Werbung

Nachricht vom 20.09.2015    

SG Ellingen/ Bonefeld/ Willroth II. marschiert weiter

Das Grubenstadion in Willroth erwies sich beim 3:2 Heimsieg der SG Ellingen/Bonefeld/Willroth II gegen den SV Windhagen II wieder einmal als eine nur ganz schwer einzunehmende Festung. Nach einer sowohl kämpferisch als auch spielerisch überzeugenden Leistung stand unterm Strich ein verdienter Dreier dahoam.

Fotos: privat

Willroth/Windhagen. In einem gutklassigen B-Klassen Duell legten beide Teams von Beginn an den Vorwärtsgang ein. Insbesondere die gastgebende SG hielt das Tempo über neunzig Minuten konstant hoch und ließ dem Gegner kaum Verschnaufpausen. Hier spielte natürlich auch der schnelle Führungstreffer der Hertling-Elf aus der 2. Minute optimal in die Karten. Nach einer präzisen Flanke von Thorsten Schmitt war es Mittelfeldrenner Philipp Peil, der mit einem wuchtigen Kopfball das frühe 1:0 markierte. Ein vollends gelungener Auftakt, der für zusätzliches Selbstbewusstsein und Sicherheit im eigenen Spiel sorgte.

Da wirkte auch der Ausgleichstreffer in der 14. Minute wenig beunruhigend. Der Ansturm von Windhagens Toptorjäger Özcan Kankilic in Richtung eigenes Gehäuse wurde nicht konsequent genug gestellt. Am herauseilenden Ellinger Torwart Daniel Holspach vorbei netzte Kankilic sicher zum 1: 1 ein. Als Reaktion gab es aber nur ein kurzes Schütteln und es ging mit Volldampf weiter. Nach einer Kurzpass-Stafette auf engstem Raum landete das öffnende Zuspiel zielgenau im Lauf von Dennis Neitzert, der sich artig mit dem 2:1 Führungstreffer bedankte. In der 35. Minute hätte Thorsten Schmitt weiter erhöhen können. Sein Kopfball aus kurzer Distanz, nach Flanke von Sascha Nievenheim, fischte Windhagens Keeper gekonnt von der Linie. Kurz vor der Pause der unerwartete Ausgleich. Klassisch ausgespielt, schob Windhagens Sven Fiedler aus sechzehn Metern zum 2.2 Pausenstand ein.

Nach dem Wechsel setzte sich die offensive Ausrichtung nahtlos fort. Ellingen II kontrollierte die Partie noch sicherer als im ersten Abschnitt. Windhagen II kam nur vereinzelt durch Konterchancen vor den von Daniel Holspach sicher gehüteten Kasten. Den verdienten Siegtreffer markierte Thorsten Schmitt in der 62. Minute. Nach einem Eckball von Julian Breithausen schraubte sich „Tenner“ am höchsten und versenkte die Kugel per Kopf im rechten Torwinkel. Eine Superaktion, zumal Thorsten Schmitt zwar als klassischer Torjäger bekannt ist, in der Vergangenheit aber nie als „Kopfballungeheuer“ galt.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Die Hartplatzhelden der SG Ellingen/Bonefeld/Willroth II zeigten gegen Windhagen II die bislang beste Saisonleistung und verdienten sich den Dreier redlich. Mit dem Erfolg kletterte man auf Platz zwei der Tabelle. „Man oft he Match“ war Maximilian Klaes, der sich als Abwehrstratege und unermüdlicher Antreiber die Bestnote verdiente. Schiedsrichter Alexander Kleimann (Oberlahr) hatte die stets faire Partie jederzeit im Griff und machte einen tadellosen Job.

Es spielten: Daniel Holspach, Stefan Marth, Patrick Kleinmann, Dennis Neitzert, Niklas Eul (ab 75. Dominik Breithausen), Phillip Peil (ab 85. Olaf Gärtner), Thorsten Schmitt (ab 88. Jens Breithausen), Maximilian Klaes, Sascha Nievenheim, Alexander Klare, Julian Breithausen

Vorschau: Zum Topspiel kommt es am Sonntag, 27. September um 14:30 Uhr in Neuwied (Dierdorfer Straße), wenn Tabellenführer Vatanspor Neuwied den Tabellenzweiten SG Ellingen/B./W. II empfängt.
Danach geht`s weiter am Sonntag, 4. Oktober um 12:30 Uhr im heimischen Grubenstadion gegen den SV Rheinbreitbach II.



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Sporterlebnistag begeistert für den Sport im Verein

Koblenz. Die Sportjugend Rheinland, die Stadt Koblenz, die ADD/Schulsportreferat, das Kinder- und Jugendbüro Koblenz und ...

Fußballnationalspieler Olaf Thon von Schalke 04 war zu Besuch in Straßenhaus

Straßenhaus. Welche Erfolge erzählte Olaf Thon in seiner bemerkenswerten Karriere? Olaf Thon spielte als Profi für den FC ...

U16-Leichtathleten der LG Rhein-Wied bei Deutscher Meisterschaft erfolgreich

Neuwied. Sie fuhren nach Stuttgart, um die Vorläufe zu überstehen und haben diese Zielsetzung erreicht: Alle Teilnehmer der ...

SV Windhagen erneut Gewinner beim Amtspokal der Verbandsgemeinde Asbach

Asbach. Beginn war mit dem Spiel um Platz fünf. Hier setzte sich der SV Buchholz 05 I mit 6:5 im Elfmeterschießen gegen den ...

FFC Neuwied schafft Aufstieg in die Regionalliga

Neuwied. Gegen die Westerwälder stand es nach regulärer Spielzeit 0:0, Neuwied gewann das anschließende Elfmeterschießen ...

Einzigartige Tänze aus der ganzen Welt in der Wiedparkhalle Neustadt

Neustadt. Zur ersten Ausgabe des tänzerischen Wettbewerbs „Neue Welle“ in der Wiedparkhalle in Neustadt fanden sich in den ...

Weitere Artikel


Radmuttern gelöst

Kleinmaischeid. Nachdem der Fahrer Abweichungen im Fahrverhalten des Autos bemerkte, wurde in der Werkstatt festgestellt, ...

Helden, Legenden, Vorbilder

Neuwied. Gab und gibt es Helden und Legenden aus Neuwied? Was versteht man heute unter diesen Begriffen? Diese Fragen beantworteten ...

Rollerfahrer prallt gegen Mauer und stirbt

Bad Hönningen. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei befuhr ein 52-jähriger Rollerfahrer die Hauptstraße aus Richtung ...

Brunnenfest in Thalhausen

Thalhausen. Start des Brunnenfestes war am Samstagabend, den 19. September in der Mehrzweckhalle mit der Band Vinnie Cooper. ...

Großes Kinderapfelfest in Rengsdorf

Rengsdorf. Am Samstag, 19. September, startete ab 10.30 Uhr das Kinder-Apfelfest der Superlative. Um das große Fest organisieren ...

Stebach feiert seine Kirmes

Stebach. Die Stimmung am Samstagabend mit der Band Nightowl war wieder bestens. Für die Jugend war der Eintritt mit vier ...

Werbung