Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 19.10.2015    

Der Westerwälder Keramik-Cup 2016 kann starten

Kein Geringerer als Ex-Nationalspieler Jens Nowotny war in den Westerwald gekommen, um die Auslosung für den Westerwälder Keramik-Cup 2016 vorzunehmen. Auch zur 34. Auflage des Turniers kommen wieder Teams von drei Kontinenten in die Region. Mit dabei ist natürlich auch Lokalmatador EGC Wirges.

Der Startschuss für den Westerwälder Keramik-Cup ist mit der Gruppenauslosung in Staudt gefallen: (von links) Sebastian Heidrich, Marktbereichsleiter des Titelsponsors Westerwald Bank in Ransbach-Baumbach, Anke Denker vom Marketing der Westerwald Bank, Schirmherr und Wojnar’s-Geschäftsführer Ingo Kiesel, Dr. Ralf Kölbach, Vorstand der Westerwald Bank, Ex-Profi Jens Nowotny und Turnier-Macher Alfons Fasel, vorne die D-Jugend-Kicker von EGC Wirges, Luis Kiesel (links) und Niclas Fasel. (Foto: pr)

Staudt. Jens Nowotny hat klare Vorstellungen von der Finalpartie des 34. Westerwälder Keramik-Cups am 16./17. Januar 2016 in Montabaur: Seine beiden früheren Vereine Bayer 04 Leverkusen und Karlsruher SC sollen nach seiner Ansicht das Endspiel bestreiten. Der frühere Bundesligaprofi, der 48 Länderspiele für Deutschland absolvierte, agierte als männliche Glücksfee bei der Auslosung in der Genuss-Manufaktur in Staudt zum traditionsreichen U-17-Hallenfußballturnier, assistiert vom Wirgeser D-Jugend-Spieler Niclas Fasel.

Zunächst einmal müssen die Leverkusener und Karlsruher Nachwuchskicker aber schon in der Gruppenphase gegeneinander ran. Doch der Reihe nach: „Wir sind sehr froh, dass wir es wieder geschafft haben, ein so hochkarätig besetztes Turnier für den Westerwald zu organisieren, insbesondere mit Gästen aus den USA, Japan und Polen, womit der internationale Austausch auf höchstem Fußball-Niveau gefördert wird“, sagte Alfons Fasel, Vorsitzender des Fördervereins Westerwälder Keramik-Cup und seit Jahrzehnten Motor und Macher des Turniers. Dr. Ralf Kölbach, Vorstand des Titelsponsors Westerwald Bank, wies ebenfalls auf die hochklassige Besetzung des Turniers hin, an dem über die Jahrzehnte auch spätere Weltmeister und internationale Topstars teilgenommen hätten. „Für uns ist der Keramik-Cup im Januar ein fester Termin in der Region und für die Region, bei dem man einfach dabei sein muss“, so Kölbach. Ähnlich sah es Schirmherr Ingo Kiesel, Geschäftsführer von Wojnar‘s Deutschland GmbH, der allen Beteiligten vor und hinter den Kulissen des Keramik-Cups für ihr Engagement dankte. Ein besonderer Gruß galt den U-17-Spielern von EGC Wirges, die den Westerwald beim Turnier vertreten werden.

In zwei Gruppen zu jeweils sieben Teams startet das Turnier in die Gruppenphase: In der Wojnar’s-Gruppe spielen TuS Koblenz, TSV 1860 München, KKS Lech Poznan (Polen), FC Schalke 04, VfB Stuttgart, Urawa Red Diamonds (Japan), 1. FC Köln. In der Westerwald Bank-Gruppe spielen EGC Wirges, TSV Bayer 04 Leverkusen, Karlsruher SC, South Caroline United FC (USA), Borussia Mönchengladbach, RB Leipzig und Hamburger SV.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Der Westerwälder Keramik-Cup 2016 kann starten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Daniela Aus den Erlen ist Neuwieder Stadtkönigin

Neuwied. Der Erfolg lag zum einen am ausgezeichneten Service, dem brillanten Alleinunterhalter Manfred Düllberg, einem begeisternden ...

St. Michael Kirmes in Roßbach – eine Nachlese

Roßbach. Das Programmhighlight an diesen Kirmestagen war ohne Zweifel wieder einmal der Kirmessamstag mit seiner „ Roßbacher ...

SWN warnen: Wir haben keine Kooperation

Neuwied. „Wir hatten mehrere Nachfragen unserer Kunden. Es hieß, man komme von einem großen deutschen Telekommunikationsunternehmen ...

Kraniche rasten auch im nördlichen Rheinland-Pfalz

Westerwald. Insgesamt überfliegen jedes Jahr im Herbst bis zu 200.000 Vögel unser Land. Als Obere Naturschutzbehörde entwickelt ...

Mann wirft Schlüsselbund in Auto und verletzt Fahrerin

Neuwied. Am Montag, den 14. Oktober, zwischen 20:15 und 20:20 Uhr, kam es zu einer Straftat zwischen einem Fußgänger und ...

Legobörse Puderbach geht in die vierte Runde

Puderbach. Einmal im Jahr verwandelt sich das Puderbacher Gemeinschaftshaus in ein Eldorado für alle Liebhaber der kleinen ...

Weitere Artikel


VG-Rat Puderbach beschließt Nachtragshaushalt

Puderbach. Im ersten Nachtragshaushalt im Frühjahr dieses Jahres waren nur die Investitionen angepasst worden. Im Ergebnishaushalt ...

Verdienter Heimsieg der Bären: Neuwied schlägt Herne

Neuwied. Auch wenn das Chancenplus auf Seiten der Gastgeber lag, so konnte Herne die Partie dennoch über weite Strecken ausgeglichen ...

SG Wienau II spielt Remis in Freirachdorf

Freirachdorf. Von Beginn an war die Gastmannschaft aus Wienau überlegen. Leider zeigte sich wieder eine Abschlussschwäche, ...

Eine Frau regiert die Sportschützen im Kreis Neuwied

Neuwied. Vom Kreisvorsitzenden Herbert Dreydoppel aus Honnefeld begrüßt stellten sich neun Könige und vier Jugendkönige ...

Die „Rheinperle“ auf dem Rasselstein

Neuwied. Die Werksbesichtigung startete mit einer Info-Veranstaltung im historischen, denkmalgeschützten Backsteingebäude. ...

Neuwieder Markttage mit Martin Hahn besucht

Neuwied. Zahlreiche Freunde und Unterstützer waren der Einladung gefolgt und begleiteten Martin Hahn bei einem Rundgang ...

Werbung