Werbung

Nachricht vom 16.08.2015    

Multikulti nach Noten: Creole-Sommer in Neuwied

Wenn französische Chansons auf Salsa-Klänge treffen, wenn sich Akkordeon, Geige und Klarinette Geschichten erzählen und der Sound aus New Orleans mit Rhythmen des Balkans verschmilzt, dann hebt sich der Vorhang für eine Begegnung unterschiedlicher Kulturen, Traditionen und Stile.

Erhard Jung (Leiter der Pressestelle der Stadt Neuwied) und Benita Roos von der Tourist-Information Neuwied stellten die dreitägige Veranstaltung vor. Foto: Andreas Kossmann

Neuwied. Ein außergewöhnliches Erlebnis verspricht der Creole-Sommer am Wochenende 28. bis 30. August in Neuwied in den Goethe-Anlagen am Rhein.

Schon der Veranstaltungsort, die Parkanlage mit Rheinufer, Pegelturm und Raiffeisenbrücke als Kulisse, ist etwas Besonderes. Dies empfanden auch die Besucherinnen und Besucher am Vorabend des Rheinland-Pfalz-Tages im vergangenen Sommer, als in den Goethe-Anlagen verschiedene Bands zum Start ins Landesfest auftraten. Und der Wunsch war geboren, diesen stimmungsvollen Ort auch künftig mal wieder für ein besonderes Angebot zu nutzen.

Der Creole-Somme ist ohne Zweifel ein solches besonderes Angebot. Creole versteht sich als Spiegelbild der heutigen multikulturellen Gesellschaft und die Creole-Musik lebt von der kreativen Vermischung dieser sehr unterschiedlichen Einflüsse. Sie bietet also Raum für kulturelle Vielfalt und zeigt so, wie scheinbar Fremdes miteinander harmonieren kann.

Auf der Bühne in den Goethe-Anlagen in Neuwied stehen an den drei Tagen vier Bands: Das Duo „LE ROI JULIE“ entführt mit seinen Liedern, einst von Größen des französischen Chansons interpretiert, in die typischen kleinen Kneipen und Cafés und erzählt dabei Geschichten des Lebens - zwei individuelle Spitzenkünstler und eine Musik voller Charme und Nostalgie. Die „SALSA KINGS“ begeistern mit Salsa-Klängen aus Latein- und Südamerika - von schwungvollem kubanischen Son im Stile von Buena Vista Social Club über heiße Nummern von Los del Rio bis zu Hits der Latino-Rock-Legende Santana. Der Eintritt ist frei.




Anzeige

Jobportal Kreis Altenkirchen

„HOTEL OST“ ist zwischen Gypsymusik, Klezmer, Tango, Jazz und Klassik unterwegs, stets bereit zu musikalischen Experimenten. Die Band, die ihre kreativen Wurzeln in Mainz hat, bringt ihre fantasievolle Vielfalt aus verschiedenen Stilen virtuos auf die Bühne.

„DIE WANDERMUSIKANTEN“ mischen ebenfalls sehr unterschiedliche Genres, starten zu einer Spritz-Tour durch die Musikgeschichte und überzeugen als außergewöhnliche Band, die ihre Titel, ob Klassik oder Funk, Volksmusik oder Jazz, voller Leidenschaft interpretiert.

Hier das Programm mit Zeitplan im Überblick:
Freitag, 28. August, 20 bis 22 Uhr
LE ROI JOLIE

Samstag, 29. August, 20 bis 22 Uhr
SALSA KINGS

Sonntag, 30. August, 10.30 bis 12.30 Uhr
HOTEL OST

Sonntag, 30. August, 13 bis 16 Uhr
DIE WANDERMUSIKANTEN

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Multikulti nach Noten: Creole-Sommer in Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Grammy-Preisträger kommt mit seinem Chor nach Neuwied

Neuwied. Grammy-Preisträger Reverend Gregory M. Kelly, der bereits mit Musikgrößen wie Stevie Wonder und Diana Ross zusammengearbeitet ...

Carmen-Sylva-Konzert im Roentgen-Museum Neuwied

Neuwied. Am Sonntag, den 8. Oktober, 17 Uhr, im Roentgen-Museum Neuwied (Raiffeisenplatz 1A) findet das Konzert mit Lektüre ...

Nils Minkmar liest in der RömerWelt Rheinbrohl

Rheinbrohl. Der Autor liest aus „Montaignes Katze“ – der historische Roman spielt im 16. Jahrhundert: In einer Winternacht ...

Vocal recall aus Berlin: "Die Zeit ist live"

Neuwied. Einfallsreich und virtuos verarbeiten die vier Hits aller Stilrichtungen aus drei Jahrhunderten zu etwas ganz Neuem. ...

Kunst gegen Bares startet am 29. Oktober wieder durch

Neuwied. Das Motto von Kunst gegen Bares ist: Kunst hat einen Wert. Abgestimmt wird am Ende über Geld, das in Sparschweine ...

Big Band Georg Wolf und Gesangverein Thalhausen: Kartenvorverkauf beginnt bald

Großmaischeid/Thalhausen. Vielseitigkeit ist dabei Trumpf unter dem Motto „Greatest Hits“, denn der Gesangverein wartet gleich ...

Weitere Artikel


Römer-Welt lud zur „Sommernacht im Museum“

Rheinbrohl-Arienheller. Die breite Palette war auch in diesem Jahr wieder ein Anziehungspunkt über die Regionsgrenzen hinaus. ...

Illusionsshow der Gedanken

Neuwied. Lars Ruth fasziniert sein Publikum mit ebenso einfühlsamen wie dramatischen Momenten, wenn die Unterschiede zwischen ...

Nordicaktiv Sommercamp zum siebten Mal bei Ferien am Ort dabei

Neuwied. Mit der tollen Unterstützung vom Bündnis für Familien der Verbandsgemeinde Rengsdorf sowie der Ortsgemeinde Anhausen ...

Über 100 Teilnehmer beim Römerwall-Cup des TC Rheinbrohl

Rheinbrohl. Im Finale der Herren Konkurrenz setzte sich deutlich der Top gesetzte Alexander Leeser gegen den Rheinbrohler ...

Kreis-VHS besucht Ausstellung Revolution Jungsteinzeit

Neuwied. Er baute Siedlungen mit festen Gebäuden, pflanzte Getreide und züchtete Vieh. Diese jungsteinzeitliche Revolution ...

Inflagranti bringt Shakespeare auf die Bühne

Neuwied. Die Theatergruppe „Inflagranti“ bietet mit dem Stück „Verlorene Liebesmüh“ oder im Original „Love’s Labour’s Lost“ ...

Werbung