Werbung

Nachricht vom 19.09.2015    

Unterbringung von Flüchtlingen: Alle arbeiten Hand in Hand

In der Woche ab dem 21. September werden weitere Flüchtlinge aus Syrien in Neuwied eintreffen. Deshalb arbeiten im Moment viele Organisationen Hand in Hand, um die Raiffeisen-Turnhalle zu einer Flüchtlingsunterkunft zu machen.

Foto: Stadt Neuwied

Neuwied. Im ersten Schritt sollen hier 100 Menschen für drei Monate untergebracht werden. Bei einem Termin vor Ort trafen sich Vertreter von Polizei, Gesundheitsamt, Ärzteschaft, Brandschutz, der Kirche, dem städtischen Immobilienmanagement und dem Neuwieder Sozialamt mit dem Beigeordneten, um letzte Richtlinien abzustimmen.

Michael Mang lobt das Engagement aller Beteiligten: „Hier greift wirklich ein Rädchen ins andere“. Er bedankte sich ausdrücklich für die kooperative Zusammenarbeit.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Unterbringung von Flüchtlingen: Alle arbeiten Hand in Hand

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Schnell und genau: Neue Generation von Röntgenanlagen im Ev. Krankenhaus Dierdorf/Selters

Dierdorf/Selters. "Durch die hohe Auflösung können auch kleinste Details besser erkannt werden", erklären der Leiter der ...

Betäubungsmittelverstöße im Verkehr: Polizei nimmt zwei Personen ins Visier

Buchholz. Die Polizeibeamten hielten zunächst einen Pkw-Fahrer mittleren Alters in Buchholz (WW) an, bei dem sie drogentypische ...

Westerwaldwetter - frühlingshaftes Wochenende steht bevor

Region. Der kalendarische Frühlingsanfang ist am geläufigsten und richtet sich nach dem Sonnenstand. Da die Erde zur Sonne ...

Das künftige Rhein-Wied Hospiz geht auf die Fertigstellung zu

Neuwied-Niederbieber. Weiterhin liegt der Bau im Zeit- und Kostenplan. Der zügig voranschreitende Innenausbau lässt immer ...

Zertifikats-Triple: Kreis Neuwied bleibt Fairtrade

Kreis Neuwied. Oberbürgermeister Jan Einig und Landrat Achim Hallerbach freuen sich über die Bestätigung. "Die Auszeichnung ...

Wäller Helfen Business Netzwerk hebt regionales Engagement auf ein neues Niveau

Rotenhain. Das Event begann traditionell mit Dudelsackklängen im Adlernest und einem inspirierenden Impulsvortrag von Vinzenz ...

Weitere Artikel


Kreatives Schaffen in der Sommer-Künstler-Werkstatt

Neuwied. Es entstanden schillernde Skulpturen aus Pappmachee und Gemälde auf riesigen Leinwänden, zum Teil auch in Gemeinschaftsarbeit. ...

Ausführliche Informationen rund um Bad Honnefs Stadtzentrum

Bad Honnef. Das Zentrum war der vierte Stadtbereich, der in der Veranstaltungsreihe noch fehlte, denn bereits in den Stadtteilen ...

SPD: Ein Viertel Jahrhundert vor Ort

Neuwied. Lefkowitz erinnerte an viele erfolgreiche Projekte, wie zum Beispiel den Ausbau des Heddesdorfer Berges und die ...

Windhagen und Pfaffschwende eine 25-jährige Freundschaft

Windhagen. Auf Antrag der CDU- Fraktion im Ortsgemeinderat wurde der politische Wille zur Schaffung einer Gemeindepartnerschaft ...

Gutenberg-Grundschule Dierdorf war Weltrekord-Station

Dierdorf. Der Förderverein der Schule hatte diesen Besuch ermöglicht, denn Stefan Gemmel war bereits einmal lesender Autor ...

Mann von LKW angefahren - schwerstverletzt

Erpel. Am frühen Samstagmorgen gegen 4.20 Uhr wurde ein Mann auf der B 42 von einem LKW angefahren und schwerst verletzt. ...

Werbung