Werbung

Nachricht vom 31.10.2015    

15 Rinder sterben bei Scheunenbrand in Niederhoppen

Am frühen Samstagmorgen, den 31. Oktober wurden die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach zu einem Scheunenbrand in Niederhoppen, einem Ortsteil von Neustadt gerufen. Dort stand eine große Halle von rund 30 mal 50 Metern in Flammen. 15 Rinder kamen in den Flammen um.

Die Scheune wurde ein Raub der Flammen. Fotos: Ralf Steube

Neustadt. Der circa 30 mal 50 Meter große Hallenkomplex, bestehend aus Rinderstall und Strohballenlager, wurde durch das Feuer stark beschädigt. Menschen kamen nicht zu Schaden. Ein Teil der Halle ist eingestürzt. Etwa 120 Rinder konnten durch den Eigentümer und die Feuerwehr gerettet werden. Für circa 15 Rinder kam bedauerlicherweise jede Hilfe zu spät. Darüber hinaus wurden ein Traktor und ein Mähdrescher durch die Flammen zerstört.

Die Wasserversorgung wurde aus der angrenzenden Wied durch mehrere Pumpen der Feuerwehr sichergestellt. Aufgrund der Löscharbeiten wurde die L255 zwischen Roßbach und Wiedmühle voll gesperrt. Wann die Straße wieder frei gegeben werden kann, ist noch unklar.

Im Einsatz sind noch rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und des Deutschen Roten Kreuzes. Ein Ende der Löscharbeiten ist derzeit noch nicht absehbar, wird sich aber vermutlich über mehrere Tage hin ziehen. Die Schadenshöhe ist aktuell noch nicht bekannt. (woti)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert fällt weiter

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, den 18. Juni zwei neue Corona-Infektionen. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich nur noch auf 78.


Corona im Kreis Neuwied: Neue Freiheiten ab Freitag

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, den 17. Juni nur eine neue Corona-Infektionen. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 81. Ab Freitag, den 18. Juni gibt es weitere Lockerungen.


Leserbrief zu: Freibad im Aubachtal öffnet wieder als Biergarten

LESERMEINUNG | Das Familien-Freibad im idyllischen Aubachtal im Neuwieder Stadtteil Oberbieber schaltet nach dem erfolgreichen Versuch im vergangenen Jahr erneut um und wird ein weiteres Jahr zum Biergarten. Dazu erreicht uns ein Leserbrief.


Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Zwischen einem kräftigen Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckzone, die sich von Großbritannien bis zur iberischen Halbinsel erstreckt, ist mit südlicher Strömung heiße Saharaluft in den Westerwald eingeflossen.


Geschwindigkeitsmessungen in Straßenhaus und Buchholz

Die Messungen der Polizei Neuwied ergaben, dass in Buchholz wesentlich schneller als in Straßenhaus gefahren wurde. Dort wurden 170 zu schnelle Fahrer erwischt. Rekord ist eine Überschreitung von 63 km/h.




Aktuelle Artikel aus der Region


„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Ransbach-Baumbach. Wer in seine Augen schaute, der ahnte, dass er etwas ganz Besonderes ist. Die Mitarbeiter im Tierheim ...

Änderungen bei Corona-Testzentren in VG Bad Hönningen

Bad Hönningen. Konkret bedeutet dies die Schließung der Testzentren in der Stadt Bad Hönnigen und in Leutesdorf nach dem ...

Jugend lebt im Big House ihre kreative Seit aus

Neuwied. In der ersten Sommerferienwoche, von Montag, 19., bis Freitag, 23. Juli, bietet das städtischen Kinder und Jugendbüro ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert fällt weiter

Neuwied. Der vom RKI ausgewiesene Inzidenzwert für den Kreis Neuwied sinkt auf 13,7. Aufgrund der heute gemeldeten Zahlen ...

Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Region. Die erste Hitzewelle des Sommers hat den Westerwald erfasst. So waren es am Donnerstagnachmittag in Hachenburg zum ...

Wäller Tour Brexbachschluchtweg in Grenzau: Rundwanderung im Kannenbäckerland

Grenzau. Mit tollen Ausblicken und spannenden Landschaftswechseln werden Wandernde auf dem Brexbachschluchtweg belohnt. Die ...

Weitere Artikel


Erstmals ohne Punkte: Neuwied verliert gegen Essen

Neuwied. Die Gastgeber hatten die Sturmreihen vor dem Duell gegen die Stechmücken kräftig durchwechseln müssen – dem Team ...

Weinprobe und Kunstgespräch zeigen Vielseitigkeit des Rheins

Neuwied. So führt jeden 1. und 3. Sonntag im Monat die Kuratorin Gisela Götz um 15 Uhr durch die Räumlichkeiten der Galerie. ...

Flüchtlingskinder in Kitas: Ausbau von kultursensibler Pädagogik

Kreis Neuwied. „Seit Anfang 2015 sind mehr als 100 Flüchtlingskinder im Kindergartenalter in den Landkreis und die Stadt ...

Bürger fragen – Martin Hahn antwortet

Neuwied. Wird er Bürgermeister, wenn es zum OB nicht reicht? War das noch zu Beginn des Wahlkampfs ein großes Thema, war ...

Aktuelle Informationen zu den Flüchtlingen in Bad Honnef

Bad Honnef. Es ist im Moment erkennbar, dass die Zahl der Kinder, die mit ihren Familien nach Bad Honnef kommen, steigt. ...

Theaterveranstaltung “Offene Zweierbeziehung” in Brückrachdorf

Dierdorf. Es geht, wie der Titel schon vermuten lässt, um Turbulenzen einer Ehe. Die Schauspieler/in Maja Elsenhans und Christian ...

Werbung