Werbung

Nachricht vom 20.07.2015    

Erlebniswochenende mit Gehörlosen und Hörenden

Die Informa gGmbH Neuwied. veranstaltete schon das dritte Jahr in Folge, ein Erlebniswochenende mit gehörlosen und hörenden Menschen in Kastellaun. Besonders spannend war die Erfahrung im Kletterpark. Die Teilnehmer erlebten ein abwechslungsreiches Wochenende.

Fotos: privat

Neuwied. Die Dolmetscherin Elena Parfenov dolmetschte alle Sicherheitsanweisungen im Kletterpark und dann kletterten Mitarbeiter, Klienten und Freunde, Erwachsene und Kinder, Gehörlose und Hörende miteinander. Der Kletterpark bot unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Hier konnten die Teilnehmer ihre Angst überwinden und so ihr Selbstvertrauen stärken. Besonders die Erwachsenen konnten sich da die Kinder zum Vorbild nehmen. Nicht wenige sind über ihre persönliche Grenzen gegangen, was sie auch mit Stolz erfüllt hat. Vor allem die Gehörlosen haben selten solche Gelegenheiten – denn sie brauchen für Freizeitaktivitäten immer einen Dolmetscher der viel Geld kostet.

Für die Erwachsenen stand am Nachmittag ein Workshop zum Thema „Teamwork“ auf dem Programm. Hier musste von den Teilnehmern ein „Fröbelturm“ mit Schnüren von einer Ecke des Raumes in die andere gehoben werden, ohne dass er herunterfällt. Dabei ist neben Achtsamkeit und Rücksichtnahme auch Teamgeist und Kommunikationsfähigkeit gefragt – und das, wo Gehörlosen nicht gleichzeitig gebärden und die Schnüre festhalten können; eine echte Herausforderung sich Wort- und „händelos“ zu verstehen. Die Erlebnispädagogin Susanne Heinemann leitete das Spiel und regte anschließend in eine sehr spannende Diskussion an, um das alles auf den Alltag zu beziehen. Auch solche Gesprächsrunden sind etwas Besonderes für Gehörlose.

Zeitgleich gab es noch zahlreiche Aktivitäten, vom Tanzworkshop, über eine Wasserschlacht, hin zu Kinderschminken. Auch die Disco durfte nicht fehlen, die für die gehörlosen und hörgeschädigten Menschen durch die Vibration und Lichteffekte eine Ganzkörpererfahrung war.

Durch die tollen Rückmeldungen hat die Informa beschlossen, auch nächstes Jahr vom 1. bis 3. Juli wieder in Kastellaun ein solches Wochenende durchzuführen. Wer Interesse hat schaut einfach auf die Homepage unter www.informa.org oder ruft an unter 02631-9171-0.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Erlebniswochenende mit Gehörlosen und Hörenden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Unschöne Szenen bei After Zug Party in Neustadt/Wied

Im Rahmen des Karnevalsumzugs und der anschließenden "After Zug Party" in Neustadt (Wied) kam es zu mehrfachen polizeilichen Einsätzen. Bei der Überwachung der geltenden Jugendschutzbestimmungen hinsichtlich des Verzehrs von Alkohol- und Tabakwaren ahndeten die Polizeibeamten zahlreiche Verstöße.


Rosenmontagszug in Neuwied - Höhepunkt der Session

Rosenmontag in Neuwied, ist nicht nur für die das Tollitätenpaar Prinz Markus, die spitze Feder von der Ehrengarde und Prinzession Michaela vom Römerskastel zum Wiedestrand die Krönung der närrischen Zeit.


Prächtige Fußgruppen bestimmten Rosenmontagszug Kleinmaischeid

VIDEO | Der Rosenmontag-Nachmittag war während des Zugverlaufs in diesem Jahr kühl und trocken. Richtiges Jeckenwetter, denn etliche Fußgruppen versorgten die Zuschauer mit Hochprozentigem, die eifrig Kamelle sammelnden Kinder waren warm verpackt.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Kultur, Artikel vom 24.02.2020

Märchenhafter Karnevalszug in Rengsdorf

Märchenhafter Karnevalszug in Rengsdorf

VIDEO | Rengsdorf, 14.11 Uhr: Pünktlich startet der Karnevalsumzug im „Rosenberg“. Motto des diesjährigen Umzuges war die Märchenwelt der Gebrüder Grimm. Es war ein Karnevalsumzug mit großer Beteiligung.




Aktuelle Artikel aus der Region


Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters definiert Versorgungsauftrag eindeutig

Dierdorf/Selters. Kleinere Kliniken sollten nach Auffassung der Bertelsmann Stiftung unter andrem auch deshalb geschlossen ...

Exkursion nach Gießen ins Mathematikum

Neuwied. Obwohl Leonardo fast nichts davon jemals real hergestellt hat, kommt sein Ruf als Erfinder und Ingenieur von diesen ...

Wolf war in Straßenhaus Thema einer Info-Veranstaltung

Straßenhaus. Nach kurzer Begrüßung durch Holger Runkel vom Heimat- und Verschönerungsverein übernahm Willi Faber das Wort. ...

Trunkenheitsfahrt, BMW geklaut und Sachbeschädigung

Dierdorf. Nach einem Zeugenhinweis über eine mögliche Trunkenheitsfahrt kontrollierten die Polizeibeamten am Sonntagnachmittag ...

Unschöne Szenen bei After Zug Party in Neustadt/Wied

Neustadt. Die Polizei Straßenhaus musste insgesamt neun Platzverweise und mehrere Gefährderansprachen gegenüber unter Alkoholeinfluss ...

Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Westerwald. Am Ende hat das all das Kämpfen nicht geholfen und ihr größter Wunsch blieb Mia de Vries verwehrt: Die Einschulung ...

Weitere Artikel


Noch freie Plätze in den Feriencamps

Neuwied. Für die in diesem Jahr geplanten Nordic aktiv Feriencamps in den Sommerferien vom 27. bis 31. Juli in Anhausen sowie ...

Neuwieder E-Mädchen beenden Saison mit Sieg in Mendig

Neuwied. Nicht nur der tolle Kunstrasen, sondern auch die wirklich einladenden Umkleidemöglichkeiten waren die vom staubigen ...

TC Rheinbrohl richtet Römerwallcup aus

Rheinbrohl. „In den letzten Jahren haben wir überaus positive Rückmeldungen erhalten“, erklärt Claus Oestmann vom Tennisclub ...

TC Rheinbrohl: Herren 40 feiern den Aufstieg in die C-Klasse

Rheinbrohl. Mit nur einer Niederlage gegen den ungeschlagenen Meister Mülheim-Kärlich 2 und fünf Siegen sicherte man sich ...

Elisabeth Bröskamp: Nein zu 24-Stunden Kitas

Straßenhaus. „Der Vorschlag der Bundesministerin ist zu dieser Zeit völlig fehl am Platze! Hat sie schon vergessen, dass ...

Zumba-Fitness beim Turnverein Bad Hönningen

Bad Hönningen. Zumba®-Fitness ist eine Kombination aus lateinamerikanischer Musik, einfachen Tanzschritten und jeder Menge ...

Werbung