Werbung

Nachricht vom 15.06.2015    

Angelika Seifert neue Pflegedienst-Leiterin im Josef-Ecker-Stift

Neue Pflegedienstleiterin des Josef-Ecker-Stifts ist Angelika Seifert. Am Mittwoch, den 10. Juni hießen Marc Gabelmann, der zuständige Geschäftsführer der Marienhaus Unternehmensgruppe, und Heimleiter Siegfried Hartinger sie in einer kleinen Feierstunde herzlich willkommen.

Heimleiter Siegfried Hartinger (links) und Geschäftsführer Marc Gabelmann hießen Angelika Seifert als neue Pflegedienstleiterin im Josef-Ecker-Stift herzlich willkommen. Foto: hf

Neuwied. Angelika Seifert ist Nachfolgerin von Kristina Schimpf, die in den Ruhestand gegangen ist. Marc Gabelmann dankte Kristina Schimpf ausdrücklich für ihren Einsatz. Diese war im Herbst 2011 als Pflegedienstleiterin ins Josef-Ecker-Stift gekommen, hatte davor aber schon mehr als 20 Jahre für den Träger gearbeitet, und zwar als stellvertretende Pflegedirektorin im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied.

Angelika Seifert ist gelernte Altenpflegerin. Die gebürtige Kölnerin, die in Neuwied lebt, arbeitet seit August 2008 im Josef-Ecker-Stift, zunächst als Bereichsleiterin Pflege, dann als stellvertretende Pflegedienstleiterin. Mit ihrer Berufung setzt das Haus also auf Kontinuität.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Angelika Seifert neue Pflegedienst-Leiterin im Josef-Ecker-Stift

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis-SPD fordert Rücktritt von Bürgermeister Michael Mang

Mit der Abstimmung über den Abwahlantrag der Papaya-Koalition am Donnerstagabend (2. Juli) taten sich neue Problemfelder auf. Entsetzen bei allen Fraktionen als die AfD als letzte Fraktion an das Rednerpult trat und von Gesprächen mit Michael Mang berichtete und Enthaltung in der Abstimmung ankündigte. Zu dem Zeitpunkt war fast klar, dass die Abwahl scheitern würde.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Trunkenheitsfahrt mit "Beinahe-Unfall" auf der A 3- Zeugenaufruf

Am heutigen Sonntag, 5. Juli, gegen 13:30 Uhr, wurde der Autobahnpolizei in Montabaur ein unsicher fahrender weißer Mercedes-Transporter auf der A 3, Fahrtrichtung Köln, Höhe Mogendorf, gemeldet. Der Transporter würde "Schlangenlinien" fahren und habe möglicherweise ein neben ihm fahrendes Wohnmobil touchiert.


Frau war Anlass für Schlägerei von zwei Männern

Die Polizei Linz schreibt in ihrem Wochenendbericht von einem Jugendlichen der unter Alkohol und Drogen unterwegs war und einem E-Bike-Fahrer ohne Fahrerlaubnis und Versicherungsschutz. In Bad Hönningen schlugen sich zwei Männer wegen einer Frau.


Bebauungsplan „Auf dem Heckerfeld“ Windhagen sorgt für Streit

Mit elf zu neun Stimmen haben die Fraktionen von SPD, B90/Grüne und Gemeinsam - Bürger für Windhagen (G-BfW) im Gemeinderat von Windhagen am 25. Juni die Offenlegung des Bebauungsplans „Auf dem Heckerfeld“ abgelehnt. Die Fraktionsvorsitzenden der drei Gruppierungen hatten zuvor in der Debatte ihre rechtlichen und ökologischen Bedenken hinreichend verdeutlicht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Trunkenheitsfahrt mit "Beinahe-Unfall" auf der A 3- Zeugenaufruf

A 3, Mogendorf. Der Fahrzeugführer des Transporters konnte durch Beamte der Autobahnpolizei im weiteren Verlauf angehalten ...

Frau war Anlass für Schlägerei von zwei Männern

Körperverletzung in Bad Hönningen
Am Freitag gerieten auf dem Bärenplatz in Bad Hönningen zwei männliche Personen in Streit. ...

Bendorf: Bewerbungsphase für Landesgartenschau 2026 hat begonnen

Bendorf. Im alten Kino in der Bendorfer Poststraße 10 wurde in liebevoller ehrenamtlicher Arbeit von freiwilligen Helfern ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

Weitere Artikel


Politische Jugendbildungsfahrt in die Metropole Ungarns

Neuwied. Vom 16. bis zum 21. Oktober geht die Reise dieses Jahr nach Budapest, in die Hauptstadt Ungarns. Mit seinen rund ...

Schnelle Hilfe durch vereinfachtes Vergabeverfahren

Region. „Die Landesregierung beschleunigt den Prozess der Auftragsvergabe zum Wohle der Menschen, die zu uns flüchten“, sagt ...

Assistierte Ausbildung unterstützt Betriebe

Region. Als Lösung bietet sich das neue Modell der „Assistierten Ausbildung“ an, das im SGB III verankert und seit 1. Mai ...

Diverse Unfallfluchten

Roßbach. Eine 24-jährige Frau befuhr am 13. Juni, gegen 11.50 Uhr, mit ihrem PKW die L 256 von Reifert kommend in Fahrtrichtung ...

Großes Reit- und Springturnier in Dierdorf abgesagt

Dierdorf. Zur Begründung der Absage führt der Verein aus: "Wir stellen uns selber Anforderungen, um den Reitern, Zuschauern ...

Küchenbrand in Straßenhaus

Straßenhaus. Durch den schnellen Einsatz eines Atemschutztrupps konnte das Feuer sehr schnell unter Kontrolle gebracht werden. ...

Werbung