Werbung

Nachricht vom 20.09.2015    

Großes Kinderapfelfest in Rengsdorf

Mit einem gemeinsamen Gottesdienst startete das große Kinderapfelfest in Rengsdorf. Die örtliche Grundschule, Kindergärten, die Kirchengemeinde und der Kinderkräutergarten veranstalteten gemeinsam das Fest. Höhepunkt war die Krönung der Apfelkönigin und des Apfelkönigs.

Schubkarrenrennen war eine der vielen Stationen. Fotos: Wolfgang Tischler

Rengsdorf. Am Samstag, 19. September, startete ab 10.30 Uhr das Kinder-Apfelfest der Superlative. Um das große Fest organisieren und durchführen zu können, hatten sich die Astrid-Lindgren-Grundschule Rengsdorf, die evangelischen Kirchengemeinde Rengsdorf, der Verein Flora und Fauna Rengsdorf, die Kindergarteneinrichtungen aus Bonefeld, Hardert, Kurtscheid und Rengsdorf, die Mobilen Familienbildung in der Raiffeisenregion und die Verbandsgemeinde Rengsdorf zusammengetan.

Auf dem Apfelweg in Rengsdorf war ein Parcours mit insgesamt zwölf Stationen aufgebaut worden. Die erste Station war der Kinderkräutergarten selbst. Dort gab es bereits viel zu sehen und zu erleben. Viele fleißige Hände hatten Äpfel gesammelt, aus denen viele, viele Liter Saft gepresst wurden. So richtig wollte die Saftmenge aber nicht zunehmen, denn das leckere Getränk fand reißenden Absatz. Nebenan im Heinz-Backes wurde leckerer Döbbekuchen gezaubert. Die Kinder konnten sich zum Beispiel Duftsäckchen bemalen und dann mit einer Kräutermischung füllen. Ein Imker war gekommen, verkaufte seine Produkte und gab sein Wissen an interessierte Besucher weiter.

Die einzelnen Stationen wurden von der Grundschule, den Kindergärten, der Familienbildung und der evangelischen Kirche betreut. Es gab Essen, Trinken, reichlich Spiele und vieles mehr. So gab es zum Beispiel ein Schubkarrenrennen. Hier mussten die Kids eine kleine Schubkarre, gefüllt mit Tennisbällen möglichst schnell von A nach B bringen, ohne Bälle zu verlieren. Mit Äpfeln gab es diverse Spiele, wie das Apfelschnappen, das Apfelpflücken oder den Apfeltanz.



Die Kirchengemeinde bot Trockenskifahren und Baumklettern an. Malangebote und das Herstellen von Kinderbüchlein rundeten das Angebot ab. Wer hungrig wurde, für den gab es unterwegs eine reichliche Auswahl. Mit dabei immer wieder der Apfel als Zutat.

Der Abschluss fand im Kräuterkindergarten statt. Es war die Krönung der Apfelkönigin. Die neue Majestät ist Alina Hauschild aus Rengsdorf. Apfelkönig für ein Jahr ist Jesse Bo Lemmen. Die Siegerin des Apfelrätsels für die Erwachsenen kommt aus Ehlscheid. Gut 200 Kinder hat das Organisationsteam gezählt. Hinzu kamen noch die Erwachsenen. Es war eine sehr große Veranstaltung, die alle Teilnehmer begeisterte. Ingrid Runkel berichtete, dass „die Streuobstwiese sehr sauber verlassen wurde. Alle Beteiligten haben hervorragend aufgeräumt. “ (woti)


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


IG Bau warnt: Parkinson-Risiko durch Pestizide für "grüne Jobs" im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Für Beschäftigte der "grünen Berufe" gebe es dazu nun eine wichtige Neuerung: Das Parkinson-Syndrom durch ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 bei Neustadt (Wied): Lkw kippt um und blockiert Fahrbahn

Neustadt (Wied). Gegen 9.25 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen schweren Verkehrsunfall kurz vor der Anschlussstelle ...

Fahrerflucht! Schwarzer Mercedes verursacht Unfall, 19-Jähriger kracht gegen Mast

Neuwied. Am Fahrzeug des jungen Mannes entstand dabei Totalschaden. Er selbst zog sich leichte Verletzungen zu. Der Fahrer ...

Unfallflucht in Neuwied: Sprinter-Fahrer ohne Führerschein ermittelt

Neuwied. Am besagten Tag wurde der Polizei Neuwied gegen 12.15 Uhr gemeldet, dass ein Transporter gegen mehrere geparkte ...

Verkehrsunfall in Dattenberg: 31-Jähriger ohne Fahrerlaubnis am Steuer

Dattenberg. Auf der K10 zwischen Dattenberg und B42 kam es zu einem Verkehrsunfall, an dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren. ...

"Reicher Segen": Große Überraschung für Rheinbrohler Museumsinhaber Gerhard Kühnlenz

Rheinbrohl. Denn von langer Hand (aus dem Saarland) geplant, überraschten Verbandsbürgermeister Jan Ermtraud, Ortsbeigeordnete ...

Weitere Artikel


Brunnenfest in Thalhausen

Thalhausen. Start des Brunnenfestes war am Samstagabend, den 19. September in der Mehrzweckhalle mit der Band Vinnie Cooper. ...

SG Ellingen/ Bonefeld/ Willroth II. marschiert weiter

Willroth/Windhagen. In einem gutklassigen B-Klassen Duell legten beide Teams von Beginn an den Vorwärtsgang ein. Insbesondere ...

Radmuttern gelöst

Kleinmaischeid. Nachdem der Fahrer Abweichungen im Fahrverhalten des Autos bemerkte, wurde in der Werkstatt festgestellt, ...

Stebach feiert seine Kirmes

Stebach. Die Stimmung am Samstagabend mit der Band Nightowl war wieder bestens. Für die Jugend war der Eintritt mit vier ...

Musikverein Harmonie gab Jahresabschlusskonzert

Straßenhaus. Der Musikverein Harmonie aus Kurtscheid spielte am Sonntag, den 20. September sein diesjähriges Abschlusskonzert ...

Standortmarketing für Region Koblenz-Mittelrhein notwendig

Region. Koch stellte in der speziell auf die Region Koblenz-Mittelrhein ausgearbeiteten Präsentation die Ausgangsbedingungen, ...

Werbung