mitgefiebert und konnten nicht glauben, wie groß die Unterstützung ist.“ Seit Dienstagabend glühen nun die Drähte zwischen Neuwied und dem Neuzugang, dessen Name noch ein Geheimnis ist. Viel schneller als erwartet versucht man nun, den Stürmer bereits für das Wochenende spielberechtigt zu bekommen. Ausgang noch offen.

„Wir werden auch mit diesem Neuzugang nicht von unserer Philosophie abweichen“, stellt Craig Streu klar. „Unsere jungen Spieler werden weiter ihre Chance bekommen, können aber sicherlich auch von der Erfahrung des Neuen profitieren. Wir alle freuen uns, dass es geklappt hat.“ Die Mannschaft hatte dem Trainer zuletzt viel Freude bereitet, „weil sie ein sehr attraktives und schnelles Eishockey spielt“. Eine ganz wichtige Rolle spielen dabei die Spieler der Kooperationspartner Jungadler Mannheim und Rote Teufel Bad Nauheim. Wie zum Beleg besorgte Bad Nauheims Deion Müller am vergangenen Sonntag im Spiel gegen Herne den so wichtigen 2:2-Ausgleich. „Diese Kooperationen sind für uns Gold wert“, sagt der Trainer. „Die Jungs haben alle Spaß bei uns und wollen auch für die Bären spielen. Das macht diese Zusammenarbeit mit Bad Nauheim und auch mit Mannheim so wertvoll. Keiner von den Jungs sieht es als Strafe an, bei uns spielen zu müssen.“



In den beiden Spielen am Wochenende geht es nun darum, das bisher gezeigte Hockey in weitere Punkte umzumünzen. „Läuferisch und physikalisch haben wir uns noch einmal verbessert. Wir spielen defensiv sehr stark, angefangen bei Keeper Björn Linda. Alle arbeiten sehr hart. Wir schaffen es eigentlich in jedem Spiel, unseren Gameplan nahezu perfekt umzusetzen. jetzt müssen wir nur noch unsere Chancen besser nutzen, um mehr Tore zu schießen.“

Für das Heimspiel gegen Erfurt ist die Erwartungshaltung hoch, ein Heimsieg muss her, will man nicht wertvollen Boden verlieren im Kampf um die Play-offs. „Erfurt hat einen guten Kader und eine richtig starke Reihe, da müssen wir hellwach sein“, fordert der Trainer, der aber auch den Vergleich zieht zum schweren Auswärtsspiel in Halle. „Die haben drei richtig starke Reihen. jeder Punkt dort wäre für uns sehr wertvoll und ein großer Gewinn.“


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuwieder Bären empfangen Freitagabend die Black Dragons

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 24.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 24. September 26 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 312. Intensivbettenauslastung steigt leicht auf 4,28. Der Kreis bleibt bei allen drei Leitindikatoren in der untersten Warnstufe 1.


„LUMAGICA“ bringt das Rasselstein-Gelände Neuwied zum Leuchten

Heute (24. September) eröffnet der magische Lichter-Park „LUMAGICA“ Neuwied erstmals seine Tore für die Besucher. Das in Teilen stillgelegte Rasselstein-Gelände wird sich für sechs Wochen in eine leuchtende Zauberwelt verwandeln. Nach Bergen, Malmö, Vancouver und New York reiht sich Neuwied in die Liste illustrer und illuminierter Veranstaltungsorte ein.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Am Donnerstag, dem 23. September um 14 Uhr kam es auf der Landstraße 251 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Unfallverursacher war stark alkoholisiert. Der Führerschein ist wohl lange weg.


Brand in Wohnheim durch Mitarbeiter gelöscht - drei Personen verletzt

Am Donnerstagabend (23. September) gegen 18.40 Uhr wurden die Feuerwehreinheiten Rheinbrohl und Bad Hönningen zu einem Brandmeldealarm in einem Wohnheim in Rheinbrohl-Arienheller alarmiert.


Verkehrskontrolle mit Schwerpunkt Schülersicherheit

Am Mittwoch, dem 22. September in der Zeit von 7:30 bis 9 Uhr führten Beamte der Polizei Linz eine Verkehrskontrolle in Rheinbrohl durch. Schwerpunkt war die Überwachung der Gurtsicherung der Kinder, die mit dem PKW zur Schule gebracht wurden.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Karate: Samira Mujezinovic ist Deutsche Vizemeisterin

Puderbach. Samira Mujezinovic schafft es bei den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklasse gleich bei ihrer ersten Teilnahme ...

OB Einig übermittelt Glückwünsche an Goldjungen Walscheid

Neuwied. Walscheid war dort mit seinen Kolleginnen und Kollegen im Zeitfahr-Mix zu Gold gefahren. „Das war eine überragende ...

Leichtathletikfest in Dierdorf

Dierdorf. Die unter Beachtung der Corona-Auflagen gut organisierte Veranstaltung begann mit Einlagewettbewerben über 100 ...

Lisa-Marie Peters RV Kurtscheid siegt mit Toledo

Kurtscheid. "Ich reite aus Leidenschaft und widme mein Leben dem Reitsport und den Pferden", sagt die 19-Jährige aus dem ...

SG Grenzbachtal konnte keine Punkte in den Lokalderbys erzielen

Marienhausen. Das Spiel der ersten Mannschaft ging mit 5:3 verloren. In der 10. Minute ging die SG Grenzbachtal durch Niklas ...

Ellinger Jungs mit starken Auswärtsspielen

Straßenhaus. Der gastgebende VfL Oberlahr ist eines der Topteams der Kreisliga B und stand ungeschlagen in der Spitzengruppe. ...

Weitere Artikel


Was ist los in der Region Rhein-Wied-Westerwald?

Neuwied. Die Kooperation der Städte und Verbandsgemeinden im touristischen Arbeitskreis des Landkreises Neuwied hat diese ...

Einbrüche in Wohnhäuser

Straßenhaus. Im Laufe des Nachmittages am Dienstag, den 5. Januar wurde in ein Wohnhaus in der Jahnstraße in Waldbreitbach ...

Deutschsprachkurse für Frauen mit ausländischer Muttersprache

Bad Honnef. Das Kursprogramm beinhaltet auch Informationen zur Integration. Die Kurse mit der bewährten Lehrerin Charlotte ...

Spuren der Waldtiere erkennen

Kleinmaischeid. Die Teilnehmer begeben sich auf die Spurensuche: Welches Tier ist hier wohl entlanggelaufen, war es auf Futtersuche ...

60-Jährige von Auto erfasst und schwer verletzt

Linz. Bei der Überquerung der Fahrbahn achtete die Frau nicht auf eine aus Richtung Kasbach herannahende PKW-Fahrerin, die ...

Malu Dreyer unterstützt Kundgebung in Daaden

Daaden. Die Staatskanzlei in Mainz teilte am 5. Januar dem Bürgermeister von Daaden, Walter Strunk und dem Orgateam der Demo ...

Werbung