Werbung

Nachricht vom 25.06.2015    

Moderne Ausstattung der Cafeteria bietet viele Vorteile

Obwohl das Wort „Theke“ für diese hochmoderne Speiseausgabe kaum passend scheint. Sie hat einen Wert von 50.000 Euro und wurde ermöglicht durch eine zweckgebundene Spende der Senatspräsident-Ecker-Stiftung Neuwied.

Georg Schuhen, der Vorsitzende der Senatspräsident-Ecker-Stiftung Neuwied, überreichte gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Kuratoriums Waltraud Heß, Claudia Pauly, Christa Bergerhausen und Dechant Thomas Darscheid (von links – es fehlt Kai Uwe Ritter) symbolisch einen Spendenscheck an Siegfried Hartinger, den Heimleiter des Josef-Ecker-Stiftes (rechts). Die zweckgebundene Spende wurde bereits in die neue Theke der Cafeteria des Alten- und Pflegeheims investiert. Foto: Franziska Sprenger

Waldbreitbach. Georg Schuhen, der Vorsitzende des Kuratoriums der Stiftung, überreichte Mitte Mai symbolisch einen Spendenscheck an Siegfried Hartinger, den Heimleiter des Josef-Ecker-Stiftes. „Wir freuen uns sehr über diese großzügige Spende“, bedankte sich Hartinger für die willkommene Unterstützung. Denn in dieser Form und Ausstattung hätte das Haus die neue Theke nicht aus eigenen Mitteln finanzieren können.

Das Josef-Ecker-Stift zum Wohl der Bewohnerinnen und Bewohner zu fördern, sei die vornehmste Aufgabe der Senatspräsident-Ecker-Stiftung, betont Schuhen. Schließlich habe sie das Alten- und Pflegeheim ursprünglich auch ins Leben gerufen. Mit ihrer Spende sorgt die Stiftung nun einmal mehr für eine wohnliche Atmosphäre und professionelle Ausstattung des Hauses.

Hinter der neuen Speiseausgabe haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun mehr als doppelt so viel Platz wie bisher, um die Mahlzeiten der Bewohner vorzubereiten und zügig anzurichten. Zudem bieten moderne Warmhalte-Becken, eine Gefriertruhe, gekühlte Vitrinen sowie ein separates Salatbuffet weitere zahlreiche Vorteile. Eine eigene Kaffeebar, die rund um die Uhr zur Verfügung steht, rundet das Angebot des Josef-Ecker-Stiftes für Bewohner, Angehörige und auch für Gäste aus der Umgebung ab.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Moderne Ausstattung der Cafeteria bietet viele Vorteile

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis-SPD fordert Rücktritt von Bürgermeister Michael Mang

Mit der Abstimmung über den Abwahlantrag der Papaya-Koalition am Donnerstagabend (2. Juli) taten sich neue Problemfelder auf. Entsetzen bei allen Fraktionen als die AfD als letzte Fraktion an das Rednerpult trat und von Gesprächen mit Michael Mang berichtete und Enthaltung in der Abstimmung ankündigte. Zu dem Zeitpunkt war fast klar, dass die Abwahl scheitern würde.


Trunkenheitsfahrt mit "Beinahe-Unfall" auf der A 3- Zeugenaufruf

Am heutigen Sonntag, 5. Juli, gegen 13:30 Uhr, wurde der Autobahnpolizei in Montabaur ein unsicher fahrender weißer Mercedes-Transporter auf der A 3, Fahrtrichtung Köln, Höhe Mogendorf, gemeldet. Der Transporter würde "Schlangenlinien" fahren und habe möglicherweise ein neben ihm fahrendes Wohnmobil touchiert.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Frau war Anlass für Schlägerei von zwei Männern

Die Polizei Linz schreibt in ihrem Wochenendbericht von einem Jugendlichen der unter Alkohol und Drogen unterwegs war und einem E-Bike-Fahrer ohne Fahrerlaubnis und Versicherungsschutz. In Bad Hönningen schlugen sich zwei Männer wegen einer Frau.


Bebauungsplan „Auf dem Heckerfeld“ Windhagen sorgt für Streit

Mit elf zu neun Stimmen haben die Fraktionen von SPD, B90/Grüne und Gemeinsam - Bürger für Windhagen (G-BfW) im Gemeinderat von Windhagen am 25. Juni die Offenlegung des Bebauungsplans „Auf dem Heckerfeld“ abgelehnt. Die Fraktionsvorsitzenden der drei Gruppierungen hatten zuvor in der Debatte ihre rechtlichen und ökologischen Bedenken hinreichend verdeutlicht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Trunkenheitsfahrt mit "Beinahe-Unfall" auf der A 3- Zeugenaufruf

A 3, Mogendorf. Der Fahrzeugführer des Transporters konnte durch Beamte der Autobahnpolizei im weiteren Verlauf angehalten ...

Frau war Anlass für Schlägerei von zwei Männern

Körperverletzung in Bad Hönningen
Am Freitag gerieten auf dem Bärenplatz in Bad Hönningen zwei männliche Personen in Streit. ...

Bendorf: Bewerbungsphase für Landesgartenschau 2026 hat begonnen

Bendorf. Im alten Kino in der Bendorfer Poststraße 10 wurde in liebevoller ehrenamtlicher Arbeit von freiwilligen Helfern ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

Weitere Artikel


Kosmetikerin zu Besuch in der Maximilian-Kolbe Schule

Rheinbrohl. Zunächst wurde besprochen, welche Aufgabenbereiche zum Berufsbild einer Kosmetikerin gehören. Die wichtigsten ...

Die Grüne Regine Wilke als Direktkandidatin gewählt

Waldbreitbach. Unter der Leitung von Carl Bernhard von Heusinger aus Koblenz hatten die beiden BewerberInnen Regine Wilke ...

Tödlicher Unfall im Wald bei Vettelschoß

Vettelschoß. Auf der Zufahrt zu dem Schießstand des Schützenvereins St. Michael aus Vettelschoß, ausgehend der L 252 nach ...

Erwin Rüddel äußert sich zur Ortsumgehung Straßenhaus

Straßenhaus. Der christdemokratische Bundespolitiker hat immer wieder betont, dass für ihn „Straßenhaus“ im Kreis Neuwied ...

Junge Lesetalente aus dem Kreis Neuwied begeistern Jury

Neuwied. Alle teilnehmenden Kinder und Jugendlichen erhielten unter begeistertem Beifall eine Teilnahmeurkunde und ein Buchgeschenk ...

Bonefelder Schützen erfolgreich

Bonefeld. Im Landesleistungszentrum des Westfälischen Schützenbundes in Dortmund, in das man ausgewichen war, gelang es ...

Werbung