Werbung

Nachricht vom 22.12.2015    

Speiseeis statt Glühwein: HVV Windhagen auf Weihnachtsfahrt

Bei frühlingshaften Temperaturen besuchten Mitglieder des Windhagener Heimat- & Verschönerungsvereins (HVV) am Donnerstag, 17. Dezember, das sehenswerte niederländische historische Städtchen Valkenburg, das für seine unterirdischen, in künstlichen Grotten stattfindenden Weihnachtsmärkte berühmt ist.

Der Windhagener HVV war im niederländischen Weihnachtsdorf Valkenburg unterwegs. Foto: Privat

Windhagen. Diese bereits vor Jahrhunderten in dem weichen Gestein angelegten Grotten dienten in kriegerischen Zeiten als Zuflucht und Schutzräume und beherbergen jetzt für nahezu zwei Monate unterirdische Weihnachtsmärkte.

Unsere niederländischen Nachbarn mögen es bunt und manche finden es übertrieben kitschig, das sich eine ganze Stadt Weihnachten verschrieben hat, denn in den mit Tausenden Lichtern geschmückten Fußgängerzonen finden weitere Weihnachtsmärkte statt. Sehenswert ist Valkenburg auf jeden Fall, denn die Stadt beherbergt viel historische Bausubstanz, besitzt imposante Stadttore und wird von einer mächtigen Burgruine überragt. Die Vereinsmitglieder konnten bei angenehmer Wohlfühl-Temperatur durch die Stadt bummeln und mancher genoss statt eines Glühweins lieber Eiscreme.

Das Angebot auf den Weihnachtsmärkten ist unüberschaubar groß und man bräuchte Tage, um alles genau in Augenschein nehmen zu können. Ein absoluter Höhepunkt ist jedoch die Grotte „Magic Sand“, in der wahre Skulpturkünstler die Weihnachtsgeschichte in Sandskulpturen modelliert haben. Die Figuren sind lebensgroß und vor allem wirken sie absolut lebensecht. Zusätzlich zur christlichen Weihnachtsgeschichte sind jährlich wechselnde Themen dargestellt, die mit dem Weihnachtsfest in Zusammenhang stehen. In diesem Jahr Szenen aus der Erzählung von Charles Dickens „Ebenezer Scrooge“, alles kunstvoll und lebensecht in Sand modelliert. Diese Darstellungen haben die Besucher nicht nur in Erstaunen versetzt, sondern sie regelrecht in ihren Bann gezogen.



Gegen Ende dieses erlebnisreichen Ausflugs genoss man in der Abenddämmerung einen Bummel durch die mit zehntausenden Lichtern weihnachtlich geschmückte Altstadt, in der die Menschen draußen auf den Terrassen vor den Cafes und Restaurants bei (zu) milder Witterung den Abend genießen konnten, bevor es per Bus wieder heimwärts ging.


Lokales: Asbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Jagdgenossenschaft Oberbieber spendet für das Familienfreibad an die Neuwieder Bürgerstiftung

Neuwied. In der Jagdgenossenschaft Oberbieber sind alle Grundeigentümer vereint, die im gemeinsamen Jagdrevier Flächen besitzen ...

TuS Dierdorf lädt zum Sportabzeichentag mit "Sprint in den Frühling" ein

Dierdorf. Egal ob zum ersten Mal dabei oder schon "alter Hase", kann jeder um das Sportabzeichen in Gold, Silber und Bronze ...

21. Runde der "Sterne des Sports" - Sportvereine können sich bewerben

Region. Gesucht werden beispielsweise Initiativen aus den Bereichen Bildung und Qualifikation, Gesundheit und Prävention, ...

Kirchbauverein Niederbieber: Spenden-Aktion brachte 8.000 Euro für die Orgelsanierung

Neuwied. Die Spendenbereitschaft sei nicht zuletzt Ausdruck einer ausgeprägten Verbundenheit, fügte Jung hinzu und erinnerte ...

Fallschirmspringer färben den Himmel über Dierdorf-Wienau

Dierdorf. Zahlreiche bunte Fallschirme sah man am Wochenende über dem Himmel von Wienau schweben. Die Tandemspringer waren ...

Tanz in den Mai: Maifest der Stadtsoldaten auf dem Linzer Marktplatz

Linz. Das Fest beginnt dieses Jahr um 18 Uhr; der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet mit Unterstützung der Tourist-Information ...

Weitere Artikel


Vettelschosser Wehr erhält Likör mit Logo der Feuerwehr

Vettelschoß. Über 200 Wehrleute aus einem Umkreis von 30 Kilometern waren damals im Einsatz, mehr als fünf Tage lang hatten ...

Tolles VCN-Finale zum Jahresende

Neuwied. Mit stehenden Ovationen verabschiedeten 280 Zuschauer in der Sporthalle des Rhein- Wied- Gymnasium ihre Mannschaft ...

Ehrenamtspreis: Marlene Marschinke bespaßt die Kleinsten

Ehlscheid. Musik mit Kindern zu machen, dass ist die Leidenschaft von Marlene Marschinke. Sie bringt sich ehrenamtlich in ...

Oberbieber hat jetzt eine neue Dorffahne

Oberbieber. Beim traditionellen Adventszauber auf dem Gelände der alten Schule in Oberbieber hatte auch der Mundartstammtisch ...

Verbraucherzentrale gibt Privatsphäre-Tipps zum Fest

Region. 17,3 Millionen Smartphones wurden nach Angaben der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik alleine ...

Ehrenamtspreis: Lothar Lück ist immer für sein Hümmerich da

Hümmerich. Egal, ob seiner Zeit beim Bau des Dorfgemeinschaftshauses, das Herstellen von Plakaten oder Dekorationen für feierliche ...

Werbung