Werbung

Nachricht vom 11.09.2015    

Azubis der Gesundheits- und Krankenpflege bestehen Examen

Anfang September bestanden 39 Schüler des Rheinischen Bildungszentrums ihr Examen zum Gesundheits- und Krankenpfleger und Kinderkrankenpfleger, darunter auch Auszubildende des Marienhaus Klinikums Bendorf - Neuwied - Waldbreitbach. Sie verfügen jetzt über eine breite Qualifikation in vielen Bereichen.

Gemeinsam mit ihren Kursleitungen und der Leitung des Rheinischen Bildungszentrums freuten sich Anfang September 39 Absolventen, darunter auch Auszubildende des Marienhaus Klinikums Bendorf - Neuwied - Waldbreitbach, über ihr bestandenes Examen als Gesundheits- und Krankenpflegekräfte. Foto: Privat

Neuwied / Waldbreitbach. Peter Schmitz, der Leiter des Rheinischen Bildungszentrums, gratulierte den jungen Pflegekräften, für die nun ein neuer Lebensabschnitt beginnt: „Dass Sie Ihre Sache gut machen werden, davon bin ich überzeugt“, gab er ihnen nicht ohne Stolz mit auf den Weg.

Den theoretischen Anteil ihrer dreijährigen Ausbildung absolvierten die Schüler im Rheinischen Bildungszentrum in Neuwied, die praktischen Ausbildungseinsätze unter anderem im Marienhaus Klinikum Bendorf - Neuwied - Waldbreitbach und in verschiedenen externen, stationären und ambulanten Einsatzfeldern. Durch die vielseitigen Einsatzgebiete erhielten die Absolventen umfangreiche Einblicke in die verschiedenen Bereiche der Gesundheitsversorgung. So verfügen sie jetzt über eine breite Qualifikation, um in den unterschiedlichsten Feldern der Pflege kompetente Betreuung zu leisten.

In einem Gottesdienst im Forum Antoniuskirche in Waldbreitbach hob Klaus Hamburger, Seelsorger im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied, hervor, Pflege stets immer ganzheitlich zu gestalten und neben dem Fachwissen auch die Seele mit einzube-ziehen. Peter Schmitz und die Schulleiterin Sabine Flick würdigten die Leistungen der Schüler und gratulierten ihnen zusammen mit den Vertretern der Einrichtungen zum bestandenen Examen. In einer stimmungsvollen Feier ließen Schüler in eigenen Beiträgen ihre Ausbildungszeit Revue passieren. Sie charakterisierten mit einem Augenzwinkern den Alltag in der Krankenpflege und porträtierten auf humorvolle Weise die einzelnen Mitarbeiter des Bildungszentrums. Umrahmt wurde die Feier mit musikalischen Beiträgen und Gedichtvorträgen von Schülern der Mittel- und Unterkurse. Anschließend erhielten die neuen Pflegekräfte ihre Zertifikate verbunden mit den besten Wünschen für ihre Zukunft.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Warnstreiks bei der Deutschen Telekom: 12.000 Mitarbeiter senden starkes Signal

Region. Nach Angaben von ver.di beteiligten sich bundesweit etwa 12.000 Telekom-Mitarbeiter an den ganztägigen Warnstreiks, ...

Unfall in Puderbach: Motorradfahrer und Sozius leicht verletzt - Zeugen gesucht

Puderbach. Am Sonntagnachmittag (21. April), genau um 17.15 Uhr, ereignete sich im Einmündungsbereich Mittelstraße / Im Felsen ...

713 'Meister made in Koblenz': Westerwälder erzielt bestes Prüfungsergebnis

Region. Kurt Krautscheid, Präsident der HwK Koblenz, eröffnete die Veranstaltung mit lobenden Worten für die Vielfalt und ...

Workers' Memorial Day: IG BAU warnt vor unterschätzten Gefahren im Freien

Kreis Neuwied. Anlässlich des internationalen Workers' Memorial Day warnte Gordon Deneu, Bezirksvorsitzender der IG BAU Koblenz-Bad ...

Verkehrsunfall in Neuwied: Zwei Leichtverletzte und hoher Sachschaden

Neuwied. Am Samstagabend kam es zu einem bedauerlichen Vorfall in der Engerser Landstraße in Neuwied. Eine 42-jährige Fahrzeugführerin ...

Gemeinsames Ziel Inklusion: Werkstattrat des Heinrich-Hauses Neuwied diskutiert

Neuwied. Dieninghoff war ins Berufsbildungswerk des Heinrich-Hauses gekommen, um sich mit Alexander Helbig (Vorsitzender ...

Weitere Artikel


SPD im Stadtrat: "Den Zeppelinweg aktiv umgestalten"

Neuwied. Verständnis haben die Fraktionsmitglieder über die Verstimmung der Bürger, die der Stillstand rund um die leer stehenden ...

Schützen kommen zum Kreispokalschießen nach Leutesdorf

Leutesdorf. Für einen ordnungsgemäßen und reibungslosen Ablauf des Schießbetriebes werden die Mannschaften gebeten, sich ...

Wie lebten die Fürsten zu Wied im Sommer?

Neuwied. Das Schloss im Herzen von Neuwied ist fast jedem als Wohnsitz der Fürsten zu Wied bekannt. Doch nur wenige wissen, ...

Fortdauernde Verkehrsverstöße „Zum Weißen Stein“

Oberhonnefeld-Gierend. Die ausschließlich für den Anliegerverkehr freigegebene Gemeindestraße „Zum weißen Stein“ wird von ...

Ausbildungsstart bei der Westerwald Bank

Hachenburg. Jetzt sind die ersten Wochen schon geschafft für die neuen Auszubildenden der Westerwald Bank. Und mit dem Ende ...

Flohmarkt lockt wieder an den Deich

Neuwied. Die Gebühren betragen für nichtgewerbliche Flohmarktstände für die ersten drei laufenden Meter 2,50 Euro pro Meter, ...

Werbung