Werbung

Nachricht vom 21.06.2015    

Goldene Hochzeit der Partnerschaft Rheinbrohl - Bourcefranc

50 Jahre Partnerschaft Rheinbrohl – Bourcefranc - Le Chapus wird mit einem festlichen Programm der Rheinbrohler Gemeinde und Ortsvereine gewürdigt. Anlässlich des Jubiläums reisten rund 70 französische Gäste zu der Festwoche an, die aus Empfängen, Ausflügen und einem Festabend besteht.

Ortsbürgermeister Oliver Labonde (rechts) hieß die Teilnehmer des Festabends herzlich willkommen. Fotos: Simone Schwamborn

Rheinbrohl. Der Festabend am Samstag, 20. Juni, war einer der Höhepunkte, die die französischen Gäste bisher in der Festwoche erlebten. Ortsbürgermeister Oliver Labonde hieß die Besucher der Partnerstadt im Rheinbrohler „Römersaal“ herzlich willkommen und bedankte sich bei Spendern und Helfern für die Unterstützung der Feierlichkeiten. Michaela Roos moderierte gekonnt durch den Abend, der von feierlichen Ansprachen und unterhaltsamen Darbietungen der Ortsvereine geprägt war.

„50 Jahre Partnerschaft Rheinbrohl – Bourcefranc – Le Chapus: eine Erfolgsgeschichte, die sich nach dem Ende des zweiten Weltkrieges vor 70 Jahren keiner in Frankreich und Deutschland hätte vorstellen können“, erinnerten Labonde und Guy Proteau, Bürgermeister von Bourcefranc – Le Chapus, in einer gemeinsamen Ansprache an den Grundstein der Partnerschaft.

„Wir dürfen an dieser Stelle an René Delmond und Yves Moinard, zwei ehemalige Kriegsgefangene, erinnern und den Rheinbrohler Familien Müller und Schmitz für ihre damalige erbrachte Nächstenliebe und Menschlichkeit im Namen der Bürger unserer beider Gemeinden vom Herzen danken.“ Nach Ende des Krieges habe es 16 Jahre gedauert, bis Delmond und Moinard wieder den Weg nach Rheinbrohl fanden und bei dem damaligen Rheinbrohler Bürgermeister Ferdinand Schmitz eine Partnerschaft anregten.

Am 15. August 1965 hatten dann der französische Bürgermeister Camille Goupil und Schmitz die Partnerschaftsurkunde unterzeichnet. Die Festredner dankten auch Gaston Gibouin, der ebenfalls Kriegsgefangener war, aufgrund der Liebe in Rheinbrohl blieb und sich stets für die Belange der Partnerschaft einsetzte. Heute sei die lebendige Partnerschaft durch gegenseitige Besuche und Freundschaften geprägt. „Wir wünschen uns, dass diese festen Größen erhalten bleiben, aber auch neue, weitere Impulse die Freundschaft vertiefen und sich bis zum nächsten Jubiläum weiter entwickeln.“



In Namen der französischen Gäste bedankte sich Marie Andrée, Präsidentin des Freundschaftskomitees aus Bourcefranc – Le Chapus, für den herzlichen Empfang in Rheinbrohl. Man werde unvergessliche, schöne Erinnerungen nach Frankreich mitnehmen. Jugendaustausche, Pfadfinder, Astrid Lindgren-Grundschüler, Alte Herren Fußballverein, Feuerwehr und „Pedalexpress“: Sie lebten beziehungsweise leben die Partnerschaf, sagte Aloys Rott, Vorsitzender des Freundeskreises Rheinbrohl-Bourcefranc: „Dank der gegenseitigen Besuche und persönlichen Kontakte wird die Partnerschaft gelebt. Sie ist bereichernd und unbedingt erhaltenswert. Deshalb mein Appell an die nächste Generation: Wir sollten nach der Goldenen Hochzeit die Diamantene Hochzeit ins Auge fassen.“

Umrahmt wurde die Festveranstaltung unter anderem mit dem Singen der französischen und deutschen Nationalhymne, Auftritt des Männergesangsvereins, Strolche, Rasselbande und den Grußworten der Weinkönigin Esther Vennemann. Am Mittwoch, den 24. Juni endet das einwöchige Besuchsprogramm der französischen Gäste. Simone Schwamborn


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Goldene Hochzeit der Partnerschaft Rheinbrohl - Bourcefranc

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Hund fällt Spaziergänger an und verletzt ihn im Gesicht

Am Samstag, dem 16. Oktober wurde im Bereich der Heldenbergstraße in Neuwied-Irlich im Zeitraum zwischen 16 und 17 Uhr ein Spaziergänger durch einen frei laufenden Hund gebissen und hierbei erheblich im Gesicht verletzt.


