Werbung

Nachricht vom 10.05.2015    

Aktionstag am Klettersteig Hölderstein erfolgreich

Der Klettersteig Hölderstein bei Döttesfeld lud am Samstag, den 9. Mai ganztags zu verschiedenen Aktionen ein. Die 300 Meter lange Kletterstrecke, mit einem Höhenunterschied von 80 Meter, wurde insbesondere von der Jugend genutzt. Die Feuerwehr Puderbach demonstrierte eine Höhenrettung.

Höhenrettung im Klettersteig – eine Übung. Fotos: Wolfgang Tischler

Döttesfeld. Die erste Aktion am Klettersteig führte Verbandsbürgermeister Volker Mendel aus. Er weihte die neue Schutzhütte am Fuße des Klettersteiges ein. Dort können Wanderer auf den Bänken in der Hütte rasten oder Schutz bei schlechtem Wetter suchen. Das Alphornecho Westerwald übernahm die musikalische Untermalung der Veranstaltung. Tische und Bänke waren aufgebaut und der Grill wurde angeworfen. Nachmittags gab es eine reichliche Kuchenauswahl.

Die Kletterschule hatte einen mobilen Kletterpfad zwischen hohen Bäumen aufgebaut. Nicht nur die Kinder hatten ihren Spaß. Wer wollte, konnte einmal das gesicherte Klettern auf Bäume ausprobieren. Die Hauptattraktion des Tages war natürlich der Klettersteig an sich. Über Krampen, Steigbügeln, Stiften, drei Leitern sowie eine Brücke musste ein Höhenunterschied von circa 80 Meter überwunden werden. Dies geht nur im gesicherten Modus mit passendem Klettergeschirr, dass den Kletterern fachgerecht angelegt und kostenfrei zur Verfügung wurde. Wer wollte konnte sich direkt neben dem Klettersteig wieder abseilen.

Mancher stellt sich die Frage, „was ist, wenn ich mich im Klettersteig verletze und nicht mehr alleine herauskomme?“ Keine Sorge, die Feuerwehr Puderbach hilft in diesen Fällen. Wie so etwas funktioniert demonstrierte die Absturzgruppe der Feuerwehr eindrucksvoll den anwesenden Zuschauern. Das Einsatzszenario lautete: „Mitten im Klettersteig hat sich eine Person den Fuß gebrochen und kann nicht mehr auftreten.“

Die verletzte Person heraustragen ist am Klettersteig nicht möglich. Insofern muss eine Seilbahn aufgebaut werden, an der die verletzte Person, in einer Trage festgeschnallt, zu Tal gelassen wird. Die vielen Zuschauer verfolgten interessiert, wie so etwas funktioniert und wie aufwändig es ist, bis die Person gerettet werden kann. Die Sicherung der Einsatzkräfte und der verletzten Person hat dabei absolute Priorität. (woti)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Aktionstag am Klettersteig Hölderstein erfolgreich

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Handfester Streit zwischen Ex-Eheleuten und einiges mehr

Im Berichtszeitraum vom 22. bis 24. Mai ereigneten sich insgesamt 13 Verkehrsunfälle, bei denen ein geschätzter Gesamtsachschaden von circa 21.850 Euro entstand. Daneben berichtet die Polizei Neuwied von einer ganzen Reihe Straftaten in ihrem Wochenendbericht.


Besondere Idee: Freibad Oberbieber wird großer Biergarten

Das Familienbad im idyllischen Aubachtal im Neuwieder Stadtteil Oberbieber ist zwar für die Öffnung fertig vorbereitet – darf aber aufgrund der Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vorerst nicht geöffnet werden.


Region, Artikel vom 24.05.2020

Polizei Linz: Tesla zeichnet Unfallflucht auf

Polizei Linz: Tesla zeichnet Unfallflucht auf

Die Polizei Linz berichtet in einer Pressemitteilung über ihre Arbeit für das Wochenende vom 22. bis 24. Mai. Zeugen werden für einen Diebstahl von drei Motorrädern aus einer Garage gesucht. Ein Tesla hat eine Unfallflucht selbst aufgezeichnet.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.


Corona und wie es mit dem Fußball weitergeht in Ellingen

In dieser für uns alle schwierigen und ungewohnten Zeit, macht sich natürlich auch der Vorstand des SV Ellingen seine Gedanken, wie es weitergeht. In regelmäßigen Videokonferenzen tauschen die Vorstandsmitglieder sich aus und planen neben den Kadern der Teams auch die generelle Zukunft des Vereins.




Aktuelle Artikel aus der Region


Pfand-astische Aktion: 750 Euro für die Neuwieder Tafel

Oberbieber. Nicht nur aus Oberbieber, sondern aus dem ganzen Stadtgebiet stellten Neuwieder leere Getränkekästen und Pfandflaschen ...

Polizei Linz: Tesla zeichnet Unfallflucht auf

Diebstahl von drei Motorrädern
Vettelschoß. In der Nacht vom 21. auf den 22. Mai entwendeten unbekannte Täter aus einer ...

Gesundheitstipp: Serie Atemgymnastik und Atemtraining Teil 3

Arme und Schultern nach vorne dehnen
Puderbach. Ziel: Schultern, Arme, Hände, oberer Rücken, Hals und Kopf werden gelöst. ...

Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

Dierdorf. Gegenüber wird ausgemistet und anscheinend sind es vor allem seine Sachen, die rausfliegen. Ich gebe mir gar keine ...

Handfester Streit zwischen Ex-Eheleuten und einiges mehr

Neuwied. Nach insgesamt drei Unfällen entfernten sich die Verursacher unerlaubt. Dank aufmerksamer Zeugen konnten in zwei ...

Besondere Idee: Freibad Oberbieber wird großer Biergarten

Neuwied. Kurzerhand entwickelten die ehrenamtlichen Betreiber vom Heimat- und Verschönerungsverein Oberbieber (HVO) ein völlig ...

Weitere Artikel


MGV Oberhonnefeld feierte 140-jähriges Bestehen

Oberhonnefeld-Gierend. Den heutigen Namen legten die Sänger 1896 fest. Im Jubiläumsjahr des 100-jährigen Bestehens konnte ...

Kirmesgesellschaft Kleinmaischeid für guten Zweck unterwegs

Kleinmaischeid. Nach der Sammlung wurde dann noch bis in den frühen Abend hinein für die diesjährige Kirmeskrone fleißig ...

Pfingstkirmes in Segendorf

Neuwied-Segendorf. Anschließend treffen sich alle ab 20 Uhr im Festzelt an der Auwiese. Als besonderes Highlight wird dort ...

Linz lockt mit Antiquitäten- und Trödelmarkt

Linz. Zum 77. Mal findet in Linz der Antik- und Trödelmarkt statt. Er lockte am Samstag, den 9. Mai Tausende von Sammlern ...

„Unser Dorf hat Zukunft“ - Kreiskommission in Urbach

Urbach. In der Leinwandpräsentation im Haus am Hochgericht erläuterte Ortsbürgermeisterin Brigitte Hasenbring, warum Urbach ...

Das Gespenst der Burg Linz

Linz. Ein Geschwisterpaar ist nach Linz gezogen und neugierig auf die Burg Linz. Sie möchten unbedingt mehr über dieses alte ...

Werbung