Werbung

Nachricht vom 19.05.2015    

Schüler entdeckten, was ihre Umwelt zu bieten hat

Die Grundschüler der Marienschule Breitscheid durften sich wieder auf das Einpflanzen von Bäumen und Sträuchern freuen. Das von der Gemeinde zur Verfügung gestellte Wiesenstück direkt gegenüber der Marienschule Grundschule dient den Schülern als Obstwiese und Rückzugsort.

Die Schüler der Klasse 4 der Mariengrundschule Breitscheid mit der Schulleiterin Annett Franzke, zusammen mit den Eltern, Ina Heidelbach, Umweltreferat Kreisverwaltung Neuwied und Rosmarie Schulte, Ortsbürgermeisterin von Breitscheid.

Breitscheid. Ein Blumenstreifen und einige Kirschbäume wurden bereits im April letzten Jahres im Rahmen eines Projekts gepflanzt und blühen seitdem dort. Bei der Pflanzaktion, die in Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung Neuwied und der Ortsgemeinde Breitscheid durch Andreas von Schönebeck initiiert wurde, haben weiterte Obstbäume und Sträucher sowie verschiedene Kräuter auf der Wiese ihren neuen Platz gefunden.

Ausgerüstet mit Spaten und mit guter Laune machten die Schüler sich an die Arbeit. Zahlreiche Beerensträucher und Kräuter waren zu pflanzen. Unterstützt wurden die Grundschüler durch Eltern, die tatkräftig an der Pflanzaktion teilnahmen. Auch die Ortsbürgermeisterin von Breitscheid, Frau Roswitha Schulte, überzeugte sich von der Tätigkeit.

Innerhalb einer Stunde im warmen Sonnenschein waren alle Sträucher und Bäume gepflanzt. Während der gesamten Zeit hatten die Grundschüler und ihre Eltern sehr viel Spaß und freuen sich bereits jetzt auf die Früchte, die sie teilweise schon dieses Jahr ernten können. Für einige Kinder war schnell klar, dass sie nicht nur in der Schule, sondern auch im eigenen Garten Sträucher pflanzen wollen, um sich der Früchte zu erfreuen.

Abgerundet wurde die Bepflanzung der Obstwiese mit einer Marmeladenprobe, bei der die Schüler die Obstsorten der Marmelade bestimmen sollten. Ina Heidelbach, Umweltreferentin beim Landkreis Neuwied, bereitete Brotscheiben mit verschiedenen Marmeladensorten vor, die die Kinder dann verkosten konnten. Auch hier war die Begeisterung in den Augen der Kinder zu sehen. Sie beteiligten sich zahlreich an dem Geschmackstest und errieten schnell die Obstsorten.

„Der Landkreis Neuwied möchte durch die Pflanzung von Obstwiesen direkt vor dem Lebensumfeld in der Schule nachhaltiges Lernen fördern und das Wahrnehmen der Umwelt bei den Schülern steigern. Auch soll das Bewusstsein für gesunde Lebensmittel gesteigert und der Wert dieser Streuobstwiesen nahegebracht werden“, erklärte Achim Hallerbach, erster Kreisbeigeordneter und Umweltdezernent des Landkreises Neuwied. Die Schüler erhielten zu diesem Zweck ein Apfelbuch sowie Materialien rund um Obstwiesen und anderen Lebewesen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schüler entdeckten, was ihre Umwelt zu bieten hat

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 15.01.2021

Einbruchsversuch und Kennzeichendiebstahl

Einbruchsversuch und Kennzeichendiebstahl

Flüchtige Täter nach einem vermutlichen Einbruchsversuch bei einer Firma im Industriegebiet Urbach löste einen größeren Polizeieinsatz aus. Daneben sucht die Polizei noch Zeugen zu einem Kennzeichen-Diebstahl in Oberhonnefeld-Gierend.


Food-Akademie Neuwied investiert zwölf Millionen Euro in Neubau

In Neuwied entsteht derzeit ein bundesweit einmaliges Kompetenzzentrum Supermarkt, in dem Auszubildende sowie angehende Fach- und Führungskräfte die aktuellen technischen und laden-baulichen Innovationen erleben, begreifen. Lehrgangsteilnehmer werden hier praxisnah ausgebildet.


Region, Artikel vom 16.01.2021

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Gute Vorsätze in Corona-Zeiten: Experten geben Tipps

Neuwieder können am 27. Januar die kostenlose Hotline nutzen. DAK-Ärzte informieren über Strategien zum Durchhalten in diesen besonderen Zeiten.


Region, Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Region. „Ich muss Schluss machen“, piepst sie mit Grabesstimme. „Meine… ähm… Schüler nehmen anscheinend grade das Klassenzimmer ...

Anmeldetermine Siebengebirgsgymnasium telefonisch vereinbaren

Bad Honnef. Die Anmeldetermine werden im Zeitraum von Montag, 1. Februar 2021, bis einschließlich Donnerstag, 18. Februar ...

RWG-Infotag in Zeiten der Pandemie

Neuwied. Interessierte Eltern konnten sich im Vorfeld zur Veranstaltung anmelden und sich mit einem Zugangslink, der ihnen ...

Zoo Neuwied ist wichtig für Neuwieder Schulleben

Neuwied. Am WHG ist der Besuch des Neuwieder Zoos ein wichtiger Bestandteil des Schullebens. Christine Osenberg, Ständige ...

VHS. wissen live - wissenschaftliche Vortragsreihe der KVHS Neuwied

Neuwied. In Kooperation mit renommierten Einrichtungen, wie zum Beispiel dem Max-Planck-Institut, der Deutschen Akademie ...

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

Region. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Kaul, zieht nach drei Wochen der aufsuchenden ...

Weitere Artikel


Generationenwechsel bei der Feuerwehr Rhöndorf

Bad Honnef. Die meiste Aufmerksamkeit galt an diesem Tag allerdings dem scheidenden Einheitsführer Hans-Heribert Krahe und ...

7. Juni: UNESCO-Welterbetag - Aktiv am Beginn des Limes

Rheinbrohl. Zum Angebot gehört ab 11 Uhr eine geführte Kräuterwanderung entlang des Limes. Nach dem Transfer zum Ausgangspunkt ...

Neuwieder Schützen bei Landesmeisterschaft sehr erfolgreich

Neuwied. Vor allem Lars Gemmer tat sich bei dem fünf Goldmedaillen hervor, er nahm davon allein drei für sich in Anspruch. ...

Zwei neue Gruppenführer im Löschzug Gladbach

Neuwied-Gladbach. Hahns Rückblick auf das abgelaufene Jahr fiel äußerst positiv aus: 44 Einsätze leistete der Löschzug Gladbach ...

Kinder sammeln Geld für Zirkusprojekt der Märkerwald-Schule

Urbach. Großen Einsatz zeigten alle Kinder beim Spendenlauf und bewiesen damit, dass ein Zirkusprojekt mit vielen sportlichen ...

Neue Wehrleitung in der Verbandsgemeinde Rengsdorf

Rengsdorf. Der Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Rengsdorf hat in seiner Sitzung am 19. Mai das Benehmen für die neue ...

Werbung