Region, Artikel vom 16.10.2021

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Tourplan des Impfbusses im Kreis Neuwied

Die sechs Impfbusse der Landesregierung sind weiter erfolgreich im Einsatz. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz konnten seit Beginn der Impfbuskampagne am 2. August mehr als 58.000 Schutzimpfungen verabreicht werden.


Polizei Straßenhaus sucht Zeugen zu Unfallfluchten

In ihrer aktuellen Pressemeldung berichtet die Polizei Straßenhaus von zwei Unfallfluchten in Dernbach und Dierdorf. In beiden Fällen werden Zeugen gesucht.


Region, Artikel vom 16.10.2021

18-Jährige bei Unfall verletzt

18-Jährige bei Unfall verletzt

Am Samstag, dem 16. Oktober, gegen 8:45 Uhr, befuhr eine 18-jährige Fahrerin die L256 aus Richtung Roßbach kommend in Fahrtrichtung Linz am Rhein. Es kam zum Unfall, bei dem die Frau verletzt wurde.


29 Mitglieder vom RV Kurtscheid absolvieren ihr Reitabzeichen

Das Reitschulteam von Gut Birkenhof und die Pferdewirtschaftsmeister Denise Ewenz und Kai Schaffner hatten in den Herbstferien alle Hände voll zu tun: Viele junge Mitglieder des Reitervereins Kurtscheid (RVK) hatten sich für den Lehrgang „Reitabzeichen“ (RA) angemeldet.




Aktuelle Artikel aus der Region


Energietipp: Fenstertausch - Wenn dann richtig

Region. Den besten Wärmeschutz bietet derzeit die Dreischeibenwärmeschutzverglasung. Gegenüber alter Isolierverglasung (vor ...

18-Jährige bei Unfall verletzt

Dattenberg. Kurz vor dem Krankenhaus Linz kam die Fahrzeugführerin aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ...

Hund fällt Spaziergänger an und verletzt ihn im Gesicht

Neuwied. Der Spaziergänger bückte sich gerade, als das Tier plötzlich aus einem Gebüsch sprang und den Spaziergänger unvermittelt ...

Future Meal – gut fürs Klima – gut für mich

Neuwied. Was wir essen, wo und wie wir Lebensmittel einkaufen, lagern und zubereiten und was wir davon wegwerfen – das alles ...

Polizei Straßenhaus sucht Zeugen zu Unfallfluchten

Verkehrsunfallflucht
Dernbach. Die Geschädigte parkte ihren PKW Opel Astra auf dem Mitfahrerparkplatz in Dernbach bei Dierdorf. ...

Letzte Hilfe Kurs findet online statt

Unkel. Die erfahrene und zertifizierte Kursleiterin vermittelt Basiswissen, Orientierungen und einfache Handgriffe zur Sterbebegleitung ...

Weitere Artikel


B 413 kurzfristig wegen Überflutung und Geröll gesperrt

Kleinmaischeid/Isenburg. Die Feuerwehrleute von Kleinmaischeid waren gerade vom Einsatz des Radfahrertages zu Hause angekommen, ...

Urbach feierte Backesfest

Urbach. Das Backesfest startete mit einem Gottesdienst am späten Vormittag. Auf dem lauschigen Vorplatz der Kirche hatten ...

TuS Dierdorf richtete Leichtathletik-Kreismeisterschaften aus

Dierdorf. Im Stadion des Dierdorfer Schulzentrums gingen rund 130 Leichtathleten von sechs Kreisvereinen, dies sind TuS Dierdorf, ...

Saynbachtal gehörte den Radfahrern

Bendorf/Selters. Der Startschuss fiel in diesem Jahr in Bendorf. Bürgermeister Michael Kessler gab um 10 Uhr die Strecke ...

Internationales Frühlingsfest unterstützt Flüchtlingshilfe

Neuwied. Viele Familien dieser drei Einrichtungen planten und gestalten die Veranstaltungen und machten durch ihr Engagement ...

Filsbacher spielen zur Kirmes in Niederbieber

Neuwied-Niederbieber. Die Filsbacher sind ein Gütesiegel für frische, dynamische und einwandfrei gecoverte deutschsprachige ...

Werbung