Werbung

Nachricht vom 07.09.2015    

Flugplatzfest in Wienau verlief nicht so wie geplant

Am Wochenende 5. und 6. September trafen sich Flieger und Flugbegeisterte auf dem Flugplatz in Wienau, um gemeinsam das jährliche Flugplatzfest zu feiern. Der Wettergott war den Fliegern nicht so hold. Die Besucher kamen trotzdem.

Auf dem Kopf fliegen, Kunstflieger können das. Fotos: Wolfgang Tischler

Dierdorf-Wienau. Der Samstag war mit Schauern durchzogen und kräftigem Wind, der allerdings längs zur Landebahn kam, sodass bedingt Starts und Landungen vollzogen werden konnten. Der Sonntag war trockener und teils sonnig, aber jetzt kam ein kräftiger Wind quer zur Landebahn. Dies sorgte für Turbulenzen über dem Flugfeld, wie der Vorsitzende des Luftsportvereins, Gerhard Marzinzik, erläuterte. Am Samstag wurden etliche Formationsflüge gezeigt, wobei der Sicherheitsabstand zwischen den Flugzeugen deutlich vergrößert wurde.

Die Besucher kamen am Sonntag sehr zahlreich. Sie konnten auch Flugbetrieb beobachten, aber nicht in einer so hohen Frequenz, wie es an einem schönen Flugtag möglich gewesen wäre. Viele Flieger waren wetterbedingt nicht angereist. Vom Luftsportverein Neuwied waren jedoch alle Piloten da und drehten mit ihren Maschinen Runden über den Platz. Viele Gäste nutzten die Gelegenheit, um ihre Heimat aus der Luft zu betrachten.



Ein Kunstflug wurde dann am Nachmittag noch gezeigt. Wie sagte der Moderator so schön: „Der kann alles, nur nicht geradeaus fliegen.“ So gab es in der Luft Loopings und Drehungen zu sehen. Steile Aufwärtspassgen wechselten sich mit Sturzpflügen ab.

Einige Segelflieger wurden mit der Winde und auch mit einem Flugzeug in die Luft gezogen, drehten einige Runden über dem Platz, um dann wieder zu landen. Da konnte man die Turbulenzen schön beobachten, denn es war mehrfaches Gegensteuern angesagt. (woti)


Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


4,5 Millionen Fördermittel für die Neuwieder Deichkrone: Was konkret geplant ist

Neuwied. Die Kuriere hatten über die Förderzusage für die Deichkrone bereits berichtet. Die Nachricht hatte Jubel in der ...

Back to the 80's: Superstar Kim Wilde elektrisierte Hachenburg

Hachenburg. Dass es diesen Superstar in den Westerwald verschlug, ist kaum zu fassen. Doch wenn man zielstrebig und hartnäckig ...

Geldbörsendiebstahl in Bad Hönningen: 75-jährige Frau wird Opfer

Bad Hönningen. Gegen 12.55 Uhr legte die betroffene Seniorin ihre Geldbörse auf einem Schalter in der Bank ab und begab sich ...

Unbekannte zünden Zeitungen im Hinterhof einer baufälligen Kirche in Linz an

Linz am Rhein. Gegen 17.25 Uhr erreichte die Polizei ein Anruf eines Anwohners. Dieser beobachtete, wie im Bereich der mittlerweile ...

Verzögerung beim Luisenplatz-Umbau: Neuausschreibung startet im Juli

Neuwied. Die geplante Installation eines Wasserspiels auf dem Luisenplatz muss verschoben werden. Wie das städtische Bauamt ...

Erfolgreiche Freisprechungsfeier der Tischlerinnung Neuwied: Junghandwerker zeigen ihr Können

Neuwied-Oberbieber. Gastgeber der diesjährigen Veranstaltung war diesmal die Sparkasse Neuwied. Der Direktor Thomas Paffenholz ...

Weitere Artikel


Lebenshilfe schafft Voraussetzungen guter Inklusion

Neuwied. In Begleitung Rüddels kam der Neuwieder CDU-Landtagskandidat Jörg Röder mit nach Feldkirchen. Dort wurden die Politiker ...

Strauchschnitt, Gras und Laub kostenlos entsorgen

Kreis Neuwied. Die Anmeldung erfolgt entweder per Entsorgungsscheck aus dem aktuellen Abfuhrkalender oder online unter www.abfall-nr.de. ...

Erfolgreicher Trainingsauftakt bei den Bären

Neuwied. Den ganzen Sommer über standen Trainer und Mannschaft bereits in intensivem Austausch – so hatten die Spieler unter ...

Alt werden und in Rengsdorf bleiben

Rengsdorf. Zwei Familien haben die leerstehende Immobilie „Hotel Rheinland“ erworben und abreißen lassen. Derzeit stehen ...

THW bezieht neuen Standort in Neuwied

Neuwied. In der Rheinstraße neben der Feuerwehr entstand die neue Unterkunft der Einheiten Zugtrupp, 1. Bergungsgruppe (Typ ...

Rengsdorf feiert Kirmes auf dem Waldfestplatz

Rengsdorf. Die Kirmesjugend war mit dem Auftakt der Kirmes am Freitagabend mehr als zufrieden. Waren doch rund 600 Besucher ...

Werbung